Anzeige

Elaxy-Crealogix ist Partner für digitale Finanzberatung

Das neue Filialkonzept der Hamburger Sparkasse

0

Bankfilialen als Kernelement der Multikanal-Strategie

Die Hamburger Sparkasse setzt auch in Zukunft auf den Vertriebskanal Filiale. Vor kurzem hat sie einen Prototyp ihres neuen Designkonzepts vorgestellt. Erklärtes Ziel ist es, die persönlichste Multikanalbank Hamburgs zu werden.

Haspa präsentiert neues Design für Bankfilialen

Die Hamburger Sparkasse hat ein neues Designkonzept für ihre Filialen vorgestellt

Die Hamburger Sparkasse (Haspa) ist nicht nur die größte deutsche Sparkasse sondern als Besonderheit auch eine von fünf in Deutschland bestehenden freien öffentlichen Sparkassen. Sie versteht sich als Bank (!) für alle Hamburger und verfügt im und um das Stadtgebiet von Hamburg über rund 140 Filialen sowie rund 50 SB-Standorte. Ihr Marktanteil im Privatkundengeschäft liegt bei über 50 Prozent.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Gute Leistungen haben einen Preis

Im Gegensatz zu vielen anderen Instituten hat sie stets das kaufmännische Prinzip verfolgt, Leistungen auch zu bepreisen. Insbesondere mit einem Bestand von über 1,1 Millionen Girokonten sichert sie sich damit kontinuierlich fließende Erträge auch in der Niedrigzinsphase. Mit 660.000 HaspaJoker-Konten hat das Institut als Pionier das erfolgreichste Mehrwertbanking-Programm Europas aufgebaut. Daneben stehen die Girokonten mit klassischer Bepreisung.

Auch die Haspa kann sich dem Trend zum Internet-Banking nicht entziehen und will ihn daher mitgestalten. Die Zahl der Online-Produktabschlüsse hat sich im Jahr 2016 auf rund 100.000 verdoppelt. Mehr als jedes zehnte Produkt wird direkt über das Internet verkauft.

Persönlichste Multikanalbank Hamburgs als Ziel

Erklärtes Ziel der Haspa ist es, die persönlichste Multikanalbank Hamburgs zu werden. Wie Ihr Vorstandssprecher Harald Vogelsang in einem Gastbeitrag für den Bank Blog als Vision für die Haspa im Jahr 2035 ausführte, sollen die Filialen Begegnungsstätten im jeweiligen Stadtteil sein, in denen Menschen gern zusammenkommen und sich wohlfühlen. Nachbarn sollen sich dort treffen, um sich auszutauschen und Bankgeschäfte zu erledigen. Herzstück des Geschäftsmodells sollen die Mitarbeiter und ihre gute Kundenbeziehung sein. Neben der Digitalisierung bleiben damit Bankfilialen zentraler Bestandteil der Vertriebsstrategie.

Filialen als Herzstück im Multikanal-Banking

Passend zu dieser Strategie hat die Haspa vor kurzem ihr neues Filialdesign vorgestellt. Ziel des Konzeptes ist es, sich regional als Nachbar im Alltag der Kunden zu verankern. Und zwar als ein Nachbar, zu dessen Einladungen man gerne geht.

Neben einem großzügigen, offenen Raumkonzept mit einem zentralen Empfangstresen gehören unterschiedlich gestaltete Besprechungsräume sowie ein zentraler Treffpunkt zu dem neuen Designkonzept. Unternehmen, Vereine und Institutionen aus der jeweiligen Nachbarschaft (Kunden und Nicht-Kunden) wird eine kostenlose Ausstellungsfläche in der Filiale sowie im Schaufenster angeboten. iPads, kostenloses WLan sowie eine Kaffeebar sollen Vernetzung und Austausch fördern.

Dazu Harald Vogelsang:

„Wir möchten Menschen einladen, zu uns zu kommen, auch solche, die nichts von uns als Bank wollen.“

Fotostrecke Neues Filialdesign

Um die neue Bankfiliale erlebbar zu machen, hat die Hamburger Sparkasse in einer Lagerhalle einen 1:1 Prototyp des neuen Filialdesigns entwickelt und errichtet. Sie erhalten detaillierte Einblicke in das neue Design durch einen Klick auf das folgende Bild:

Neues Filialkonzept der Hamburger Sparkasse

In dieser Industriehalle vor den Toren Hamburgs hat die Haspa einen 1:1 Prototyp ihres neuen Filialkonzeptes erstellt. Klicken Sie auf das Bild um weitere Einblicke und Hintergrundinformationen in Bildern und einem Video zu erhalten.

Umsetzung des neuen Filialkonzeptes bis 2020

Raum- und Nutzungskonzepte des neuen Filialkonzeptes wurden von der Haspa gemeinsam mit Kunden, Nicht-Kunden und Mitarbeitern erarbeitet und umfassend getestet. Zudem wurde beratend eine Hamburger Design-Agentur hinzugezogen.

Derzeit verfügt die Haspa über rund 150 Filialen, von denen bis Ende des Jahres bis zu 10 geschlossen werden sollen. Ab Juni 2017 pilotiert die Haspa das neue Konzept in vier Filialen. Bis 2020 sollen – bei einem Investitionsvolumen von 30 Millionen Euro – alle dann noch bestehenden Filialen nach dem neuen Konzept umgestaltet werden. Dabei ist das neue Konzept modular aufgebaut. Im Endeffekt soll jede Filiale – passend zum Stadtteil und den Menschen die darin leben – anders aussehen.


Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Stern(e), Durchschnitt: 4,42 von 5)

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Aktuell bietet er Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management und Beratung/Consulting an und vertritt die Firma Meniga, einen innovativen Anbieter von White-Label-Lösungen für Persönliches Finanz Management (PFM) im deutschsprachigen Teil Europas.Darüber hinaus hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anzeige

Mit Amazon Echo die intelligente Sprachsteuerung von Alexa nutzen

" type="text/javascript">