Anzeige

Zukunftssichere Zahlungslösungen durch SIX Payment Services

VIP Tickets für CAPITAL Geldanlage Gipfel 2013 gewinnen

6

Exklusive Chance für Bank Blog Leser

Freikarten für CAPITAL Geldanlage Gipfel 2013 gewinnen

Geldanlage Gipfel 2013

Unter dem Motto Experimentelle Notenbankpolitik: Chancen und Risiken der Niedrigzinsen findet der diesjährige CAPITAL Geldanlage Gipfel statt. Und Sie können hier im Bank Blog exklusive VIP Tickets für dieses Topereignis gewinnen.

Geldanlage Gipfels 2013

Das Top-Event der Finanzbranche bringt Ökonomen, Anlagestrategen, Vermögensverwalter, Unternehmer und Politiker zusammen. Unter der Moderation von Paul Prandl, dem langjährigen Stv. Chefredakteur von Capital, diskutieren Experten über aktuelle Entwicklungen und Trends, zeigen die Konsequenzen für die Investment-Agenda 2014 auf und geben Empfehlungen.

Die Veranstaltung findet am 28. November 2013 in der Villa Kennedy in Frankfurt statt und steht unter dem Motto „Experimentelle Notenbankpolitik: Chancen und Risiken der Niedrigzinsen“.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Hier finden Sie das vollständige Programm des CAPITAL Geldanlage Gipfel 2013.

Die Referenten

Top Referenten sind u.a.

  • Christophe Bernard (Chefstratege, Vontobel-Gruppe)
  • Dr. Frank Engels (Chef des Rentenfondsmanagements, Union Invenstment)
  • Ralph Gasser (Head of Fixed Income Products, Swiss & Global Asset Management)

Und beim exklusiven Abend Diner im Restaurant Main Nizza am Main spricht Philipp Köster, Geschäftsführer 11 Freunde..

Exklusives VIP-Ticket zu gewinnen

Die reguläre Teilnahmegebühr für diese außergewöhnliche Veranstaltung beträgt 890,– Euro zzgl. 19 % MwSt. Sie, lieber Leser des Bank Blogs, haben die Möglichkeit als VIP-Gast kostenlos dabei zu sein.

Gewinnen Sie eines von zwei exklusiven VIP-Tickets für diese tolle Veranstaltung (inkl. Einladung zum Abenddiner). Was Sie dafür tun müssen?

Teilnahmebedingungen

Schreiben Sie bis zum 9. November 2013 einen Kommentar unter diesen Artikel. Beantworten Sie dort die folgende Frage: „Welches ist die größte Herausforderung für die Geldanlage im Jahr 2014?“. Keine Angst, es gibt kein „Richtig“ oder „Falsch“, mich interessiert Ihre Meinung.

Geben Sie bitte bei der Eingabe Ihres Kommentars Ihre korrekte E-Mail-Adresse an. Die Gewinner werden hier am 10. November bekannt gegeben sowie direkt per E-Mail benachrichtig und müssen mir dann innerhalb von 2 Tagen Ihre Postanschrift mitteilen, damit ich die Karten versenden kann. Sonst verfällt der Gewinnanspruch und die Karte geht an einen anderen.

Informiert bleiben mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter:


Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Geben Sie die erste Bewertung ab

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

6 Kommentare

  1. Daniel Beringer am

    Die größte Herausforderung an den Kapitalmärkten sehe ich für 2014 im Paradigmenwechsel unseres Geldsystems: Die Zeiten risikoloser Belohnung für reine Wertaufbewahrung, sprich Zinsen, dürften mittlerweile endgültig der Vergangenheit angehören. Zu erwartende Folge hieraus, dürften gewaltige Verwerfungen an den Rentenmärkten sein; „Dramatiker“ sprechen in diesem Zusammenhang sogar bereits vom bevorstehenden „Platzen der Bondmärkte/-blase“!

  2. Die grösste Herausforderung in 2014 bei der Anlage dürfte wie die Jahre zuvor ebenfalls wieder sein einen Ertrag nach Inflation, Steuer und Kosten zu erzielen und dabei das Risiko möglichst klein zu halten.

    Alledings dürfte dieses 2014 noch etwas schwieriger werden. Die Aktienmärkte haben in den vergangenen zwei Jahren deutlich zugelegt und wahrscheinlich auch den einen oder anderen positiven Entwicklungspunkt der nächsten Jahre eingepreist – auf der anderen Seite sollte man immer davon ausgehen, dass die Zinsen im nächsten Jahre ggf. schon anziehen – dies hätte auf die Rentenmärkte eher negative Einflüsse. Man wird so höchstwahrscheinlich noch aktiver als sonst agieren müssen, dies steht aber der Bequemlichkeit, welche Kunden so lieben, dann entgegen.

  3. Ulrich Welzel
    Ulrich Welzel am

    Auch in 2014 wird die Sicherheit an oberster Stelle stehen. Die Herausforderung liegt darin, sichere Anlagen oberhalb der Inflationsrate zu finden. Dazu braucht es ein Top-Management und die richtige Nase.

  4. In 2014 wird die Herausforderung in der Wahl sicherer Anlageformen bei erträglicher Rendite liegen. Die durch die Niedrigzinspolitik getriebene Aktien- und Immobilienhausse wird uns spannende Zeiten bescheren.
    Eine Auswahl passender Investments wird jedoch schwierig, auch Krisenanlagen wie Gold haben ja bereits einen Rücksetzer erfahren müssen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anzeige

Mit Amazon Echo die intelligente Sprachsteuerung von Alexa nutzen

" type="text/javascript">