Anzeige

Test der Beratungsqualität in den Filialen von Banken und Sparkassen

Superintelligenz – Szenarien einer kommenden Revolution

0

Warum künstliche Intelligenz die Menschheit bedroht

Buchtipps und Leseempfehlungen für Führungskräfte und Manager

Die Bereitschaft zu lebenslangem Lernen ist als Bestandteil einer Karriere in Zeiten der Veränderung allgemein akzeptiert. Dass „Lesen bildet“ weiß schon der Volksmund. Obwohl wir alle tagtäglich viel zu viel lesen „müssen“, lesen wir wohl alle gleichzeitig auch viel zu wenig. Im Bank Blog finden Sie daher Hinweise und Empfehlungen auf interessante Bücher, die Ihnen neue Erkenntnisse und Ideen vermitteln sollen.
© Shutterstock

Wo liegen die Probleme bei der Schaffung einer künstlichen Intelligenz? Wie könnte dennoch eine Superintelligenz entstehen? Warum könnte sie die Menschheit bedrohen? Das heute vorgestellte Buch gibt Antworten auf diese Fragen.

Künstliche Intelligenz ist nicht nur ein Teilgebiet der Informatik, welches sich mit der Automatisierung intelligenten Verhaltens befasst, es ist auch ein Thema, das seit jeher auf vielfältige Art und Weise Romanautoren und Filmproduzenten beschäftigt.

Buchtipp: Superintelligenz von Nick Bostrom

Superintelligenz

Können Maschinen den Menschen ersetzen?

Immer wieder wird diskutiert, wann es der Wissenschaft endlich gelingt, eine Maschine zu entwickeln, die es mit der menschlichen Intelligenz aufnehmen und sie möglicherweise sogar übertreffen kann. Je nach Neigung werden daran anschließend Horrorszenarien geknüpft oder paradiesische Zustände beschrieben.

Der Autor skizziert mögliche Szenarien, wie die Geburt einer Superintelligenz vonstattengehen könnte, und widmet sich ausführlich den Folgen dieser Revolution. Er nimmt den Leser mit auf eine faszinierende Reise in die Welt der Orakel und Genies, der Superrechner und Gehirnsimulationen, aber vor allem in die Labore dieser Welt, in denen seit Jahren fieberhaft an der Entwicklung einer künstlichen Intelligenz gearbeitet wird.

Globale Veränderungen durch künstliche Intelligenz

Er zeigt aber auch die möglichen globalen Folgen einer solchen Entwicklung auf und wie diese unser wirtschaftliches, soziales und politisches Leben tiefgreifend verändern können.

Auch wenn Bostrom keine klaren und eindeutigen Empfehlungen abgibt, so zeichnet er doch ein nachdenklich machendes Szenario und macht deutlich, dass wir bereits heute die Weichen für Morgen stellen müssen, um die möglichen resultierenden Kontroll- und Steuerungsprobleme einer solchen Technologie kontrollieren und beherrschen zu können.

Über den Autor

Nick Bostrom ist Professor für Philosophie an der Universität Oxford sowie Direktor des dortigen Future of Humanity Institute und des Programme for the Impact of Future Technology. Er hat Philosophie, Physik, Mathematik und Neurowissenschaften studiert und war auf der 100 Top Global Thinkers List von Foreign Policy.

Buch oder Zusammenfassung

Das Buch hat 480 Seiten und ist spannend geschrieben. Sie erhalten es u.a. bei Amazon:

Bei GetAbstract erhalten Sie die wesentlichen Inhalte des Buches in einer qualifizierten fünfseitigen Zusammenfassung.

Tausende von Büchern erscheinen jedes Jahr – unmöglich, sie alle auch nur zu überfliegen und so die wenigen ausfindig machen, die für Sie persönlich interessant sein können. GetAbstract wählt die besten Businessbücher aus und verwandelt sie in leicht verdauliche, fünfseitige Zusammenfassungen, die Ihnen die Hauptaussagen jedes Buches vermitteln.

Für die Leser des Bank Blogs stehen zwei Titel gratis zum Probelesen zur Verfügung. Klicken Sie einfach auf die folgende Grafik und testen Sie das Angebot.

Anzeige

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stern(e), Durchschnitt: 3,67 von 5)

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Aktuell bietet er Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management und Beratung/Consulting an und vertritt die Firma Meniga, einen innovativen Anbieter von White-Label-Lösungen für Persönliches Finanz Management (PFM) im deutschsprachigen Teil Europas.Darüber hinaus hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Kostenloser Newsletter für aktuelle Banking Trends

Für mehr Informationen hier klicken

Anzeige

Weihnachtswünsche für Banker