Biodiversität wird zum Schlüsselfaktor für die deutsche Wirtschaft

Geschäftschancen und Natur sichern

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Biodiversität gewinnt als entscheidender Faktor für die deutsche Wirtschaft zunehmend an Bedeutung. Eine aktuelle Studie untersucht, wie das Thema bei Unternehmen verankert ist, welche Maßnahmen sie ergreifen und welche Zukunftschancen sich daraus ergeben.

Studien rund um die grüne Transformation, Nachhaltigkeit und ESG

Im Kampf gegen den Klimawandel sind die grüne Transformation für mehr Nachhaltigkeit und die Umsetzung der ESG-Kriterien zu zentralem Aufgaben für Wirtschaft, Staat und Gesellschaft geworden. Studien zu den neuesten Trends und Entwicklungen und wie darauf reagiert werden kann finden Sie im Bank Blog.

Partner des Bank Blogs

Atruvia ist Partner des Bank Blogs

Weltweit ist seit 1970 der Bestand der untersuchten Arten im WWF Living Planet Report im Durchschnitt um 69 Prozent zurückgegangen. In Deutschland sind 33 Prozent der Wirbeltiere und 31 Prozent der Pflanzenarten vom Aussterben bedroht.

Die Hauptursachen für den Verlust der Artenvielfalt sind Veränderungen in der Nutzung von Land, Süßwasser und Meeresgebieten, die Ausbeutung natürlicher Ressourcen, Umweltverschmutzung, das Eindringen invasiver Arten und Krankheiten sowie der Klimawandel.

Eine Doppelkrise aus Erderhitzung und Artensterben ist dramatisch und wird Gesundheit, Ernährung, Wohlstand und Sicherheit gravierend beeinflussen. Diese Entwicklung gefährdet nicht nur die Natur und die menschlichen Lebensräume, sondern auch die Grundlagen unserer Wirtschaft.

Deutsche Unternehmen und Biodiversität

Deutschland übt durch seine Fertigungsindustrie, die exportorientierte Wirtschaft, das bedeutende Finanzzentrum und die hohe Nachfrage nach Agrarimporten einen vergleichsweise starken Einfluss auf die zugrunde liegenden Ursachen des Artensterbens aus. Dieser Einfluss erstreckt sich nicht nur auf die betrieblichen Aktivitäten der Unternehmen selbst, sondern resultiert auch aus den Handlungen in besonders vorangeordneten Stufen ihrer Wertschöpfungsketten und teilweise in nachgelagerten.

Die Unternehmensberatung Bain und der WWF haben in einer Studie untersucht, wie das Thema Biodiversität bei Unternehmen in Deutschland verankert ist, welche Maßnahmen sie ergreifen und welche Zukunftschancen sich daraus ergeben.

Biodiversität noch keine Top-Priorität

Der Befragung zufolge schreiben deutsche Unternehmen dem Thema Biodiversität eine hohe Bedeutung zu. Dennoch steht es derzeit nicht ganz oben auf ihrer Prioritätenliste. Die Aktivitäten zum Schutz der Artenvielfalt werden oft von intrinsischer Motivation geleitet, während Risikobegrenzung und kommende Regularien zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Inzwischen haben viele Unternehmen allerdings begonnen, ihre Auswirkungen auf die Artenvielfalt zu analysieren und einzugrenzen, einige bemühen sich um erste Gegenmaßnahmen.

Schutz der Natur – und neue Geschäftschancen

Gemäß der Studie scheitern derzeit Maßnahmen zum Schutz der Artenvielfalt vor allem aufgrund des Mangels an einheitlichen Messgrößen und Methoden. Zudem konkurriert das Thema mit anderen um Aufmerksamkeit und Ressourcen, und nicht zuletzt gestaltet es sich schwierig, notwendige Maßnahmen in den Lieferketten voranzutreiben.

Langfristig dürfte das Biodiversitätsmanagement zu einer allgemeinen Anforderung werden, da die damit verbundenen Risiken zunehmen. Infolgedessen werden auch die relevanten Gesetze und Vorschriften verschärft.

Unternehmen, die ihren Einfluss auf die Biodiversität effektiv managen und Vorreiter in diesem Bereich sind, können sich letztendlich Wettbewerbsvorteile sichern – sei es durch den Zugang zu Wachstumsmärkten, die steigende Nachfrage nach umweltfreundlichen Produkten, Kostenersparnisse, günstigere Finanzierungskonditionen oder eine verbesserte Reputation.

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zu Studien und Whitepapern.

Sie sind bereits Abonnent? Hier geht es zum Login
 

Noch kein Premium-Leser?
Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Bank Blogs (Studienquellen, E-Books etc.) und viele weitere Vorteile.

>>> Hier anmelden <<<

Neu: Tagespass Studien
Sie wollen direkten Zugriff auf einzelne Studien, aber nicht gleich ein Premium-Abonnement abschließen? Dann ist der neue Tagespass Studien genau das richtige für Sie. Mit ihm erhalten Sie für 24 Stunden direkten Zugriff auf sämtliche Studienquellen.

>>> Tagespass Studien kaufen <<<


Ein Service des Bank Blogs
Der Bank Blog prüft für Sie regelmäßig eine Vielzahl von Studien/Whitepapern und stellt die relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Als Premium Abonnent unterstützen Sie diesen Service und die Berichterstattung im Bank Blog.

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Get Abstract: Zusammenfassungen interessanter Businessbücher

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren