Crypto Valley mit Rekordwachstum

Schweiz als weltweit führendes Blockchain-Ökosystem

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Mit der Corona-Pandemie befürchteten viele Einbrüche im Crypto Valley. Eine neue Studie zeigt jedoch, dass die Sorgen unbegründet waren. Im Gegenteil: Die Zahlen zeigen, dass das schweizerische Blockchain-Ökosystem stärker denn je wächst.

Aktuelle Trends, Studien und Research zum Thema Innovation und Innovationsmanagement

Gerade Banken tun sich nicht immer einfach mit Innovationen. Dabei müssen gerade sie sich etwas einfallen lassen, angesichts weitgehend homogener Produkte und Leistungen. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien rund um die Themen Innovation und Innovationsmanagement.

Partner des Bank Blogs

Crealogix ist Partner des Bank Blogs

Zu Anfang der Corona-Krise war noch nicht vorhersehbar, wie sich der darauffolgende Lockdown auf die Blockchain-Unternehmen und das Crypto Valley auswirken würde. Beobachter befürchteten, dass aus dem prosperierenden, weltweit führenden Schweizer Blockchain-Ökosystem ein „Death Valley“ werden könnte. Doch eine aktuelle Studie zeigt, dass die damaligen Befürchtungen sich nicht bewahrheitet haben. Im Gegenteil, die Zahlen, welche Anfang Juli des letzten Jahres bis Ende Februar 2021 umfassen, zeigen sogar ein markantes Wachstum. Das Corona-Jahr habe bewiesen, dass sich das Crypto Valley in einer starken, reifen Verfassung befinde und noch dazu auf einer soliden Grundlage mit positiven Rahmenbedingungen für weiteres Wachstum stehe.

Die positive Entwicklung habe sich bereits im September 2020 abgezeichnet. Weiterhin würden neue Startups gegründet werden, welche sich für das Crypto Valley entscheiden. Dies bestätige eindrücklich die Stärke des Standortes Schweiz bei Blockchain-Technologien.

Zuwachs bei Unternehmen und Mitarbeitern im Crypto Valley

Die Zahlen der Studie zeigen, dass die Anzahl der Unternehmen gestiegen ist. Die Anzahl der Firmen in der Schweiz und in Liechtenstein, die sich mit der Blockchain-Technologie befassen, ist von 919, gemessen in Mitte 2020, auf 960 gestiegen. Eine ähnliche Entwicklung ist bei der Anzahl der Beschäftigten zu erkennen: Im selben Zeitraum ist die Anzahl der Mitarbeiter von 4.780 auf über 5.000 gestiegen. Festzustellen sind im Crypto Valley neun Blockchain-Hotspots: Der Kanton Zug als Zentrum des Crypto Valley mit 433 Unternehmen, gefolgt von Zürich mit 178 Unternehmen, Liechtenstein mit rund 80 Unternehmen, Genf mit über 50 Unternehmen sowie Tessin, Waadt, Neuenburg, Luzern, Bern, und Schwyz mit einer Anzahl von Unternehmen zwischen 10 und 50.

Betrachtet man die 50 größten Unternehmen im Crypto-Valley, haben diese zusammen laut der Studie eine Marktkapitalisierung von fast 255 Milliarden Dollar. Mitte 2020 waren es erst knapp 38 Milliarden Dollar – demnach verzeichnen sie einen enormen Anstieg von 217.4 Milliarden Dollar. Bei 11 der 50 Unternehmen handelt es sich um sogenannte Unicorns, welche jeweils eine Marktbewertung von über 1 Milliarde Dollar aufweisen. Hierzu gehören

  • Ethereum mit 157.2 Milliarden Dollar,
  • Cardano mit 40.6 Milliarden Dollar,
  • Polkadot mit 29.3 Milliarden Dollar,
  • Aave mit 3.9 Milliarden Dollar,
  • Cosmos mit 3.8 Milliarden Dollar,
  • Solana mit 3.3 Milliarden Dollar,
  • Tezos mit 2.6 Milliarden Dollar,
  • Dfinity mit 2 Milliarden Dollar,
  • Near mit 1.1 Milliarden Dollar
  • Nexo mit 1.1 Milliarden Dollar sowie
  • Diem mit genau 1 Milliarde Dollar.

Finanzplatz Schweiz als Innovationstreiber für Blockchain

Die Schweiz als Finanzplatz und der Boom in der FinTech-Branche haben einen erheblichen Einfluss auf das Crypto Valley. Die Studie zeigt, dass sich zahlreiche Unternehmen mit der Einführung von digitalen Vermögenswerten, Kryptowährungen und der dezentralen Infrastruktur (Speicherung und Abwicklung) beschäftigen. Dabei setzen und etablieren verschiedenste Akteure Strategien für digitale Vermögenswerte – währenddessen erhalten Kryptowährungen eine hohe Akzeptanz bei institutionellen Anlegern. So gewinnen neue Finanzanwendungen, sogenannte DeFi-Projekte, an Bedeutung.

Schweiz bietet hervorragende Rahmenbedingungen

Zahlreiche Gründe sprechen dafür, dass das Crypto Valley weiterwachsen wird. Mit der just eingeführten Blockchain-Gesetzgebung verfügt die Schweiz über eine der fortschrittlichsten Blockchain-Gesetzgebung weltweit. Damit hat die Schweiz zugleich eine robuste und solide Grundlage für das Prospieren des Crypto Valley geschaffen – dies gilt auch in schweren Zeiten. Weiterhin profitiert die Blockchain-Technologie von der beschleunigten Digitalisierung – forciert durch die Corona-Pandemie.

Zudem befinden sich viele der renommierten Blockchain-Protokoll-Entwickler der wichtigen Blockchains in der Schweiz, sodass auch global die Ausstrahlung der Schweiz als Blockchain-Ökosystem und die Attraktivität des Crypto Valley für Unternehmer, Forscher und Investoren stark wächst.

Last not least haben Finanzplatz Schweiz und der Boom in der FinTech-Branche wesentlichen Einfluss auf das Crypto Valley.

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zu Studien und Whitepapern.

Sie sind bereits Abonnent? Hier geht es zum Login
 

Noch kein Premium-Leser?
Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Bank Blogs (Studienquellen, E-Books etc.) und viele weitere Vorteile.

>>> Hier anmelden <<<

Ein Service des Bank Blogs
Der Bank Blog prüft für Sie regelmäßig eine Vielzahl von Studien/Whitepapern und stellt die relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Als Premium Abonnent unterstützen Sie diesen Service und die Berichterstattung im Bank Blog.

Über den Autor

Sophie Conrad

Sophie Conrad ist freie Mitarbeiterin des Bank Blogs. Als Studentin der Medienwissenschaft und Politik, Wirtschaft, Gesellschaft war sie bei dem Westdeutschen Rundfunk in Dortmund tätig und schreibt nun als freiberufliche Autorin, unter anderem für die Dortmunder und Castroper Ruhr Nachrichten.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 2 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren