Der digitale Kundendialog – smart und unabhängig

Erfolgsgeschichte einer Bank mit AVA

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Zur Sicherung ihrer Zukunftsfähigkeit müssen Banken bisherige Vorgehensweisen hinterfragen und ein einzigartiges Kundenerlebnis bieten. Vier Banken haben sich zusammengeschlossen und eine Lösung für den flexiblen Kundendialog geschaffen.

Intelligenter Chatbot für flexiblen Dialog zwischen Kunde und Bank

Mit AVA werden Kundendialoge digital, effizient und flexibel. Ein Plus für Bank und Kunde. Unabhängig von Ort und Zeit können Kunden mit dem Avatar interagieren und den intelligenten Chatbot nutzen.

Partner des Bank Blogs

Wettbewerber, Kundenerwartungen und Kostendruck machen es für Banken notwendig, bisherige Vorgehensweisen zu hinterfragen und ein einzigartiges Kundenerlebnis zu schaffen. Um zukunftsfähig und langfristig erfolgreich zu bleiben, schlossen sich vier Banken zur CUX GmbH zusammen und entwickelten die Lösung: AVA – ein Avatar, der mit Kunden in den Dialog tritt.

AVA übernimmt die Informationsaufnahme und Verarbeitung von Kundenangaben, die zur Beratung und Angebotserstellung zwar notwendig sind, aber keinen Mehrwert für Kunden und Bank bieten. Die Zielsetzung der CUX GmbH lautet: Serviceangebote innovativ erweitern und noch kundenfreundlicher gestalten, indem die Qualität der persönlichen Beratung in den Filialen mit den Vorteilen der digitalen Transformation verbunden wird.

Das Ergebnis: Der Zeitaufwand wird erheblich reduziert. Berater können sich auf die Tätigkeiten konzentrieren, die wirklich wertschöpfend sind und Kundenwünsche können schneller erfüllt werden. Deutlich wird dies am Beispiel der VR Bank Südpfalz, die als eine von vier Banken AVA entwickelt und damit ihre Baufinanzierung auf ein neues Level gebracht hat.

Ausgangssituation: Der Prozess „Baufinanzierung“

Finanzierungswünsche müssen noch schneller bearbeitet werden, um dem seit Jahren zunehmenden Wettbewerb um Immobilien und Finanzierungen standzuhalten. Dies erfordert kurze Reaktionszeiten und schlanke Prozesse. Eine Prozessanalyse bei der VR Bank Südpfalz ergab: Von der Vorbereitung des Erstgesprächs bis zur Vertragsunterschrift nahm eine Baufinanzierung 7 ½ Stunden Arbeitszeit in Anspruch. Unter der Faustregel „1 Euro pro Minute“ kostete jede Finanzierung die Bank somit mindestens 450 Euro.

Wertschöpfend sind bei diesem Prozess allerdings nur die Erstellung und Präsentation des Angebots sowie der Abschlusstermin inkl. Unterschrift. Nicht-wertschöpfend ist hingegen das Erstgespräch zur Informationsaufnahme, das nicht nur erheblich viel Zeit kostet, sondern auch Kunden frustriert: Das „Pseudogespräch“, wie es ein Kunde in einem Interview bezeichnete, bringt kein direktes Ergebnis. Erst werden noch Unterlagen benötigt und dann ein Finanzierungsvorschlag ausgearbeitet – und dafür hat man sich extra den Nachmittag frei genommen und eine Betreuung für die Kinder organisiert? Das muss doch besser gehen?

Erste Erfolgsgeschichte mit AVA

Und ob! Mit AVA wird das Erstgespräch nicht nur verkürzt, sondern ist von überall und jederzeit möglich. Der Kunde ist an keine Öffnungszeiten gebunden und kann die Informationen immer dann einreichen, wann und wo er will. Dank intelligentem Chatbot-System führt er mit dem Avatar ein intuitives Gespräch. Wer möchte, kann auch die Spracheingabe nutzen und so wirklich ein Gespräch führen. Bei der VR Bank Südpfalz ist der Avatar „Jessi“ das digitale Abbild einer Führungskraft im Bereich Baufinanzierung. Ein weiteres Aha-Erlebnis, wenn im Anschluss das persönliche Gespräch mit der echten Jessica stattfindet.

Für die Bank bedeutet AVA eine Zeitersparnis von insgesamt 3 Stunden bzw. 180 Euro: Denn AVA übernimmt nicht nur das Erstgespräch, sondern unterstützt mit einem Software-Roboter die Berater ebenfalls bei der Dateneingabe, bei der Erstellung des WKR-Protokolls und bei der Kreditantragstellung. So bleibt mehr Zeit für die individuelle Beratung, Angebotserstellung und Cross-Selling. Mit ihren 3.000 Baufinanzierungsanfragen pro Jahr entsteht für die VR Bank Südpfalz dank AVA eine Ersparnis nach Lizenzkosten von 465.000 Euro.

Das Potenzial weiter ausbauen

Der schlanke und kundenfreundliche Prozess zeigt, welches Potenzial AVA bietet – und wie gut es bei Kunden ankommt: Über 80 Prozent der Dialoge mit Avatar Jessi werden zu Ende geführt. Daher wird das System nicht nur für die Baufinanzierung, sondern neuerdings auch für den jährlichen Riester-Check genutzt. Auch ein Versicherungs-Check oder die Frage „Was kann ich mir leisten?“ soll zukünftig mit AVA schneller und flexibler durchgeführt und beantwortet werden. Die neue Dimension der Kundendialoge wächst weiter – und kann individuell für jeden Prozess und jede Bank angepasst und genutzt werden.


Mehr Informationen finden Sie hier Mehr zu AVA erfahren Sie hier: www.ava-app.de
Oder kontaktieren Sie uns direkt: kontakt@cux-gmbh.de

Über den Autor

Franziska Kurz

Franziska Kurz ist Projektleiterin, Mitarbeiterin des Innovationsmanagements und das Gesicht der Kundenbetreuung der CUX GmbH. Sie hat einen Abschluss als B.A. BWL Bank an der DHBW Karlsruhe und arbeitete zuvor als Geschäftskundenberaterin bei der VR Bank Südpfalz eG.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,69 Stern(e) - 13 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren