SAP-Forum für Banken und Versicherer

Durch intelligente Automatisierung erfolgreich wachsen – Infografik

Von der Kosten- zur Wachstumsstrategie

Eine intelligente Automatisierung von Betriebsmodellen bietet Finanzdienstleistern ein hohes Effizienzsteigerungspotential. Im internationalen Vergleich haben deutsche Institute deutlichen Nachholbedarf.

Aktuelle Trends, Studien und Research zur Digitalsierung im Bereich Finanzdienstleistung

Der Trend zur Digitalisierung hat unseren Alltag und die Unternehmenswelt nachhaltig verändert. Banken und Sparkassen werden später als andere Branchen erfasst, aber nicht weniger heftig. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien zu diesem wichtigen Thema.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Unter Automatisierung versteht man die Verwendung von Software zur Bewältigung hochvolumiger, wiederholbarer, regelbasierter Aufgaben, bei denen strukturierte Daten verwendet werden, für deren Ausführung zuvor ein Mensch erforderlich war. Intelligente Automatisierung geht weiter und wird definiert als die richtige Kombination aus Robotic Process Automation (RPA), künstlicher Intelligenz und Geschäftsprozessoptimierung, die zusammenhängend eingesetzt wird, um strategische Geschäftsziele zu erreichen.

Partner des Bank Blogs

Horváth & Partners ist Partner des Bank Blogs

Die Unternehmensberatung Capgemini hat die Chancen und Herausforderungen intelligenter Automatisierung für den Finanzsektor untersucht. Dazu wurden 1.500 Führungskräfte aus 750 Finanzinstituten in Frankreich, Deutschland, Italien, den Niederlanden, Spanien, Schweden, Indien, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten befragt.

Künstliche Intelligenz steigert Ergebnispotential

Bisher wurden Automatisierungstechnologien wie Robotic Process Automation (RPA) vor allem zur Kostensenkung und Effizienzsteigerung eingesetzt. Mit reiner Automatisierung kann ein Institut seine Kosteneinsparungen um 10 bis 25 Prozent steigern. Wird RPA aber mit Maßnahmen aus dem Bereich Künstliche Intelligenz kombiniert, können diese laut der Studie auf 30 bis 50 Prozent erhöht werden.

Intelligente Automatisierung könnte demnach den weltweiten Ertrag der Finanzdienstleister bis zum Jahr 2020 um 512 Milliarden US-Dollar steigern. In Deutschland könnten im gleichen Zeitraum Banken und Kapitalmarktunternehmen mit einem zusätzlichen Umsatz von 13,38 Milliarden US-Dollar (plus 6,56 Prozent) rechnen.

Voraussetzung dafür sei, dass Robotic Process Automation (RPA), künstliche Intelligenz (KI) und Geschäftsprozessoptimierung miteinander verbunden und zum Erreichen der Geschäftsziele eingesetzt werden.

Mehr Ertrag und höhere Kundenzufriedenheit durch Automatisierung

Führende Finanzdienstleister haben damit begonnen, Automatisierungstechniken im direkten Kundenkontakt anzuwenden. Sie nutzen diese nicht nur um Kosten einzusparen, sondern auch, um Erträge zu generieren.

Im Durchschnitt konnten 34 Prozent der Banken weltweit ihre Erträge durch Automatisierung um 2 bis 5 Prozent steigern. Schnellere Produkteinführungszeiten (Time-to-Market) und verbesserte Querverkaufsmöglichkeiten (Cross-Selling) sind hierbei die wichtigsten Faktoren. Inzwischen hätten 64 Prozent der Banken eine Verbesserung der Kundenzufriedenheit um mehr als 60 Prozent durch intelligente Automatisierung festgestellt.

Angesichts der Vorteile, ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Finanzdienstleister den Einsatz der Technologie an vorderster Stelle erwägen. Mehr als die Hälfte der Unternehmen (55 Prozent) konzentriert sich auf die Steigerung der Kundenzufriedenheit durch Automatisierung, während fast die Hälfte (45 Prozent) Ertragssteigerung als zentrales Ziel ansieht.

Einsatz von intelligenter Automatisierung noch gering

45 Prozent der befragten Institute sehen BigTechs in den nächsten fünf Jahren als direkte Wettbewerber. Dennoch verläuft die Einführung intelligenter Automatisierung nur langsam. Nur 10 Prozent der befragten Unternehmen weltweit haben die Technologie skalierbar implementiert, in Deutschland sogar nur fünf Prozent.

Die Mehrheit aller Unternehmen hat mit geschäftlichen, technologischen und personellen Herausforderungen zu kämpfen. Nur etwa jedes vierte Institut verfügt der Studie zufolge über die technologische Reife, um kognitive Automatisierungstechnologien wie maschinelles Lernen, Computer Vision und Biometrie zu implementieren. Die meisten Unternehmen setzen lediglich RPA oder – bestenfalls – Natural Language Processing (NLP) ein.

Herausforderungen auf dem Weg zur Automatisierungsstrategie

In der Studie werden mehrere Faktoren genannt, die Unternehmen daran hindern, über erste Pilotprojekte hinauszugehen und intelligente Automatisierung einzusetzen. 43 Prozent der Institute haben Probleme, ein klares Nutzenszenario für die Automatisierung zu entwickeln. Das führt dazu, dass viele von ihnen die Führungsetage nur schwer von einer schlüssigen intelligenten Automatisierungsstrategie überzeugen können.

48 Prozent geben an, dass sie Probleme haben, die richtigen Ressourcen zu finden, um intelligente Automatisierung effektiv zu implementieren. Eine fehlende adäquate Datenmanagementstrategie sahen außerdem 46 Prozent als fortschrittshemmend an, da KI-basierte Automatisierungsalgorithmen die richtigen Daten in ausreichender Menge benötigen.

Zukunftstrend Automatisierung

Experten zufolge könnte die Entwicklung der Automatisierung im Bereich Finanzdienstleistung der Revolution der Automobilindustrie in den 70er und 80er Jahren ähnlich werden. In jedem Fall dürfte sich die Rolle des Menschen in Prozessen dramatisch verändern. Sie wird sich zukünftig auf Dinge konzentrieren, die der Mensch viel besser kann, z.B. in Bezug auf Design und Problemlösung. Die die sich wiederholenden, regelbasierten Dinge werden früher oder später Robotern überlassen.

Die Herausforderung bestehe darin, die Chancen der intelligenten Automatisierung zu erkennen und so einsetzen, so dass sie über die reine Kostenreduzierung hinausgehen und sich auf die Wertschöpfung für Kunden und Bank konzentrieren.

Infografik: Intelligente Automatisierungsstrategie für Finanzdienstleister

Die folgende Infografik stellt zentrale Ergebnisse der Studie übersichtlich dar.

Infografik: Intelligente Automatisierungsstrategie für Finanzdienstleister

Intelligente Automatisierungsstrategie für Finanzdienstleister – Infografik

Zum Downloadlink zur Studie engl.) gelangen Sie über Laterpay.

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Viel günstiger als der Einzelkauf:

Alternativ zum Einzelkauf besteht die Möglichkeit, einen Zeitpass zu erwerben. Dieser ist wesentlich günstiger als ein Einzelkauf. Mit dem „Zeitpass Studien“ bekommen Sie vollen Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten der Studienrubrik.

Für weitere Informationen und Hintergründe lesen Sie bitte den ausführlichen Beitrag zu Laterpay.

Bei Fragen und Problemen zu/mit LaterPay hilft der Laterpay-Kundendienst, viele Fragen werden auch im Help Center beantwortet.

Jetzt kaufen für 1,49EUR

Jahrespass

1 Jahr Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück

Gültigkeit 1 Jahr
Zugriff auf Alle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängert sich Keine automatische Verlängerung
Preis 98,75 EUR

Monatspass

1 Monat Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück

Gültigkeit 1 Monat
Zugriff auf Alle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängert sich Nach 1 Monat
Preis 9,75 EUR
Kündigung Jederzeit kündbar

Code

Einlösen

Gutschein einlösen >

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,50 Stern(e) - 4 Bewertung(en)

Bank Blog Newsletter abonnieren und keinen Trend mehr verpassen!

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren