Anzeige

SIX Payment Services ist Partner für zuverlässige Zahlungslösungen

Das Projekt „Reichtum“

5

Social Media Kampagne der Scotiabank

Social Media Kampagne im Bankmarketing
Projekt Reichtum

Die Scotiabank hat eine Wohltätigkeitsaktion ins Leben gerufen und zeigt damit wie Social Media erfolgreich genutzt und zugleich ein Bezug zu Bankthemen hergestellt werden kann.

Hintergrund

Unter dem Namen „TheRichnessProject“ (Projekt „Reichtum“) hat die kanadische Scotiabank eine spannende Social Media Kampagne gestartet. Dazu hat Sie eine eigene Webseite ins Internet gestellt und die Menschen aufgerufen, sich dazu Gedanken zu machen, was „Reichtum“ für einen persönlich bedeutet. Gemeint ist damit nicht materieller Reichtum sondern die persönlichen Glücksmomente („moment of richness“), die man in seinem Leben empfindet.

Die Besucher der Seite können via Facebook ein Foto oder ein Video ins Netz stellen, das dieses persönliche Glücksgefühl illustriert. Die Beiträge können über den Like-Button mit Freunden auf Facebook geteilt werden.

Momente des Glücks als Beispiel für gelungenes Bankmarketing

Ausschnitt aus der Webseite The Richness Project

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Für jeden Beitrag spendet die Bank einen Can $ für wohltätige Zwecke. 128 Projekte stehen dabei zur Auswahl. Sie kommen aus den sechs Bereichen des „Bright Future“ Programs der Scotiabank: Gesundheit, Ausbildung, Soziales, Kunst und Kultur, Sport und Umwelt.Das folgende Video stellt die Aktion vor:

Um die Aktion zu promoten hat sich die Bank Unterstützung von prominenten Sportlern geholt, die Eishockeystars Cassie Campbell-Pascall und Lanny McDonald.Idee der AktionDie Idee der Aktion sei es, so Anatol von Hahn von der Scotiabank, dieses besondere Erlebnis persönlichen Glücks dazu zu nutzen, um anderen einen ebensolches Glücksgefühl zu ermöglichen, sei es durch Inspiration oder durch eine Wohltätigkeitsaktion. Die Aktion unterstützt die Kampagne der Bank „Sie sind reicher als Sie denken“ unterstützt werden.

Bewertung

Auch wenn die Aktion bislang noch eher verhalten anläuft, finde ich, dass sie ein gelungenes Beispiel sowohl für eine Marketingkampagne als auch für die Einbindung von Social Media in die Kommunikation einer Bank darstellt. Durch die Doppeldeutigkeit des englischen „Moment of Richness“ wird das materielle Thema „Reichtum“ emotionalisiert. Zudem steht sie nicht alleine sondern ist sowohl mit dem allgemeinen Wohltätigkeitsprogramm der Bank als auch mit dem aktuellen Werbeauftritt verknüpft. Damit entsteht ein ganzheitlicher Kommunikationsauftritt der Bank.Diskutieren Sie mitWie gefällt Ihnen die Aktion? Kennen Sie ähnliche oder vergleichbare Aktionen? Ich freue mich auf Ihre Kommentare und Hinweise.

Informiert bleiben mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter:


Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,00 Stern(e) - 1 Bewertung(en)

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

5 Kommentare

  1. Einerseits ein durchaus spannender Ansatz, aber ich fände eine Bank wirklich zukunftsweisend, die neben dem Slogan „Sie sind reicher als Sie denken“ das Thema auch noch gegen den Strich bürstet, also so:

    „Sie sind ärmer als Sie denken“ (aber haben es vielleicht noch nicht bemerkt). Sprich, es fehlt die auch selbstkritische Auseinandersetzung mit den lessons learnt nach der Finanzkrise, da reichen die üblichen Wohlfühlaktivitäten sicherlich nicht aus, die Bank muss deutlich mehr tun, vielleicht möchten Sie dazu auch noch meine Umfrage zum Thema „Bankenwelt trifft auf Crowdfunding und -investing“ kommentieren, da wird vieles deutlich, was auf die Branche nutzerseitig an Herausforderung zurollt (ohne die Initiative oben schmälern zu wollen).

    Freue mich also über Ihre Ergänzungen zur Umfrage: Bank trifft Crowdfunding but, make or ignore it?

    http://lochmaier.wordpress.com/2012/04/23/venture-capital-2-0-virtuelle-borse-trifft-auf-crowdfunding/

  2. Sehr interessantes Beispiel für die Nutzung von Social Media im Banken-Sektor. Hier gibt es ja noch erhebliche Defizite in der Nutzung neuer Informations- und Kommunikationstechnologien. Vor allem die kreative Umsetzung gefällt mir.

  3. “Sie sind reicher als Sie denken” war in der Tat ein wenig daneben, aber ich würde auch sagen: „Besser von der Suppe probieren als immer nur das Haar darin zu suchen“. Wir beobachten die Entwicklung
    dazu.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Kostenloser Newsletter für aktuelle Banking Trends

Für mehr Informationen hier klicken

Anzeige

Mit Amazon Echo die intelligente Sprachsteuerung von Alexa nutzen

" type="text/javascript">