Die 10 führenden Unternehmen bei Blockchain-Patenten

Chinesische BigTechs dominieren bei DLT

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Die chinesischen BigTechs Alibaba und Ant Financial führen das Ranking für Blockchain-Patentanmeldungen im Jahr 2019 an. Nur wenige Banken sind unter den Top 100. Deutsche Institute sucht man vergebens, dafür überraschen andere deutsche Unternehmen.

Studien und Research zu Trends und Entwicklungen zum Einsatz von Technologie in der Finanzdienstleistung

Technologie ist nicht erst seit der Digitalisierung ein wichtiger Faktor für Finanzdienstleister. Im Bank Blog finden Sie Studien zu den wichtigsten Trends und Entwicklungen.

Partner des Bank Blogs

Namics ist Partner des Bank Blogs

Weltweit wird in vielen Ländern der Welt die Entwicklung der Blockchain-Technologie beschleunigt. Anwendungen gibt es für viele Bereich, wie digitale Finanzen, das Internet der Dinge, intelligente Fertigung, Lieferkettenmanagement, Transaktionen mit digitalen Assets und andere. Vor allem in China hat die Entwicklung technologischer und industrieller Innovationen viel Aufmerksamkeit erhalten. Blockchain wurde dort zur nationalen Strategie erklärt.

Chinesische Technologiekonzerne dominieren denn auch bei der Anmeldung von Blockchain-Patenten. Sie belegen die ersten drei Plätze, sieben der zehn besten und 19 der Top 30. Alleine Alibaba und Ant Financial haben einer Untersuchung von IPRDaily zufolge in den letzten Jahren insgesamt 2.344 Ansprüche eingereicht. Der Großteil der Blockchain-Patentanmeldungen von Alibaba im Jahr 2019 wurde vom Blockchain-Team von Ant Financial eingereicht und konzentriert sich auf kommerzielle Anwendungsfälle wie Zahlung, Finanzen, Versicherung und Sicherheit. Anfang April hat Ant Financial seine proprietäre Blockchain-Plattform für kleine Unternehmen und Entwickler geöffnet, um die Erstellung vertrauenswürdiger digitaler Anwendungen für Benutzer zu erleichtern.

Alibabas Patentzahl ist damit mehr als doppelt so hoch wie die Anzahl der Anmeldungen, die der nächste chinesische Riese auf der Liste, TenCent, eingereicht hat. Dessen Schwerpunkt liegt auf der Erstellung von Inhalten und dem Engagement in sozialen Medien.

Das einzige Unternehmen aus einem westlichen Land ist IBM mit 240 Patentanmeldungen im vergangen Jahr und 558 insgesamt.

Chinesische Technologiekonzerne dominieren Blockchain-Patente

Unter den Top 10 der Unternehmen mit Blockchain Patentanmeldungen für 2019 sind sieben aus China vertreten.

Highlights aus den Top 100 Blockchain-Unternehmen

Hier einige Highlights aus der Top 100 Liste der Unternehmen mit den meisten Blockchain-Patenten in 2019:

  • Platz 15: MasterCard (133 Blockchain-Patente in 2019/345 insgesamt).
  • Platz 17: Siemens als führendes deutsches Unternehmen (115/204).
  • Rang 23: Accenture (74/161),
  • Rang 24: Visa (74/142),
  • Rang 27: Microsoft (67/130),
  • Rang 30: Intel (57/119),
  • Rang 35: Bank of America (51/131).
  • Rang 44: JP Morgan (34/61).
  • Rang 75: Bundesdruckerei (19/61).
  • Tang 79: Capital One (18/30).
  • Rang 85: SAP (18/31).
  • Rang 98: PayPal (15/26).

Deutsche Banken sucht man unter den Top100 vergebens. Angemerkt sei allerdings, dass es unterschiedliche Blockchain-Rankings gibt, da die Klassifizierung eines Blockchain-Patents nicht ganz einfach ist. Einige Auswertungen enthalten möglicherweise alle Anwendungen in Bezug auf Kryptografie und Geschäftsprozesse, die Kryptografie verwenden. Diese Kategorien umfassen Blockchain, aber auch mehrere andere Sicherheitsanwendungen. Zudem gibt es mit Distributed Ledger eine Technologiebezeichnung, die synonym für Blockchain verwendet wird. Angemerkt sei auch, dass viele Blockchains Open Source Lösungen sind und daher keiner Patentierung unterliegen.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 5 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

1 Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren