PSD2 UND OPEN BANKING

Workhacks – Sechs Angriffe auf eingefahrene Arbeitsabläufe

Kreativität im Team effektiver nutzen

Das Buch „Workhacks“ von Lydia Schültken stellt ein Konzept vor, mit dem eingefahrene Arbeitsabläufe erkannt, verändert und nachhaltig verbessert werden können.

Buchtipps und Leseempfehlungen für Führungskräfte und Manager

Die Bereitschaft zu lebenslangem Lernen ist als Bestandteil einer Karriere in Zeiten der Veränderung allgemein akzeptiert. Dass „Lesen bildet“ weiß schon der Volksmund. Obwohl wir alle tagtäglich viel zu viel lesen „müssen“, lesen wir wohl alle gleichzeitig auch viel zu wenig. Im Bank Blog finden Sie daher Hinweise und Empfehlungen auf interessante Bücher, die Ihnen neue Erkenntnisse und Ideen vermitteln sollen.
© Shutterstock

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Viele Unternehmen wollen ihre Strukturen und  Arbeitsabläufe optimieren. Agilität ist dabei ein oft zu hörendes Credo. Die von Lydia Schültken entwickelten Workhacks sind agile minimalinvasive Methoden, um die Zusammenarbeit und Arbeitsergebnisse von Teams zu verbessern. Ihr Ziel besteht darin, einem Team mehr Fokus, Klarheit, Vertrauen und Sinnstiftung zu vermitteln und damit die Organisation agiler, attraktiver und effizienter zu gestalten. Das Ganze zudem selbstbestimmt, nachhaltig und – so verspricht die Autorin – mit viel Spaß.

Die Partner des Bank Blogs

Cognizant Technology Solutions ist Partner des Bank Blogs

Vorteile von Workhacks

Workhacks haben folgende Vorteile:

  • Durchbrechen von Routinen: Workhacks richten sich an Teams, sodass es leichter ist, gewohnte Abläufe zu verändern. Alle tragen gemeinsam Verantwortung. Außerdem werden Workhacks nicht von oben angeordnet, sondern entstehen aus dem Team selbst heraus. Das macht es leichter, Routinen nachhaltig zu durchbrechen.
  • Effekt auf die Unternehmenskultur: Der Workhack-Prozess entspricht dem Wunsch vieler Unternehmen, ihren Mitarbeitern Gestaltungsspielraum zu lassen und so deren innovatives Potenzial stärker zu nutzen. Workhacks wirken so „vom Kleinen ins Große“.
Buchtipp: Lydia Schültken: Workhacks

Lydia Schültken: Workhacks – Sechs Angriffe auf eingefahrene Arbeitsabläufe.

  • Flexibilität: Workhacks erfordern eine regelmäßige Evaluierung. Das führt nicht nur zur Optimierung der Abläufe, sondern erhöht auch die Selbstständigkeit der Mitarbeiter. Sie erhalten die Möglichkeit, die Hacks weiterzuentwickeln oder sich neue auszudenken.
  • Kreativität: Workhacks haben einen kreativen und spielerischen Anteil. Das macht ihre Umsetzung einfacher und erzeugt im Team die Lust, mit Lösungen zu experimentieren.
  • Gemeinschaft: Bei Workhacks ist die Einbindung der Führungskräfte besonders wichtig. Durch das gemeinsame Arbeiten an Lösungen entsteht eine neue Dynamik zwischen Mitarbeitern und Führungskräften. Sie arbeiten vor allem mit- statt gegeneinander.

Sechs Geschichten zur Optimierung

Workhacks versprechen nichts weniger als eine kreative Revolution der Arbeitswelt. Mit ihrer Hilfe sollen eingefahrene Routinen aufgebrochen werden. Sie sind, so das Versprechen, sofort einsetzbar, ohne ein von oben verordnetes Change-Programm. Die Einführung dauert nach Angaben der Autorin weniger als drei Stunden und soll auch dazu beitragen, Führungskräfte zu entlasten.

In ihrem Buch stellt Schültken in sechs kurzweilig erzählten Geschichten und Beispielen vor, wie Arbeitsabläufe optimiert werden können. In jeder Geschichte steht eine Person aus einem fiktiven Unternehmen im Mittelpunkt und zeigt, wie sie Hindernisse an ihrem Arbeitsplatz mithilfe eines spezifischen Workhacks überwunden hat.

Über die Autorin

Lydia Schültken hat die Workhacks-Methode entwickelt. Die Unternehmerin hat als selbstständige Beraterin viele digitale Unternehmen und Start-ups beraten.

Buch oder Zusammenfassung

Das Buch hat 185 Seiten. Sie erhalten es u.a. bei Amazon:

Kennen Sie GetAbstract? Dort erhalten Sie die wesentlichen Inhalte des Buches in einer qualifizierten fünfseitigen Zusammenfassung.

Informieren Sie sich über die Vorteile im folgenden Video:

Als Leser des Bank Blogs haben Sie die Möglichkeit eines kostenlosen Probeabonnements. Klicken Sie dafür einfach hier.

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,67 Stern(e) - 3 Bewertung(en)

Informiert bleiben mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren