Vielfalt und Stärke mittelständischer Privatbankiers

Tradition im Zeichen des Wandels

Mittelständische Privatbankiers sind ein Spiegel der Vielfalt des deutschen Bankenmarktes. Ihre Stärke beruht auf der Vielfalt kleiner, mittlerer und großer Unternehmen sowie verlässlicher und nachhaltiger Führung.

Aktuelle Trends, Studien und Research zu Private Banking und Wealth Management

Das Geschäft mit den Reichen und Superreichen, das Private Banking oder Wealth Management galt lange Zeit nicht nur als die Königsdisziplin des Bankgeschäftes sondern auch als sicherer Ertragsbringer. Inzwischen hat die Digitalisierung auch diesen Bereich erfasst und stellt die Banken vor neue Herausforderungen. Wie diesen begegnet werden kann und welches die aktuellen Trends und Entwicklungen sind, können Sie in den im Bank Blog vorgestellten Studien nachlesen.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Partner des Bank Blogs

Avaloq ist Partner des Bank Blogs

Die mittelständischen Privatbanken sind eine erfolgreiche Gruppe im deutschen Bankenmarkt. Zugleich sind sie – als verlässlicher Partner - ein wichtiges Element des deutschen Wirtschaftsmodells, dessen Stärke nicht auf der Dominanz einzelner Unternehmen, Branchen oder Wirtschaftsregionen, sondern auf der Vielfalt kleiner, mittlerer und großer Unternehmen beruht. Sie stellen insbesondere ein natürliches Pendant zu den Familienunternehmen dar, die auf entscheidende Weise den deutschen Mittelstand prägen.

Der Bankenverband hat vor kurzem eine Übersicht zu dieser interessanten Bankengruppe herausgegeben. Demnach umfasst sie aktuell 25 Institute. Charakteristisch für sie ist eine besonders enge Beziehung zwischen Eigentümern und Geschäftsführung, die zugleich die Basis für eine besondere Unternehmenskultur ist.

Lange Tradition deutscher Privatbanken

Zum Teil blicken die Privatbanken in Deutschland auf eine jahrhundertelange Unternehmenstradition zurück. Ihre Geschäftsmodelle reichen von der reinen Vermögensverwaltung über das Privat- und Unternehmenskundengeschäft bis zum Investmentbanking. So verwalten sie z.B. Kundenvermögen im Wert von über 282 Mrd. €.

Mittelständische Privatbanken firmieren in den Rechtsformen der offenen Handelsgesellschaft oder der Kommanditgesellschaft, d. h. die geschäftsführenden Gesellschafter haften unbegrenzt mit ihrer Kapitaleinlage und ihrem privaten Vermögen. Bei den inhabergeführten Banken – den Privatbankiers – herrscht sogar Personenidentität zwischen Eigentümern und Unternehmensführung.

Besondere Unternehmenskultur der mittelständischen Privatbanken

Die Unternehmenskultur dieser Banken zeichnet sich durch besondere Prägungen aus. Dazu zählen insbesondere

  • Tradition,
  • unternehmerisches Denken und Handeln,
  • unternehmerische Unabhängigkeit,
  • nachhaltige Ausrichtung,
  • partnerschaftliche und ganzheitliche Kundenbeziehungen sowie
  • die Verantwortung für Mitarbeiter und Gesellschaft.

Diese Eigenschaften sind die Grundlage für einen erfolgreichen Marktauftritt und eine Geschäftsphilosophie, in der nachhaltiger Erfolg, Sicherheit und Vermeidung unnötiger Risiken als wichtige Kriterien des unternehmerischen Handelns über Generationen hinweg geprägt haben.

Anzeige

Aktuelle Herausforderungen der Privatbanken

Privatbanken bieten ihren Kunden eine ganzheitliche und individuell zugeschnittene Beratung an, die sowohl geschäftliche als auch persönliche Ziele berücksichtigt und sich von Fragen der Unternehmensfinanzierung bis hin zur privaten Vermögensverwaltung erstreckt. Dabei profitieren ihre Kunden im besonderen Maße auch von der unternehmerischen Unabhängigkeit der mittelständischen Privatbanken.

Als regional verankerte Institute mit einer langen Unternehmenstradition sehen sich die Institute auch in einer besonderen Verantwortung für ihre Mitarbeiter und ihre Geschäftsregion. Über ihre eigentliche Geschäftstätigkeit hinaus übernehmen sie deshalb gesellschaftliche Verantwortung und engagieren sich in vielfältiger Weise für das Gemeinwohl.

Wie andere Kreditinstitute stehen aber auch mittelständische Privatbanken vor den drei großen Herausforderungen:

  • Niedrigzinspolitik,
  • Regulierungsumfang und
  • Digitalisierung.

Dies alles erfordert nicht nur erhebliche Investitionen, sondern bringt auch neue Wettbewerber, die die traditionelle Wertschöpfungskette der Banken in Frage stellen.

Zum Downloadlink zur Studie gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 5 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wir freuen uns, dass Sie den Bank Blog schätzen. Die hohe Qualität der Beiträge weiterhin sicherzustellen, ist uns ein wichtiges Anliegen. Qualität kostet jedoch Geld und kann nicht nur über Werbung finanziert werden. Sie können uns unterstützen, indem Sie ein Premium Abonnement des Bank Blogs abschließen. Damit sind zahlreiche Vorteile für Sie verbunden, u.a. freier Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten, Werbefreiheit und schnellere Ladezeiten. Und Sie tragen dazu bei, dass wir den hohen Anspruch an unsere Arbeit auch in Zukunft halten können. Vielen Dank!

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren