Blockchain zur Finanzierung nachhaltiger Infrastrukturen

Vier Fallstudien zur Nutzung von Distributed-Ledger-Technologien

Wie kann Blockchain-Technologie zur Finanzierung von nachhaltiger Infrastruktur genutzt werden? Eine Studie zeigt anhand von vier Fallstudien Potentiale und mögliche Anwendungsgebiete.

Trends, Studien und Research zum Firmenkundengeschäft, Corporate und Investment Banking

Studien und Research zu Trends und Entwicklungen im Firmenkundenbereich der Banken, inklusive Corporate und Investment Banking.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Partner des Bank Blogs

Die Targobank ist Partner des Bank Blogs

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit und verlangt nach einer grundlegenden Neubewertung bestehender Infrastruktur. Innovationen im Infrastruktur-Bereich, wie z.B. in den Bereichen Mobilität, Energieversorgung oder in der Landwirtschaft, könnten die weltweiten Treibhausgasemissionen deutlich senken. Vor allem neue Technologien spielen hier eine wichtige Rolle, da sie das Potential haben, aktuelle Prozesse und Strukturen neu zu gestalten.

Blockchain ist in diesem Zusammenhang besonders interessant. Die Technologie ermöglicht es, Transparenz zwischen Stakeholdern über Infrastruktur-Daten herzustellen und somit Effizienz, Standardisierung und möglicherweise neue Geschäftsmodelle voranzutreiben.

Das Potential von Distributed-Ledger-Technologien

Eine Studie erörtert das Potential von Distributed Ledger Technologies (DLT) hinsichtlich der Herausforderungen bei der Entwicklung von Infrastruktur, vor allem in den Sektoren Energie, Transport und Landwirtschaft. Sie wurde im Rahmen einer gemeinsamen Initiative der OECD, der UN Environment und der World Bank Group, veröffentlicht. Das Deloitte Blockchain Institute hat als Co-Autor mitgewirkt. Neben Effizienzpotentialen im Betrieb von Infrastruktur geht sie vor allem auch auf die Freilegung und Orchestrierung von zielgerichteten Klimainvestitionen ein.

Blockchain als digitaler Enabler

In Infrastrukturprojekten stellen sich folgende Herausforderungen, die durch Blockchain adressiert werden:

  • Finanzierung: Die Finanzierung von Infrastrukturprojekten ist weitestgehend auf institutionelle Investoren beschränkt. Durch Tokenisierung von Infrastruktur-Assets kann Blockchain neue Finanzierungsquellen eröffnen und existierende Finanzierungswege besser nutzen.
  • Transparenz & Abstimmung: Auf globaler Ebene sind Daten oft intransparent, sodass Finanzierungsströme oder Maßnahmen nicht hinreichend verfolgt werden können. Blockchain-Lösungen können Transparenz schaffen und somit eine verbesserte Abstimmung zwischen verschiedenen Stakeholdern (z.B. lokalen Regulatoren, internationalen Prüfungs-Organisationen und Marktplätze) ermöglichen.
  • Sensibilisierung & Zugang: Unternehmen und Endkunden sind sich oft nicht bewusst, welche Auswirkungen ihre Entscheidungen auf das Klima haben, oder sehen Hürden bei der Nutzung von klimafreundlichen Alternativen. Durch neue Geschäftsmodelle, die durch die Blockchain-Technologie ermöglicht werden, kann der Zugang zu klimafreundlichen Alternativen für Unternehmen und Endkunden verbessert werden.

Vier Fallstudien zu Blockchain-Technologien

Folgende vier Case Studies wurden im Rahmen der Studie im Detail beleuchtet:

  • Dezentrale Finanzierungsplattform,
  • Blockchain-basierter Markt für Emissionszertifikate,
  • Blockchain-basiertes Vertragsmanagement (Lifecycle Contract Management) sowie
  • Blockchain als Protocol Layer.

Dezentrale Finanzierungsplattform

Infrastrukturprojekte benötigen signifikante Finanzierungen, welche aktuell von institutionellen Investoren dominiert werden. Durch die Tokenisierung von Infrastruktur-Assets können digitale Tokens geschaffen werden, die leicht zwischen Investoren gehandelt werden können. Dadurch werden neue Finanzierungsquellen für Infrastrukturprojekte erschlossen (z.B. Micro-Investments) und existierende Finanzierungswege effizienter genutzt.

Blockchain-basierter Markt für Emissionszertifikate

Der Handel von Emissionszertifikaten steht vor verschiedenen Herausforderungen, beispielsweise bei der Nachverfolgung von Zertifikaten, der Verknüpfung verschiedener Systeme oder bei der Einhaltung von vorgeschriebenen Quoten.

Die Abbildung von Emissionszertifikaten auf der Blockchain könnte dazu beitragen, dass eine transparente Datenbasis auf globaler Ebene entsteht. Durch die bessere Nachverfolgung und geringere Transaktionskosten kann können der Umlauf von Zertifizierung besser beobachtet, Zertifikate leichter gehandelt und Quotenregeln besser kontrolliert werden.

Blockchain-basiertes Vertragsmanagement (Lifecycle Contract Management)

Durch häufige Änderungen in Verträgen von Baugesellschaften und der Vielzahl von Subunternehmern in Infrastrukturprojekten ist oft nicht transparent, welche Vertragsversion zu welchem Zeitpunkt rechtlich gültig ist. Missverständnisse führen in diesem Zuge oft zu Rechtsstreitigkeiten und Strafzahlungen.

Bei einem „Lifecycle Contract Management” System auf Blockchain-Basis werden alle Vertragsversionen als Hash auf der Blockchain festgehalten, damit von allen Beteiligten transparent kontrolliert werden kann, welche Vertragsbedingungen zu welchem Zeitpunkt gültig waren.

Blockchain als Protocol Layer

Die Bereitstellung eines zugrunde liegenden liegenden Blockchain-Protokolls würde es Unternehmen und Organisationen ermöglichen, eigene dezentrale Applikationen zu entwickeln. Dies erleichtert das Teilen von Daten zwischen verschiedenen Parteien, z.B. finanzielle Performance, ESG- Kriterien oder Investoreninformationen zu Infrastrukturprojekten. Somit kann erhöhte Transparenz im Bereich Governance, Stakeholder-Alignment und Einhaltung von Standards geschaffen werden.
Zum Downloadlink zur Studie (engl.) sowie der wichtigsten Ergebnisse (engl.) gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 4 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren