Unternehmen planen radikale Strategieänderung

Strategie und Investitionen zur Krisenbewältigung

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Krisen, Inflation und Marktveränderungen belasten bestehende Geschäftsmodelle und Prozesse und zwingen Unternehmen dazu, neue Wege zu finden. Einer Studie zufolge planen 95 Prozent der CEOs, in den nächsten zwei Jahren ihre Unternehmensstrategie radikal zu ändern.

Aktuelle Trends, Studien und Research über Strategie und Management

Gerade in Zeiten der Veränderung, der sinkenden Erträge und steigenden Kosten kommt es auf eine durchdachte und nachhaltige Strategie an. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien und Trends zu den Themen Strategie und Management.

Partner des Bank Blogs

Deloitte ist Partner des Bank Blogs

Die Unternehmenswelt war in den vergangenen Jahren mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert. EY hat 760 CEOs aus zehn Industrienationen und sechs Branchen (darunter auch Finanzdienstleistungen) zu ihren Aussichten, Herausforderungen und Chancen befragt. Zentrales Ergebnis: 95 Prozent der CEOs wollen in den nächsten zwei Jahren ihre Unternehmensstrategie radikal ändern, um aktuellen Risiken entgegenzuwirken.

Diese Risiken sehen die CEOs

Der CEO-Befragung zufolge führen nicht nur die Corona-Pandemie und die anhaltenden Veränderungen der letzten Monate, sondern auch geopolitische Spannungen zu Änderungen der Investitionspläne und -tätigkeiten.

Die Studie ergab, dass 43 Prozent der Verantwortlichen ein Anhalten oder Wiederauftreten von Störungen im Zusammenhang mit Corona – einschließlich neuer Lockdowns und Druck auf die Lieferketten – als größtes Risiko für ihr Unternehmen sehen. Das Risiko wird im asiatisch-pazifischen Raum (48 Prozent) höher eingeschätzt als in Nord- und Südamerika (43 Prozent) oder Europa (41 Prozent). In Deutschland sind dies sogar 52 Prozent.

69 Prozent gehen davon aus, dass die hohe Inflation die Leistung und das Wachstum ihres Unternehmens negativ beeinflussen wird; jedoch nur 16 Prozent bezeichnen die Inflation als größte Bedrohung für Einnahmen und Gewinnspannen ihres Unternehmens. Darüber hinaus nennen 35 Prozent der Befragten geopolitische Spannungen als Risiko für das Wachstum.

Aufschub von Investitionen in der Krise

Die anhaltenden Unsicherheiten nehmen 43 Prozent der befragten Führungskräfte zum Anlass, geplante Investitionen aufschieben, bis sich die Lage verbessert. 40 Prozent rekonfigurieren die Lieferketten ihres Unternehmens und 39 Prozent verlagern Betriebsanlagen. 30 Prozent ziehen sich aus bestimmten Märkten zurück und 29 Prozent stoppen geplante Investitionen.

In Deutschland wollen sogar 50 Prozent der Unternehmen ihre Investitionspläne verschieben, ändern oder umplanen. Aus bestimmten Märkten komplett zurückziehen mussten sich 39 Prozent der befragten deutschen Konzerne.

Um die kommenden sechs Monate zu überstehen, sehen 39 Prozent der Befragten den Aufbau von Nachhaltigkeit als Kernaspekt aller Produkte und Dienstleistungen, um Kunden stärker zu binden, 34 Prozent den Einsatz von Technologie.

Fusionen und Übernahmen nehmen zu

52 Prozent der CEOs planen 2023 eine Akquisition. Erworbene Unternehmen sollen vor allem die operativen Fähigkeiten und die Innovationskraft stärken. 40 Prozent planen, Akquisitionen und Veräußerungen umzusetzen, neue Joint Ventures zu gründen oder strategische Allianzen einzugehen.

Was die nächste geplante Transaktion betrifft, so gaben 21 Prozent an, in ein Unternehmen in der Frühphase investieren zu wollen, um das bestehende Portfolio zu erweitern und Zugang zu neuen Talenten zu erhalten. Nur 15 Prozent wollen ein Unternehmen in einem angrenzenden Sektor erwerben, um neue Wachstumsmöglichkeiten zu erschließen.

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zu Studien und Whitepapern.

Sie sind bereits Abonnent? Hier geht es zum Login
 

Noch kein Premium-Leser?
Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Bank Blogs (Studienquellen, E-Books etc.) und viele weitere Vorteile.

>>> Hier anmelden <<<

Neu: Tagespass Studien
Sie wollen direkten Zugriff auf einzelne Studien, aber nicht gleich ein Premium-Abonnement abschließen? Dann ist der neue Tagespass Studien genau das richtige für Sie. Mit ihm erhalten Sie für 24 Stunden direkten Zugriff auf sämtliche Studienquellen.

>>> Tagespass Studien kaufen <<<


Ein Service des Bank Blogs
Der Bank Blog prüft für Sie regelmäßig eine Vielzahl von Studien/Whitepapern und stellt die relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Als Premium Abonnent unterstützen Sie diesen Service und die Berichterstattung im Bank Blog.

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Get Abstract: Zusammenfassungen interessanter Businessbücher

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren