Zahlungsbereitschaft für nachhaltige Produkte sinkt

Sinkende Akzeptanz von Preisaufschlägen

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Inflation und die unsichere wirtschaftliche Zukunft wirken sich auf das Konsumverhalten aus. Eine Studie zeigt, dass die Bereitschaft der Konsumenten sinkt, für nachhaltige Produkte mehr Geld auszugeben als für vergleichbare konventionelle Konsumgüter.

Aktuelle Studien und Research zu Trends und Entwicklungen beim Kundenverhalten

Das Verhalten von Kunden und Konsumenten ändert sich. Der Kunde von heute ist u.a. selbstbewusst, preissensibel, serviceorientiert und vernetzt. Studien zu aktuellen Trends und Entwicklungen beim Kundenverhalten finden Sie im Bank Blog.

Partner des Bank Blogs

Business-DNA Solutions ist Partner des Bank Blogs

In den letzten Jahren ist das Bewusstsein für Nachhaltigkeit stark gestiegen. Viele Verbraucher wollen durch nachhaltigen Konsum einen Beitrag zum Kampf gegen den Klimawandel leisten. Doch als Folge steigender Preise und unsicherer Zukunftsaussichten scheint diese Bereitschaft zu sinken.

Akzeptanz von Preisaufschlägen sinkt

Das zeigt eine aktuelle, repräsentative Verbraucher-Befragung von Monitor Deloitte. Demnach liegt der Anteil der Konsumenten, die bereit sind, Mehrkosten für Nachhaltigkeit zu akzeptieren nur noch bei 30 Prozent gegenüber 67 Prozent vor einem Jahr. Für insgesamt 41 Prozent der Befragten ist mangelnde Kaufkraft der Hauptgrund, nicht öfter zu nachhaltigen Produkten zu greifen. Weitere 37 Prozent geben an, dass es mehr Transparenz, Information und Vertrauen bräuchte, um sie häufiger vom Kauf nachhaltiger Produkte zu überzeugen.

Kaum verändert haben sich dagegen die Unterschiede zwischen den Altersgruppen: Jüngere sind nach wie vor eher bereit, Geld für Nachhaltigkeit auszugeben als Ältere: Bei den 18- bis 35-Jährigen sind es über 40 Prozent, im Vergleich zu gut 20 Prozent bei den über 55-Jährigen.

Über sämtliche Alterssegmente hinweg stürzt die Bereitschaft für einen Preisaufschlag allerdings in ähnlichem Umfang ab, am deutlichsten allerdings in der Gruppe der 46- bis 55-Jährigen: von 68 Prozent im vergangenen Jahr auf nunmehr 26 Prozent.

Weiterhin hohes Bewusstsein für Nachhaltigkeit

Die nachlassende Akzeptanz für einen Nachhaltigkeitsaufpreis sei jedoch nicht gleichzusetzen mit einem nachlassenden Bewusstsein für das Thema. 50 Prozent der Befragten geben an, dass die Nachhaltigkeit von Lebensmitteln ein wichtiger oder sehr wichtiger Faktor bei ihren Kaufentscheidungen sei. Im Vorjahr waren es mit 53 Prozent nur wenig mehr.

Nach Meinung der Studienautoren spricht daher vieles dafür, dass sich die Entwicklung genauso schnell ins Gegenteil verkehren könne, sobald die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen wieder positiver sind. Der Trend zu nachhaltigem Konsum bleibe grundsätzlich bestehen und Verlässlichkeit und langfristiges Denken würden sich für Unternehmen auszahlen.

Wichtig sei, in Produkttransparenz zu investieren, um das Vertrauen der Verbraucher zu steigern. Das betreffe sowohl Informationen zur Qualität der Produkte und Inhaltsstoffe als auch Fragen zu Herkunft und Lieferketten.

Die Studie „Sustainability trend under pressure“ können Sie hier direkt herunterladen.


Partner des Bank Blog: Deloitte

Bank Blog Partner Deloitte entwickelt für seine Kunden integrierte Lösungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Financial Advisory und Consulting.

Mehr über das Partnerkonzept des Bank Blogs erfahren Sie hier.

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Get Abstract: Zusammenfassungen interessanter Businessbücher

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren