7 Schritte zur Umsetzung der neuen Datenschutz-Grundverordnung – Infografik

#DSGVO Compliance herstellen

Die neue Datenschutz-Grundverordnung ist für viele Unternehmen ein wichtiges Thema. Sieben einfache Schritte können die Compliance-taugliche Umsetzung sicherstellen.

Aktuelle Trends, Studien und Research zu Aufsicht, Regulierung und Compliance

Aufsichtsrechtliche Anforderungen, Regulierung und Compliance werden von den meisten Banken und Sparkassen als Last empfunden. Dabei sichern diese die Sicherheit und damit die Existenz unseres modernen Bankensystems und ermöglichen, richtig genutzt, auch Chancen im Kundengeschäft. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien zu Trends und Entwicklungen in diesem Bereich.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Partner des Bank Blogs

Hootsuiteist Partner des Bank Blogs

Die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist seit Monaten ein Thema für alle Unternehmen in der Europäischen Union, die personenbezogene Daten verarbeiten. Obwohl sie bis zum 25. Mai 2018 umgesetzt werden muss, sind viele Unternehmen noch immer unsicher, was das neue Gesetz für sie bedeutet, das auch unter seinem englischen Namen General Data Protection Regulation (GDPR) diskutiert wird. Dabei gilt es, aufs Tempo zu drücken, denn wer sich nicht an die neuen Vorschriften hält, riskiert hohe Geldbußen.

7 Schritte zur Umsetzung der DSGVO

Der Marketingdienstleister Mapp hat einen Ratgeber für den Weg zur DSGVO-Compliance erstellt. Darin wird erläutert, wie sich Unternehmen mit sieben einfachen Schritten auf die Datenschutz-Grundverordnung vorbereiten können.

Der Ratgeber hilft, die DSGVO-Thematik noch besser zu verstehen und die wichtigsten Prinzipien der neuen Verordnung in den Unternehmensalltag zu integrieren.

Infografik: Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung

Die folgende Infografik stellt die sieben Schritte einer Compliance-konformen Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) im Überblick dar:

Infografik: 7 Schritte zur DSGVO-Umsetzung

Sieben Schritte zur Compliance-konformen Umsetzung der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Zum Downloadlink zur Studie gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,67 Stern(e) - 3 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Bank Blog Newsletter abonnieren und keinen Trend mehr verpassen!

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und ist der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

2 Kommentare

  1. Avatar

    Hallo,
    mit der nahenden Frist zur Umsetzung der DSGVO sind natürlich auch die Bankendienstleister in Zugzwang gekommen. So auch mein Arbeitgeber (Digitalisierung von Kreditunterlagen usw.).
    Vielleicht können Sie mir eine kurze Einschätzung, folgender Situation geben: Der Arbeitgeber hat neue Arbeitsrichtlinien eingeführt, die das Mitführen von Smartphones und anderer persönlicher Gegenstände am Arbeitsplatz verbieten. Es wurden Spinde angeschafft, in denen die Mitarbeiter ihre Taschen etc. während der Arbeitszeit verwahren können. Einige Mitarbeiter sind von dieser Regelung ausgenommen.

    Meine Frage: Ist diese Maßnahme mit der DSGVO zu rechtfertigen? Ist diese Maßnahme in der Bankenbranche bekannt und wird diese praktiziert? Ich habe mich mit dem Thema DSGVO auseinandergesetzt und keinen Hinweis auf derartiges gefunden. Vielleicht kann der Autor des Artikels, Hr. Dr. Leichsenring, einen Kommentar dazu geben.

    Vielen Dank und freundliche Grüße
    Anonymous
    Meinen Namen möchte ich an dieser Stelle nicht veröffentlichen. Ich bitte um Ihr Verständnis.

  2. Avatar

    Die beschriebene Situation scheint mir eine Zwickmühle zwischen individiuellen Freiheitsrechten und Datenschutzprävention zu sein.Leider bin ich kein Jurist, um das wirklich beurteilen zu können.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren