5 Maßnahmen zur Steigerung der Attraktivität des Finanzplatzes Deutschland

Innovationen und FinTech-Startups bieten Chancen

Aktuelle Trends, Studien und Research zur Digitalsierung im Bereich Finanzdienstleistung

Der Trend zur Digitalisierung hat unseren Alltag und die Unternehmenswelt nachhaltig verändert. Banken und Sparkassen werden später als andere Branchen erfasst, aber nicht weniger heftig. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien zu diesem wichtigen Thema.
© Shutterstock

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Der Wettbewerb im Markt von Finanzdienstleistungen wird durch Innovationen und die Dynamik der FinTechs gesteigert. Nun schlägt der Bankenverband fünf Maßnahmen vor, um die sich daraus ergebenden Anknüpfungspunkte und Chancen für alle Seiten besser nutzbar zu machen.

Partner des Bank Blogs

Avaloq ist Partner des Bank Blogs

„FinTechs sind eine gute Entwicklung, denn der dadurch entstehende Wettbewerb zwingt alle Anbieter, sich an den Besten zu orientieren“ hat der Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes Dr. Michael Kemmer vor kurzem in einem Interview mit dem Bank Blog zur Öffnung des Verbandes gegenüber FinTech-Startups gesagt. „Sie seien zudem wichtige Impulsgeber für die Zukunft unseres Wirtschaftsstandorts und nicht nur Wettbewerber, sondern vor allem Partner der Banken.“

Fünf Maßnahmen zur Stärkung des Finanzplatzes Deutschland

Nun hat der Verband nachgelegt und Vorschläge zu fünf konkreten Maßnahmen präsentiert, um die Attraktivität des Finanzplatzes Deutschland zu verbessern:

Einführung verbindlicher Auskünfte mit festen Antwortzeiten

Finanzdienstleister brauchen in einer angemessenen Zeit seitens der Bank- und Marktaufsicht verbindliche Auskünfte zur regulativen Behandlung ihrer Tätigkeit. Dies hilft insbesondere FinTechs, die dann mit Rechtssicherheit auf Investorensuche gehen können.

Schaffung einer Beratungsinstanz für FinTech-Unternehmen

Neu zu schaffende Beratungseinheiten könnten neue Finanzdienstleister, vor allem FinTechs, im Prozess der regulativen Prüfung und ggf. Genehmigung von Geschäftsmodellen unterstützen.

Überbrückung des Datenschutzföderalismus

Relevante Datenschutzfragen sollten auf Bundesebene konzentriert bzw. verlässlich zwischen den Ländern koordiniert werden.

Europäisierung von Vorschriften

Eine weitere europäische Integration im Zivilrecht sowie in Fragen des Verbraucher- und Datenschutzes ist notwendig, um grenzüberschreitend Dienstleistungen anbieten zu können.

Unterstützung und Vermarktung des Finanzstandortes Deutschland

Der regionale Standortwettbewerb innerhalb Deutschlands sollte zugunsten einer gemeinsamen Vermarktung des Finanz- und FinTech-Standortes Deutschland konzentriert werden.

Digitalen Umbruch nicht verschlafen

Kemmer ist der Überzeugung, dass man den digitalen Umbruch im Bereich der Finanzindustrie nicht verschlafen dürfe. Die privaten Banken seien bereits sehr aktiv engagiert. Auf Seiten der Politik sieht er jedoch noch Handlungsdefizite. Der Wettbewerb um die Ansiedlung von FinTechs-Startups sei in vollem Gange und es sei daher notwendig, rasch und zielgerichtet die notwendigen Entscheidungen zu treffen, damit der Finanzplatz Deutschland nicht ins Hintertreffen gerate.

Zum Downloadlink zum Positionspapier des Bankenverbandes gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 1 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wir freuen uns, dass Sie den Bank Blog schätzen. Die hohe Qualität der Beiträge weiterhin sicherzustellen, ist uns ein wichtiges Anliegen. Qualität kostet jedoch Geld und kann nicht nur über Werbung finanziert werden. Sie können uns unterstützen, indem Sie ein Premium Abonnement des Bank Blogs abschließen. Damit sind zahlreiche Vorteile für Sie verbunden, u.a. freier Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten, Werbefreiheit und schnellere Ladezeiten. Und Sie tragen dazu bei, dass wir den hohen Anspruch an unsere Arbeit auch in Zukunft halten können. Vielen Dank!

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren