Besser als der Zufall

Die Strategie für erfolgreiche Innovation

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Innovationen sind keine Glücksache, wenn man sie als Dienst am Kunden begreift. In „Besser als der Zufall“ stellt das Autorenteam um Innovationspapst Clayton M. Christensen vor, wie mit dem Konzept von „jobs to be done“ erfolgreich Innovationen entwickelt werden.

Buchtipps und Leseempfehlungen für Bankmanager und -mitarbeiter

Die Bereitschaft zu lebenslangem Lernen ist als Bestandteil einer Karriere in Zeiten der Veränderung allgemein akzeptiert. Dass „Lesen bildet“ weiß schon der Volksmund. Obwohl wir alle tagtäglich viel zu viel lesen „müssen“, lesen wir wohl alle gleichzeitig auch viel zu wenig. Im Bank Blog finden Sie daher Hinweise und Empfehlungen auf interessante Bücher, die Ihnen neue Erkenntnisse und Ideen vermitteln sollen.

Partner des Bank Blogs

YouGov ist Partner des Bank Blogs

Kaum jemand bestreitet noch, dass in einer Welt des kontinuierlichen Wandels Innovationen eine wichtige Voraussetzung für die Sicherung zukünftigen Unternehmenserfolgs sind. Dennoch bringen disruptive Innovationen immer wieder etablierte und erfolgreiche Unternehmen oder sogar ganze Branchen ins Straucheln, weil diese das Potenzial zunächst unscheinbarer Innovation übersehen.

Doch wie findet man die richtigen Innovationen und wie kann die Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen zielgerichtet angegangen werden, so dass Innovationen keine Glücksache mehr sind? Wie können Unternehmen disruptiven Innovationen anderer sogar zuvorkommen?

Ursprung disruptiver Innovationen

In seinem Bestseller „The Innovator’s Dilemma“ hat Clayton M. Christensen analysiert, welche Fehler Unternehmen angesichts einer Disruption typischerweise machen und wie sie eine solche Bedrohung vorsehen können. In „Besser als der Zufall“ zeigt er, wie Unternehmen bereits vorbeugend innovativ tätig werden können.

Im Mittelpunkt stehen – einmal mehr – der Kunde und sein Bedarf. Dieser kann funktionaler, emotionaler oder sozialer Natur sein. Um den Erfolg oder Misserfolg von Produkten zu verstehen, ist es zwingend erforderlich all diese Dimensionen zu untersuchen.

Buchtipp: Besser als der Zufall - Clayton M. Christensen

Besser als der Zufall – Die Strategie für erfolgreiche Innovation

Jobs to be Done

Kernpunkt ist die Überlegung, dass ein Kunde ein Produkt oder eine Dienstleistung vor allem dann kauft, wenn es eine Lösung seines Problems (seines „Job to be done“) bringt. Je besser ein Angebot dies vermag, umso größer sind seine Erfolgsaussichten. Unternehmen sollten sich daher auf diese „jobs to be done“ konzentrieren und sich nicht verzetteln. Dazu müssen sie genau hinzuschauen, was Kunden wirklich wünschen und Produkte entwickeln, die diese Wünsche erfüllen und den Verbrauchern Fortschritte bescheren.

Klingt simpel, ist es aber nicht, denn die Wege zu erfolgreichen Innovationen sind nicht ausgeschildert, vielfältig und selten gradlinig. Die hinter der Methode stehende Geisteshaltung der „Kundenorientierung“ beschreibt das Konzept nur unzureichend.

Clayton M. Christensen liefert mit dem Jobs-to-Be-Done-Ansatz ein umfassendes Konzept, wie man die Wünsche der Kunden erkennt und in den eigenen Produkten oder Dienstleistungen umsetzen kann. Dabei wird auch auf mögliche Fallstricke eingegangen. Zahlreiche teils ausführliche Beispiele aus der Wirtschaft veranschaulichen das Konzept und machen die Lektüre kurzweilig.

Über die Autoren

Clayton M. Christensen ist Bestsellerautor, Experte für Disruption und Professor an der Harvard Business School.

Im folgenden kurzen Video erläutert er sein Jobs-to-be-done-Konzept:

Taddy Hall ist Direktor und Leiter für Strategische Innovation bei der Cambridge Group.

Karen Dillon ist freie Redakteurin bei der Harvard Business Review.

David S. Duncan ist Seniorpartner der Unternehmensberatung Innosight mit Schwerpunkt Innovationsstrategien und Disruption.

Buch oder Zusammenfassung

Das Buch hat 287 Seiten und ist flott und anschaulich geschrieben. Sie erhalten es u.a. bei Amazon:

Bei GetAbstract erhalten Sie die wesentlichen Inhalte des Buches in einer qualifizierten fünfseitigen Zusammenfassung. Sie sparen Zeit bzw. können sich z.B. danach entscheiden, ob Sie das Buch auch als Ganzes lesen wollen.

Get Abstract: Zusammenfassungen interessanter Businessbücher

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,86 Stern(e) - 7 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren