Neuer Binärer Code: Aus Fiducia & GAD wird Atruvia

Corona-Krise führt zu mangelnder Zusammenarbeit

Belastungsprobe für Unternehmen

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Die Anforderungen an die Zusammenarbeit in Unternehmen haben sich deutlich verändert. Eine aktuelle Studie zeigt: Die Corona-Krise ist eine starke Belastungsprobe für die Kommunikation in Unternehmen.

Aktuelle Trends, Studien und Research zu Führung und Leadership

Führung (oder Management) bedeutet nicht zwangsläufig auch Leadership. Beides ist jedoch wichtig, gerade in Zeiten der Veränderung. Dies gilt auch für Banken und Sparkassen. Studien über aktuelle Trends und Entwicklungen zu diesem wichtigen Themenbereich finden Sie im Bank Blog.

Partner des Bank Blogs

Die SWK-Bank ist Partner des Bank Blogs

Die Corona-Pandemie stellt Unternehmen und deren Mitarbeiter nach wie vor auf eine harte Probe. Laut einer aktuellen Studie der Unternehmensberatung Staufen schaffen es aktuell nur 22 Prozent der Unternehmen, eine Zusammenarbeit auf dem Niveau vor der Corona-Krise zu gewährleisten. Dies betreffe nicht nur die Kommunikation zwischen Führungskräften und Mitarbeitern sondern auch die zwischen den Mitarbeitern untereinander.

Trotz Videokonferenzen & Co. blieben rund 80 Prozent der Unternehmen in Sachen Zusammenarbeit nach wie vor deutlich unter dem Niveau vor Corona. Diese belastende Situation hat direkten Einfluss auf die zentralen Kennzahlen der Betriebe. So verringere etwa eine schlechte Zusammenarbeit in 72 Prozent der Unternehmen spürbar die Effizienz.

7 Aspekte einer schlechten Zusammenarbeit

Die Studie identifiziert die folgenden sieben Aspekte der verschlechterten Kommunikation und Zusammenarbeit:

1. Fehlender informeller Austausch

Kantinen und Kaffeeküchen fallen als Kommunikationszentralen aus. Der kurze Ruf über den Schreibtisch oder der spontane Gang ins Nachbarbüro lassen sich virtuell offenbar nur schwer ersetzen.

2. Sprachlosigkeit wird verstärkt

Die Pandemie wirkt als Katalysator für Sprachlosigkeit. Bereits vor der Krise wurde zu wenig und vor allem nicht mit jedem gesprochen. Diese Versäumnisse fallen den Unternehmen nun auf die Füße.

3. Digitale Überflutung

Megatrends wie Digitalisierung, Internationalisierung und Individualisierung verändern schon seit Jahren die Formen der Zusammenarbeit. Allerdings nicht immer zum Besseren: Mitarbeiter gehen oft in einer Flut an E-Mails unter. Die Vielzahl von Videokonferenzen führt zu einem weiteren Anstieg des Pegels.

4. Führungskräfte und Kulturwandel

Damit der Bedarf an digitalen Tools gehoben werden kann, bedarf es eines Kulturwandels. Hier kommt den Führungskräften eine zentrale Rolle zu.

Whitepaper für CISOs für die erfolgreiche Cloud-Transformation

Ungenutztes Potential der Digitalisierung

Das volle Potential der Digitalisierung bleibt oft ungenutzt. Noch endet in zu vielen Unternehmen die digitale Unterstützung der Zusammenarbeit bei reinen Kommunikationstools wie Teams, Zoom und Co.

Schwächelnde Kennzahlen

Kennzahlen wie Effizienz, Kosten, Qualität, Kundenzufriedenheit und Innovationskraft schwächeln spürbar aufgrund von schlechter Zusammenarbeit.

Chefsache Zusammenarbeit

Kollaboration muss zur Chefsache werden. Die in der aktuellen Krise von vielen Unternehmen gemachten positiven Erfahrungen, alte Strukturen aufzubrechen und Zusammenarbeit neu zu denken, bilden dafür einen idealen Ausgangspunkt.

Mangelhafte Zusammenarbeit schlägt auf die Kosten durch

Die Studie zeigt, dass die vermeintlich weichen Faktoren bereits Spuren in den harten Kennzahlen hinterlassen. 75 Prozent der Unternehmen würden hinsichtlich ihrer Effizienz unter den Auswirkungen einer schlechten Zusammenarbeit leiden. Bei der Hälfte der Unternehmen schlage die mangelhafte Kollaboration direkt auf die Kosten durch.

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zu Studien und Whitepapern.

Sie sind bereits Abonnent? Hier geht es zum Login
 

Noch kein Premium-Leser?
Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Bank Blogs (Studienquellen, E-Books etc.) und viele weitere Vorteile.

>>> Hier anmelden <<<

Ein Service des Bank Blogs
Der Bank Blog prüft für Sie regelmäßig eine Vielzahl von Studien/Whitepapern und stellt die relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Als Premium Abonnent unterstützen Sie diesen Service und die Berichterstattung im Bank Blog.

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 3 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren