Unternehmenskultur behindert digitale Transformation – Infografik

Paradigmenwechsel für mehr Innovation

Die Unternehmenskultur kann ein wichtiger Treiber aber auch ein großer Hemmschuh für Innovationen und die digitale Transformation von Unternehmen sein.

Aktuelle Trends, Studien und Research zur Digitalisierung

Die Digitalisierung erfasst unseren Alltag und die gesamte Wirtschaft ist davon betroffen. Die Geschäftsmodelle ganzer Branchen werden dadurch – teilweise dramatisch – verändert. Auch Banken und Sparkassen können sich diesem Trend nicht entziehen. Studien zu den aktuellen Trends und Entwicklungen in diesem Bereich finden Sie im Bank Blog.
© Shutterstock

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Partner des Bank Blogs

Die Targobank ist Partner des Bank Blogs

Kultur ist entweder das größte Hindernis oder der stärkste Beschleuniger einer digitalen Transformation wie auch erfolgreicher Innovation. Führungskräfte und Mitarbeiter nehmen ihre digitale Unternehmenskultur unterschiedlich wahr: Während viele Führungskräfte glauben, dass ihre Unternehmenskultur bereits digital sei, zeigt eine Befragung von Mitarbeitern häufig ein komplett anderes Bild. Diese Wahrnehmungslücke verdeutlicht das Fehlen von digitaler Vision, Strategie und taktscher Umsetzung von oben.

Aufbau einer Digitalkultur in Unternehmen

Der Aufbau einer Digitalkultur in Unternehmen und der damit verbundene Wandel benötigt Geduld, Beharrlichkeit und kontinuierliche Wachsamkeit. Im Rahmen einer internationalen Studie hat Capgemini 1.700 Mitarbeiter von 340 Unternehmen aus acht Ländern zu ihrer Unternehmenskultur befragt. 62 Prozent der Teilnehmer sehen diese als eines der größten Hindernisse auf dem Weg zu einer digitalen Organisation. In Deutschland liegt der Wert mit 72 Prozent sogar leicht darüber. Damit riskieren die Unternehmen, im derzeitigen Digitalisierungsumfeld gegenüber ihren Wettbewerbern zurückzufallen.

Große Lücke zwischen Management und Mitarbeitern

Insbesondere zwischen der Gruppe des Top-Managements und den Mitarbeitern besteht der Studie zufolge eine deutliche Kluft in der kulturellen Digital-Affinität: Während 40 Prozent auf Top-Management-Level von einer bereits existierenden digitalen Unternehmenskultur sprechen, sind es bei den restlichen Mitarbeitern nur 27 Prozent. In Deutschland ist der Abstand noch deutlicher.

Gründe für die Lücke in der Wahrnehmung einer digitalen Kultur liegen in der Unfähigkeit von Führungskräften, eine klare digitale Vision zu vermitteln, dem Fehlen von beispielgebenden Mitarbeitern sowie fehlenden Kennziffern für die Ziele der digitalen Transformation.

Sieben Attribute für eine digitale Unternehmenskultur

Insgesamt kamen in der Studie sieben Attribute zum Tragen, die eine digitale Unternehmenskultur beschreiben:

  1. Zusammenarbeit im Unternehmen.
  2. Innovation.
  3. Offene Unternehmenskultur.
  4. Digital-First-Vorgehen.
  5. Agilität und Flexibilität.
  6. Kundenzentrierung.
  7. Datengetriebener Ansatz.

Infografik Unternehmenskultur und Digitalisierung

Die folgende Infografik zeigt wichtige Ergebnisse der Studie bezogen auf die Bedeutung der Unternehmenskultur und ihren Einfluss auf die Digitalisierung:

Anzeige

Fintech-Revolution Konferenz für Finanztechnologie 2019

Infografik: Unternehmenskultur und Digitalisierung

Unternehmenskultur und ihr Einfluss auf die Digitalisierung

7 Empfehlungen zum Aufbau einer digitalen Unternehmenskultur

Notwendige Voraussetzung für eine Digitalkultur ist ein Paradigmenwechsel von Profitabilitätsdenken zu mehr Innovationsorientierung. Der Aufbau und der damit verbundene Wandel benötigt Geduld, Beharrlichkeit und kontinuierliche Wachsamkeit. Die Studie zeigt sieben zentrale Elemente die allen Unternehmen beim Wechsel hin zu einer Digitalkultur gemein sind:

  1. Ausbildung von Change Agenten und Befähigung der Mitarbeiter, selbst zur digitalen Kultur beizutragen
  2. Entwicklung neuer Kennziffern, die auf das Verhalten abzielen
  3. Greifbarmachen des digitalen Kulturwandels
  4. Investitionen in Fähigkeiten, die tatsächlich gebraucht werden
  5. Klare Kommunikation der Digital Vision und sichtbare Unterstützung durch das Management
  6. Einsatz von digitalen Kollaborations-Tools, um Transparenz sicherzustellen und den engen Kontakt zu den Mitarbeitern herzustellen
  7. Ein systemischer Denkansatz, um kulturellen Wandel anzugehen

Zum Downloadlink zur Studie (engl.) gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,75 Stern(e) - 4 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wir freuen uns, dass Sie den Bank Blog schätzen. Die hohe Qualität der Beiträge weiterhin sicherzustellen, ist uns ein wichtiges Anliegen. Qualität kostet jedoch Geld und kann nicht nur über Werbung finanziert werden. Sie können uns unterstützen, indem Sie ein Premium Abonnement des Bank Blogs abschließen. Damit sind zahlreiche Vorteile für Sie verbunden, u.a. freier Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten, Werbefreiheit und schnellere Ladezeiten. Und Sie tragen dazu bei, dass wir den hohen Anspruch an unsere Arbeit auch in Zukunft halten können. Vielen Dank!

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren