Bankencheck: So gesund sind Deutschlands Banken

Der (mühsame) Weg zur digitalen Bank

Internationale Banking Trends KW 24-2021

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Auch nach Corona bleibt die digitale Transformation für Banken und Sparkassen eine Herkulesaufgabe. Zugleich hat der Weg zur digitalen Bank kein Ende und damit den Charme einer Sisyphusarbeit, denn das Ziel entwickelt sich permanent weiter.

Internationale Banking Top News und Trends

Internationale Top News und Trends rund ums Banking und Finanzdienstleistungen.

Partner des Bank Blogs

Die S-Markt & Mehrwert ist Partner des Bank Blogs

Während des Corona-Lockdowns sind die meisten Menschen vom Büro nach Hause „umgezogen“, um von zu Hause aus zu arbeiten, von zu Hause aus zu bestellen, sich zu Hause zu unterhalten, nach Hause liefern zu lassen und so weiter. Das hat in vielen Bereichen zu einem Turbolader in Sachen Digitalisierung geführt. Digitale Echtzeit statt analog lautet die Devise. Aus der digitalen Evolution ist eine digitale Revolution geworden. Zumindest vorübergehend. Wie nachhaltig die Verhaltensänderungen sein werden, wird sich endgültig erst dann zeigen, wenn/falls wir wieder in einen annähernden Normalzustand zurückgefunden haben.

Der Weg zum digitalen Banking

Die Effekte wirken sich auch auf Bankgeschäfte aus. Zum einen steigt die Zahl der Online-Banking-Nutzer, zum anderen haben viele Banken und Sparkassen die Corona-Krise als Argument missbraucht, betriebswirtschaftlich nicht mehr rentable Filialen zu schließen. Machen Kunden bleibt so nichts anderen übrig als Internet Banking.

Nun ist Online Banking weder neu noch revolutionär. Es ist vielmehr nur ein kleiner Teil der Digitalisierung der Finanzdienstleistung. Und noch steht Online Banking vor allem für Kontostandabfragen, Überweisungen und ähnliches. Mit anderen Worten: Die Digitalisierung steht in vielen Bereichen immer noch am Anfang. Banken und Sparkassen sind noch lange nicht am Ziel angelangt – zumal dieses nicht statisch ist, sondern sich dynamisch weiterentwickelt.

Im heutigen Rückblick auf spannende Beiträge aus der internationalen Finanzszene stehen daher einige Aspekte dieses Wegs zur digitalen Bank.

Sieben wichtige Technologie-Trends für Banken

Die letzten Monate gaben gezeigt, wie wichtig es ist, anpassungsfähig und innovativ zu sein. Neue Technologien sind dabei der Schlüssel, um mit den Anforderungen einer sich schnell ändernden und enorm herausfordernden Situation Schritt zu halten. Sieben Trends stechen dabei besonders heraus.

Mehr dazu hier: The Top 7 Technology Trends For Fintech and Business Development

Der Weg zu mehr Agilität

Da innovative neue Rivalen wie Neobanken und Tech-Giganten in Finanzdienstleistungen expandieren, ist Agilität zu einem wichtigen Faktor für das Überleben von Banken und Sparkassen geworden. Agilität ist nicht nur etwas für die Tech-Abteilungen der Banken. Der Übergang zu einer neuen Kultur erfordert eine Anpassung der Einstellungen und Maßnahmen der Führungskräfte an die Mitarbeiter, um eine neue Art der Geschäftstätigkeit umzusetzen.

Mehr dazu hier: Getting Really Agile at Digital Transformation (Instead of Faking It)

Neue Kanäle für den Bankvertrieb

Die meisten Kreditinstitute verfügen über begrenzte Ressourcen, um in neue Kanäle zu investieren. Wo sollten Investitionen also am besten ausgerichtet werden – text- und videobasierte Live-Remote-Kanäle oder KI-gestützte „Bot“-Dienste, die sowohl einfache als auch anspruchsvollere virtuelle Assistentenlösungen umfassen?

Mehr dazu hier: Chatbots, Live Chat, Video, Virtual Assistants: Which One Wins?

Wie moderne Banken Daten nutzen

In der heutigen digitalen Welt nutzen immer mehr Banken Big Data. Die Einsatzgebiete sind vielfältig. Datenanalysen ermöglichen neue Perspektiven für das Verständnis der Kundenbedürfnisse und genauere Entscheidungen, um effizienter und schneller auf Marktanforderungen zu reagieren. Wichtig sind die Gewährleistung von Cybersicherheit und die Erhöhung der Kundenbindung.

Mehr dazu hier: The Role of Big Data in Banking : How do Modern Banks Use Big Data?

Zur Rolle von Filialen im digitalen Zeitalter

Immer mehr Bankfilialen werden geschlossen. Da Banken aber nach wie vor persönliche Interaktionen und persönliche Beratungsdienste erbringen müssen, stellen die meisten Institute fest, dass sie nach wie vor Filialen benötigen. Der Schlüssel zu einem profitablen langfristigen Erfolg liegt in einem rationalen Ansatz bei der Frage, welche Filialen geschlossen, welche geöffnet und in welche investiert werden soll.

Im Zuge der sich ändernden Kundenerwartungen durch die Pandemie bemühen sich Banken auch, bessere Filialerlebnisse zu schaffen. Um die Transformation erfolgreich zu gestalten sollten sie einige Trends beachten.

Mehr dazu hier: Taking a Rational Approach to Branch Rationalization

Und hier: How can banks deliver successful branch transformation?

Conversational Banking als Brücke zwischen analog und digital

Die Digitalisierung hilft, Bank- und Finanzdienstleistungen für Kunden auf Knopfdruck zugänglich zu machen. Die Verlagerung von Offline zu Online führt jedoch zu einem Rückgang der persönlichen Erfahrungen. Viele Kunden wollen daher zwischen digitalen und menschlichen Kanälen wechseln. Sie möchten mit Menschen interagieren, aber bequem und mit dem Komfort digitaler Kanäle.

Mehr dazu hier: What is Conversational Banking?

Digital Banking und/oder Open Banking?

Heute heißt die Zukunft Open Banking. Banking-Relevanz besteht darin, über eine digitale Bank hinaus zu einer offenen Bank zu werden. Das ist der neue Weg zum Bankerfolg.

Mehr dazu hier: Digital or Open Banking

Weitere interessante Themen der Finanzwoche

Es gab aber noch weitere interessante Beiträge:

Digitales Zentralbankgeld: Der schlafende Riese

Noch vor etwa einem Jahrzehnt machten sich Banken Sorgen, dass FinTechs „einen Teil“ ihrer Geschäfte wegnehmen könnten. Vor einigen Jahren machten sich Banken Sorgen, dass Kryptowährungen „mehr“ ihrer Geschäfte wegnehmen könnten. Heutzutage müssen sich Banken Sorgen machen, ob Zentralbanken „die meisten“ ihrer Geschäfte wegnehmen.

Mehr dazu hier: CBDC – the waking giant

EZB: Bargeld bleibt wichtig

Covid-19 mag die Digitalisierung der europäischen Wirtschaft beschleunigt haben, aber das bedeute nicht das Ende des Bargelds, so EZB-Direktoriumsmitglied Fabio Panetta. Das Eurosystem werde physisches Geld weiterhin schützen, selbst wenn ein digitaler Euro eingeführt wird.

Mehr dazu hier: Cash is still king in times of Covid-19 – ECB’s Panetta

Wer gewinnt den Wettbewerb ums digitale Geld?

Der Wettbewerb um digitales Geld nimmt Fahrt auf. Die beiden Haupttreiber sind geopolitische und technologische – und sie sind miteinander verflochten. Es geht um Macht und Einfluss und wirtschaftliches Wachstum und Wohlstand.

Mehr dazu hier: Competition in digital money – who will win?

Wie PayPals Einstieg in Kryptowährungen das Banking verändert

Der Einstieg von PayPal in den Bereich der digitalen Assets vor einigen Monaten mit seiner jüngsten Krypto-Checkout-Erweiterung sollte die Alarmglocken in den Vorstandsetagen der Banken läuten lassen. Banken, die nicht schnell handeln, um digitale Vermögenswerte in ihr Angebot aufzunehmen, riskieren, im Wettbewerb zurückzufallen.

Mehr dazu hier: PayPal’s entrance to the crypto market will reshape the banking ecosystem as we know it

Der Weg zur Klimaneutralität

Viele Unternehmen machen ehrgeizige Versprechen, ihren CO2-Verbrauch auf Netto-Null zu reduzieren. Solch ehrgeizige Ziele sind wichtig, können aber Führungskräfte unsicher machen, wo sie überhaupt anfangen sollen. Fünf wirkungsvolle Möglichkeiten zeigen, wie Unternehmen die Natur in ihre Klimapläne einbeziehen können.

Mehr dazu hier: Your Company Pledged to Reduce Its Carbon Footprint. Now What?

4 Quick Wins für ein besseres Kundenerlebnis

Über alle Kanäle hinweg gibt es einfache Schritte, die Banken unternehmen können, um das Kundenerlebnis zu verbessern und die Loyalität, Zufriedenheit und Bindung Ihrer Kunden zu erhöhen. Vier Bereiche – von online bis persönlich – sind besonders effektiv, um das Kundenerlebnis zu verbessern und die Rentabilität zu steigern.

Mehr dazu hier: 4 Fast Fixes to Improve Your Financial Institution’s CX

Neues über Banken, FinTechs und andere Finanzunternehmen

Auch in der vergangenen Woche gab es einige Berichte über neue Aktivitäten von Banken, FinTechs und andere Finanzunternehmen, die ich Ihnen nicht vorenthalten möchte.

American Express bietet Konten für kleine Unternehmen

American Express hat mit der Einführung einer neuen Girokontoplattform für kleine US-Unternehmen die ersten Schritte in den traditionellen Bankbereich unternommen.

Mehr dazu hier: AmEx opens first business banking accounts

FinTech kauft Bank

Die mexikanische Kreditplattform Credijusto hat die Banco Finterra für eine nicht genannte Summe übernommen. Die Transaktion spiegelt einen globalen Trend wider, dass FinTech-Unternehmen regulierte Banken übernehmen, um ein diversifizierteres Produktangebot zu ermöglichen.

Mehr dazu hier: Mexican fintech Credijusto buys a bank

Kreditkarten setzen auf Biometrie

Mastercard und Visa sind beide neue Partnerschaften eingegangen, die sich auf die Einführung biometrischer Identitätsauthentifizierung konzentrieren. Mastercard hat sich mit dem britischen Unternehmen FinGo zusammengetan, der weltweit ersten Plattform für biometrische Identitätsauthentifizierung und Zahlungen, die dem Fintech Zugang zu den White-Label-Payment Gateway Services (MPGS) von Mastercard ermöglicht. Der Schritt folgt auf die Partnerschaft von Visa mit der Abu Dhabi Islamic Bank zur Einführung der ersten biometrischen Authentifizierungslösung für E-Commerce-Transaktionen.

Mehr dazu hier: Mastercard and Visa enter pick new partnerships to drive biometric payments

Benchmarking-Tool für Nachhaltigkeit

Unternehmen können die Widerstandsfähigkeit und Nachhaltigkeit ihrer Lieferketten auf der Grundlage von Vergleichen mit Branchenkollegen in allen Regionen und Sektoren mit einem neuen Benchmarking-Tool für nachhaltige Lieferketten bewerten, das von Standard Chartered entwickelt wurde.

Mehr dazu hier: Standard Chartered ships sustainable supply chain benchmarking tool

BIS eröffnet neuen Innovations-Hub

Nach Hongkong, Singapur und der Schweiz hat die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich ihr viertes Innovationszentrum in London eröffnet. Das Arbeitsprogramm des Hubs konzentriert sich derzeit auf sechs Bereiche: Nutzung technologischer Innovationen bei Aufsicht und Regulierung; Finanzmarktinfrastrukturen der nächsten Generation; digitale Währungen der Zentralbanken; offene Finanzierung; Onlinesicherheit; und grüne Finanzen.

Mehr dazu hier: BIS opens fourth Innovation Hub in London

Stripe führt ID-Verifizierungstool ein

Stripe expandiert weiter über Zahlungen hinaus und führt ein Tool ein, das Unternehmen hilft, die Identitäten ihrer Benutzer aus über 30 Ländern sicher zu überprüfen.

Mehr dazu hier: Stripe launches ID verification tool; sees strong investor interest

Kreditkartenunternehmen bietet 2 Tage Home Office

American Express stellt dauerhaft auf ein hybrides Arbeitsmodell um und bietet Mitarbeitern die Möglichkeit, zwei Tage die Woche von zu Hause aus zu arbeiten.

Mehr dazu hier: AmEx to roll out hybrid working model

Zu guter Letzt: Bitcoin wird zur offiziellen Währung

Der Kongress von El Salvador – dem flächenmäßig kleinsten Land in Mittelamerika – hat beschlossen, Bitcoin – neben dem US $ – als gesetzliches Zahlungsmittel anerkannt. Das bedeutet, dass es in El Salvador nun illegal ist, Zahlungen für Waren und Dienstleistungen in BTC oder USD zu verweigern.

Die Wirtschaft des Landes basiert weitgehend auf Überweisungen ausländischer Arbeitskräfte und dem Export von Nahrungsmitteln. Die Einführung von Bitcoin soll den Bürgern helfen, Gelder aus dem Ausland zu transferieren.

Mehr dazu hier: For the first time in the world, Bitcoin has become the official currency

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 2 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren