DIN Norm Finanzberatung für die beste Bank

Ansprüche von Private Banking Kunden steigen

0

Deutschland, Österreich und Schweiz im Vergleich

Aktuelle Trends, Studien und Research zu Private Banking und Wealth Management

Das Geschäft mit den Reichen und Superreichen, das Private Banking oder Wealth Management galt lange Zeit nicht nur als die Königsdisziplin des Bankgeschäftes sondern auch als sicherer Ertragsbringer. Inzwischen hat die Digitalisierung auch diesen Bereich erfasst und stellt die Banken vor neue Herausforderungen. Wie diesen begegnet werden kann und welches die aktuellen Trends und Entwicklungen sind, können Sie in den im Bank Blog vorgestellten Studien nachlesen.
© Shutterstock

Wie beurteilen Bankkunden die Angebote und Leistungen im Private Banking? Eine Studie vergleicht die Einschätzungen von vermögenden Privatkunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz im Vergleich.

Aktienmärkte erscheinen attraktiv, während die Zinsen auf historischen Tiefs verharren. Aufsicht und Regulierung versuchen den Privatanleger (vermeintlich) immer besser zu schützen und Banken entwickeln kontinuierlich neue Prozesse, um ihre Kunden noch besser und individueller zu beraten. Wie aber reagieren Kunden auf dieses Umfeld und die neuen Entwicklungen in der Branche? Dieser Frage ist eine aktuelle Private Banking Studie nachgegangen.

Im Auftrag der LGT erstellte die Abteilung für Asset Management der Johannes Kepler Universität Linz unter der Leitung von Prof. Dr. Teodoro D. Cocca seit 2010 die vierte umfassende Studie zum Anlageverhalten von Private-Banking-Kunden in der Schweiz, in Österreich und in Deutschland. Dazu wurde im Frühjahr 2016 eine repräsentative Anzahl vermögender Anleger befragt.

Mehrheit der Kunden zufrieden mit Ergebnis

Durchschnittlich erzielten die befragten deutschen Anleger im Jahr 2015 eine Performance von 5,3 Prozent, in der Schweiz waren es 2,1 Prozent, in Österreich 3,1 Prozent. Zufrieden mit der Performance waren 65 Prozent 30 Prozent der Befragten in Deutschland (Schweiz: 30 Prozent, Österreich: 19 Prozent).

Unzufriedenheit mit Politik und Wirtschaft

Mehrheitlich unzufrieden erscheinen die deutschen Vermögenden mit ihrer nationalen Steuerpolitik. Nur 35 Prozent sind froh darüber, dass sie in Deutschland Steuern zahlen (Schweiz: 58 Prozent, Österreich: 27 Prozent). Lediglich 21 Prozent der Deutschen sind mit der Verwendung der Steuergelder zufrieden (Schweiz 38 Prozent, Österreich 7 Prozent).

Zunehmende Nutzung von Technologien

Auch im Private Banking gewinnen neue technologische Möglichkeiten an Bedeutung. Lediglich 15 Prozent der Befragten in der Schweiz, Österreich und Deutschland nutzen keinerlei Online Banking. Allerdings schwindet die in den vergangenen Jahren noch festgestellte Alterslücke bei der Nutzung neuer Technologien zusehends.

Die Mehrheit der Private-Banking-Kunden bevorzugen allerdings ein hybrides, bankzentriertes Modell: Die Möglichkeit der Nutzung von Finanzdienstleistungen von zu Hause aus sowie der Beanspruchung einer persönlichen Beratung ist den Befragten ungefähr gleich wichtig.

Der mobile Zugriff auf das Bankdepot ist für rund ein Drittel der Deutschen interessant (Schweiz: 22 Prozent, Österreich: 47 Prozent).

Hohe Zufriedenheit mit der eigenen Bank

Die Zufriedenheit mit der eigenen Bank ist in Deutschland mit 93 Prozent am höchsten (Schweiz 83 Prozent, Österreich 77 Prozent). 46 Prozent geben an, die eigene Hauptbank in den letzten zwölf Monaten auch konkret weiterempfohlen zu haben.

Zum Downloadlink zur Studie sowie zu einer ergänzenden Präsentation gelangen Sie über Laterpay.

Viel günstiger als der Einzelkauf:

Alternativ zum Einzelkauf besteht die Möglichkeit, einen Zeitpass zu erwerben. Dieser ist wesentlich günstiger als ein Einzelkauf. Mit dem „Zeitpass Studien“ bekommen Sie vollen Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten der Studienrubrik.

Für weitere Informationen und Hintergründe lesen Sie bitte den ausführlichen Beitrag zu Laterpay.

Bei Fragen und Problemen zu/mit LaterPay hilft der Laterpay-Kundendienst, viele Fragen werden auch im Help Center beantwortet.

Jetzt kaufen für 1,49EUR

1-Monats-Zeitpass Studien & Research

1 Monat Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück
Gültigkeit1 Monat
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis14,75 EUR

3-Monats-Zeitpass Studien & Research

3 Monate Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück
Gültigkeit3 Monate
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis34,75 EUR

6-Monats-Zeitpass Studien & Research

6 Monate Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück
Gültigkeit6 Monate
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis56,75 EUR

1-Jahres-Zeitpass Studien & Research

1 Jahr Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück
Gültigkeit1 Jahr
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis82,75 EUR

Code

Einlösen

Gutschein einlösen >

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stern(e), Durchschnitt: 4,50 von 5)

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Aktuell bietet er Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management und Beratung/Consulting an und vertritt die Firma Meniga, einen innovativen Anbieter von White-Label-Lösungen für Persönliches Finanz Management (PFM) im deutschsprachigen Teil Europas.Darüber hinaus hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Hinterlassen Sie einen Kommentar