Banken profitieren von der ESG-Analyse bei Krediten

Herausforderungen bewältigen und Chancen nutzen

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Herausforderungen meistern, Chancen ergreifen: Banken sind gefordert, bestehende Kreditportfolios nach ESG-Kriterien zu analysieren. Dies birgt nicht nur Herausforderungen, sondern eröffnet auch neue Möglichkeiten für innovative Vertriebschancen.

Vertriebschancen für Banken durch ESG-Analyse von Krediten

Wie Banken von der ESG-Analyse bestehender Kreditportfolios profitieren können

Partner des Bank Blogs

Genesys ist Partner des Bank Blogs

Die aktuelle EU-Taxonomie verpflichtet Banken und Versicherungen zur eingehenden Analyse bestehender Kreditportfolios im Hinblick auf Umwelt-, Sozial- und Governance-Kriterien (ESG). Die ESG-Analyse von Immobilienportfolios wird jedoch nicht nur durch regulatorische Vorgaben vorangetrieben, sondern auch durch globale Umweltziele, die darauf abzielen, den Immobiliensektor als bedeutenden CO₂-Emittenten zu transformieren. Die Dringlichkeit dieses Vorhabens wurde erst kürzlich auf der COP 28 Ende 2023 deutlich, als die Europäische Zentralbank (EZB) Banken vor Geldstrafen warnte, sollten Klimarisiken weiterhin ignoriert werden.

Jenseits solcher Szenarien ergeben sich für Kreditinstitute durch eine fundierte Risikoanalyse bestehender Kreditportfolios, die aktuelle ESG-Kriterien berücksichtigt, allerdings auch Chancen im Cross- und Upselling.

Erschließung neuer Geschäftsfelder in anspruchsvollen Zeiten

Das aktuelle Marktumfeld hält die Anzahl an Immobilientransaktionen weiterhin historisch tief, was in Teilen zu einem Rückgang im Baufinanzierungs-Neugeschäft um bis zu 70 Prozent im Vergleich zu den Vorjahren geführt hat. Dies hat erhebliche Einbußen im Zinsdifferenzgeschäft zufolge. Die Erschließung neuer Geschäftsfelder wird somit zur Notwendigkeit, um auf dem Markt bestehen und im besten Fall auch wieder wachsen zu können.

Die ESG-Analyse erweist sich in diesem Kontext als gewinnbringend. Durch das Aufdecken der Potenziale für die energetische Sanierung können Banken ihre Kundschaft proaktiv mit den notwendigen Krediten für die Renovierungsprojekte versorgen. Der FinTech- und PropTech-Sektor liefert hierfür bereits digitale Produktlösungen, die den Banken und Versicherungen eine schnelle und kostengünstige Analyse der bestehenden Immobilienportfolios und Kreditengagements in Bezug auf die aktuellen Energie- und CO₂-Werte bei Standard-Wohnimmobilien bieten.

Die Integration solcher innovativen Lösungen ist dann auch bei der nachfolgenden Simulation von Sanierungs- und Wertsteigerungspotenzialen der Immobilien unverzichtbar.

Innovative Lösungen nutzen, um das Marktpotenzial zu maximieren

Ein Beispiel für eine solche innovative Lösung ist der PriceHubble Renovation Advisor. Mit dem All-In-One Sanierungsrechner erhalten Banken und Versicherungen die Möglichkeit, ihre Kundschaft umfassend zur energetischen Sanierung ihrer Immobilien zu beraten. Dies beinhaltet eine initiale Kostenschätzung sowie eine detaillierte Maßnahmenplanung für die Sanierung.

Die PriceHubble Lösung ist die Antwort der Banken und Versicherungen auf den steigenden Beratungs- und Finanzierungsbedarf im Zusammenhang mit energetischen Sanierungen. Sie ermöglicht, die Ist-Situation einer Wohnimmobilie sowie eine umfassende Übersicht der Modernisierungseffekte innerhalb weniger Minuten darzustellen. In nur wenigen Schritten erhalten die Kunden Auskunft über den potenziellen künftigen Immobilienwert nach erfolgreicher Sanierung.

Die Lösung unterstützt Banken und Versicherungen dabei, das volle Marktpotenzial aus Neu- und Bestandskundschaft im Rahmen der ESG-Kundenberatung auszuschöpfen und von neuen Geschäftsabschlüssen zu profitieren.

Die Immobilie als wichtiger Touchpoint

Um die Potenziale bei der ESG-bezogenen Kundenberatung zu nutzen, ist der Zugang zu aktuellen und verlässlichen Immobiliendaten entscheidend. Der Property Tracker von PriceHubble kann hierbei nützlich sein, um die Kundschaft mit aktuellen Immobilien-Updates zu versorgen. Denn in Zeiten, in denen ESG-Konformität bei der Immobilienbewertung an Bedeutung gewinnt, ist es wichtig, über aktuelle Wertentwicklungen informiert zu bleiben.

Der Austausch aktueller Immobiliendaten mit der Kundschaft ist für Banken und Finanzdienstleiter ein wichtiger Touchpoint, um Beratungsleistungen anzubieten, die auf die Werterhaltung oder Wertsteigerung ihrer Immobilien abzielen. Durch den Einsatz passender Tools können verschiedene Effekte für die Kundschaft sichtbar gemacht und darauf zugeschnittene Finanz- und Versicherungsprodukte in den Fokus gestellt werden.

Warum ein „weiter so“ nicht ausreicht

In der heutigen Zeit wirtschaftlicher und politischer Unsicherheit sind Finanzdienstleister zum Umdenken gezwungen. In einer Phase rückläufigen Umsatzes bei klassischen Bank- und Versicherungsprodukten sind neue, innovative Lösungen gefragt, die die Kundschaft bei ESG-bezogenen Herausforderungen unterstützen. Kreditgeber sind dabei auf Anbieter von Lösungen angewiesen, die belastbare Schätzverfahren zur Wertermittlung bestehender Kreditportfolios garantieren und dabei die Energieeffizienz als entscheidendes Bewertungskriterium berücksichtigen.

Mit den Lösungen Property Tracker und Renovation Advisor von PriceHubble haben kreditgebende Institute die Möglichkeit, neue Geschäftszweige erfolgreich zu erschließen.


Mehr Informationen und Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.


Partner des Bank Blog: PriceHubble

Partner des Bank Blog: PriceHubble

Mehr über das Partnerkonzept des Bank Blogs erfahren Sie hier.

Über den Autor

Christian Crain

Christian Crain ist Regional Director DACH und CEE bei PriceHubble und treibt die Expansion der innovativen Lösungen des B2B-Unternehmens in der Region voran. Zuvor war er u.a. Chief Operating Officer bei der MoneyPark AG und davor bei der Interhyp AG tätig, wo er am Aufbau der Niederlassung in Berlin beteiligt und Leiter des Privatkundengeschäfts war.

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Get Abstract: Zusammenfassungen interessanter Businessbücher

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren