Werte werden immer wichtiger für den unternehmerischen Erfolg

Studie über Vertrauen im Geschäftsleben

Aktuelle Trends, Studien und Research über Strategie und Management

Gerade in Zeiten der Veränderung, der sinkenden Erträge und steigenden Kosten kommt es auf eine durchdachte und nachhaltige Strategie an. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien und Trends zu den Themen Strategie und Management.
© Shutterstock

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Eine aktuelle Studie hat untersucht, wie Vertrauensbildung zur Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen beiträgt, welches die zentralen Hemmnisse sind und was Unternehmen bei einer erfolgreichen Umsetzung berücksichtigen müssen.

Partner des Bank Blogs

Adorsys ist Partner des Bank Blogs

Das World Economic Forum hat in Zusammenarbeit mit PwC den Zusammenhang von Führung, Vertrauen und Leistung untersucht. Vor allem Vertrauen ist entscheidend für den Erfolg und die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens.

Die hohe Bedeutung wird auch aus der folgenden Darstellung deutlich, die zeigt, welche Unterschiede in der Wahrnehmung eines Unternehmens durch Konsumenten bestehen, je nachdem, wie es um das Vertrauen bestellt ist.

Vertrauen und Reputation sind wichtig für den Unternehmenserfolg

Warum Vertrauen so wichtig für Unternehmen ist

Bedeutung von Vertrauen wird erkannt, aber unterschiedlich interpretiert

Die meisten Manager haben erkannt, dass Vertrauen ein kritischer Faktor für Erfolg und Wettbewerbsfähigkeit darstellt. Es besteht jedoch ein erheblicher Unterschied zwischen der Selbsteinschätzung und der öffentlichen Wahrnehmung.

Während 49% der Bevölkerung Unternehmen nicht vertrauen, das zu tun, was richtig sei, sagen nur 37% der CEOs, dass sie besorgt über die Frage des Vertrauens in ihrer Branche sind.

Die Autoren der Studie empfehlen daher einen neuen Ansatz zur Vertrauensbildung durch Ausrichten der Aktivitäten auf die Diskrepanz zwischen der öffentlichen Wahrnehmung und der internen Unternehmenssicht.

Gründe für den Wahrnehmungsunterschied beim Vertrauen

Ein erster Schritt hierzu ist ein besseres Verständnis über die Gründe für die beschriebene Diskrepanz. Ein Grund für die unterschiedlichen Sichtweisen könnte demnach in der unterschiedlichen Interpretation des Vertrauensbegriffes liegen.

Die öffentliche Wahrnehmung von Vertrauen in der Wirtschaft hängt vor allem von Wertvorstellungen und Verhaltensweisen ab. Auf die Frage, warum sie Unternehmen nicht vertrauen, verweisen Konsumenten auf Themen wie Korruption und Betrug, Beispiele für Führungskräfte, die gelogen oder das Gesetz gebrochen haben und eine Wirtschaft, die von den Bedürfnissen der Gesellschaft weit entfernt zu sein scheint. Diese Wahrnehmung ist in starkem Maße emotional geprägt und gründet sich in fundamentalen Grundannahmen von Fairness und Ehrlichkeit.

Im Gegensatz dazu denken Manager, wenn sie über den Aufbau eines vertrauenswürdigen Unternehmens sprechen, primär an transaktionale Faktoren, wie Produkte, Lieferung oder Kundenbetreuung. Diese sind für die Gewinnung und Bindung von Kunden wichtig. Aber sie haben nichts mit den öffentlichen Emotionen zu tun, noch verhindert ihre Optimierung, dass sich die Öffentlichkeit „betrogen“ oder „nicht ernst genommen“ fühlt.

Do’s and Dont’s beim Kampf um Vertrauen

Im Rahmen der Studie wurden neun kritische Erfolgsfaktoren erarbeitet und ausgeführt. Dabei wurde differenziert in fünf Dinge, die Unternehmen beachten sollten, um Vertrauen zu erzielen und vier Dinge, die Unternehmen vermeiden müssen, um Vertrauen nicht zu gefährden.

Bedeutung von Vertrauen für den Unternehmenserfolg

Vertrauen ist ein kritischer Erfolgsfaktor

Zum Downloadlink zur Studie gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 1 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wir freuen uns, dass Sie den Bank Blog schätzen. Die hohe Qualität der Beiträge weiterhin sicherzustellen, ist uns ein wichtiges Anliegen. Qualität kostet jedoch Geld und kann nicht nur über Werbung finanziert werden. Sie können uns unterstützen, indem Sie ein Premium Abonnement des Bank Blogs abschließen. Damit sind zahlreiche Vorteile für Sie verbunden, u.a. freier Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten, Werbefreiheit und schnellere Ladezeiten. Und Sie tragen dazu bei, dass wir den hohen Anspruch an unsere Arbeit auch in Zukunft halten können. Vielen Dank!

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren