Anzeige

Test der Beratungsqualität in den Filialen von Banken und Sparkassen

Wird Berlin zum führenden deutschen FinTech-Standort?

0

Steigende Bedeutung von digitalen Innovationen für die Finanzbranche

Aktuelle Trends, Studien und Research zur Digitalsierung im Bereich Finanzdienstleistung

Der Trend zur Digitalisierung hat unseren Alltag und die Unternehmenswelt nachhaltig verändert. Banken und Sparkassen werden später als andere Branchen erfasst, aber nicht weniger heftig. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien zu diesem wichtigen Thema.
© Shutterstock

Eine aktuelle Studie hat die Rolle von FinTech-Startups im Allgemeinen und die Bedeutung des Standortes Berlin im Besonderen untersucht. Demnach hat die deutsche Hauptstadt inzwischen deutschlandweit eine führende Rolle eingenommen.

Eine aktuelle Studie der Investitionsbank Berlin hat den Markt für FinTech-Startups unter die Lupe genommen und kommt zu dem Ergebnis, dass Berlin als Startup-Standort Nummer Eins in Deutschland auch für den Bereich Finanzinnovationen führend sei.

70 FinTech-Unternehmen in Berlin

Der Bereich der FinTechs entwickelt sich derzeit mit exponentiellen Wachstumsraten außerordentlich dynamisch, vor allem gemessen an Hand des in FinTechs investierten Wagniskapitals. Obwohl die FinTech-Szene laut der Studie im internationalen Vergleich immer noch von Nordamerika, Asien und Großbritannien dominiert wird, sind die Berliner Unternehmen in diesem Bereich auch im internationalen Maßstab inzwischen weithin sichtbar.

Aktuell sind rund 70 FinTech-Unternehmen in Berlin beheimatet, die 2015 über 79 Millionen Dollar Wagniskapital in die Hauptstadt holen konnten. In Frankfurt sitzen dagegen etwa nur halb so viele Unternehmen. Es scheint, dass sich Berlin innerhalb kürzester Zeit zum deutschen Zentrum für junge FinTech-Unternehmen entwickelt hat.

FinTech Start-ups im Vormarsch

Innovative FinTech Start-ups fordern die etablierten Banken und Sparkassen auf verschiedenen Geschäftsfeldern heraus
© Shutterstock

Die hohe Attraktivität Berlins für FinTechs dürfte dabei auf einen Mix verschiedener, eng miteinander verflochtener und gut ausbalancierter Faktoren zurückzuführen sein, der oft als „Ökosystem“ beschrieben wird. So ist die räumliche Nähe zur Regierung sowie zu Branchenverbänden und Lobbyisten ein wichtiger Standortvorteil, da die regulatorischen Rahmenbedingungen für FinTechs eine besondere Bedeutung haben.

Trotz der bei Gründungsaktivitäten üblichen hohen Dynamik und Volatilität stellen FinTechs für den Wirtschaftsstandort und Finanzplatz Berlin eine nennenswerte Chance dar. Angesichts der einfachen Skalierbarkeit ihrer digitalen Geschäftsmodelle könnten einige dieser Unternehmen schnell zu Marktführern im Finanzbereich heranwachsen und so dauerhaft am Markt bestehen.

Hohe Investitionen in Berliner FinTech-Startups

In den letzten Wochen konnten viele der in Berlin ansässigen FinTech-Unternehmen zweistellige Millionenbeträge von nationalen und internationalen Investoren einsammeln. Dazu zählen unter anderem N26, Anbieter eines mobilen Girokontos (40 Mio. US-Dollar); Finleap, ein auf die Finanzdienstleistungsbranche spezialisierter Company Builder (21 Mio. Euro); Friendsurance, ein Versicherungsmodell, das Schadensfreiheit mit Beitragsrückzahlungen belohnt (15 Mio. US-Dollar) und Spotcap, eine Kreditplattform für kleine und mittlere Unternehmen (34,4 Mio. US-Dollar).

Zum Downloadlink zur Studie gelangen Sie über Laterpay.

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Viel günstiger als der Einzelkauf:

Alternativ zum Einzelkauf besteht die Möglichkeit, einen Zeitpass zu erwerben. Dieser ist wesentlich günstiger als ein Einzelkauf. Mit dem „Zeitpass Studien“ bekommen Sie vollen Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten der Studienrubrik.

Für weitere Informationen und Hintergründe lesen Sie bitte den ausführlichen Beitrag zu Laterpay.

Bei Fragen und Problemen zu/mit LaterPay hilft der Laterpay-Kundendienst, viele Fragen werden auch im Help Center beantwortet.

Jetzt kaufen für 1,49EUR

1-Monats-Zeitpass Studien & Research

1 Monat Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück
Gültigkeit1 Monat
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis14,75 EUR

3-Monats-Zeitpass Studien & Research

3 Monate Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück
Gültigkeit3 Monate
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis34,75 EUR

6-Monats-Zeitpass Studien & Research

6 Monate Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück
Gültigkeit6 Monate
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis56,75 EUR

1-Jahres-Zeitpass Studien & Research

1 Jahr Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück
Gültigkeit1 Jahr
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis82,75 EUR

Code

Einlösen

Gutschein einlösen >

Anzeige

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stern(e), Durchschnitt: 3,25 von 5)

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Aktuell bietet er Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management und Beratung/Consulting an und vertritt die Firma Meniga, einen innovativen Anbieter von White-Label-Lösungen für Persönliches Finanz Management (PFM) im deutschsprachigen Teil Europas.Darüber hinaus hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Kostenloser Newsletter für aktuelle Banking Trends

Für mehr Informationen hier klicken

Anzeige

Weihnachtswünsche für Banker