Studie: 7 Merkmale für den digitalen Erfolg im Private Banking

Ausblick auf die Investmentbranche im Jahr 2022

Die Bewältigung der Digitalisierung ist eine wichtige Hürde für Private Banking und Wealth Management. Erfolgreiche Anbieter aus diesem Bereich können ihre Gewinne bis 2022 deutlich steigern.

Aktuelle Trends, Studien und Research zu Private Banking und Wealth Management

Das Geschäft mit den Reichen und Superreichen, das Private Banking oder Wealth Management galt lange Zeit nicht nur als die Königsdisziplin des Bankgeschäftes sondern auch als sicherer Ertragsbringer. Inzwischen hat die Digitalisierung auch diesen Bereich erfasst und stellt die Banken vor neue Herausforderungen. Wie diesen begegnet werden kann und welches die aktuellen Trends und Entwicklungen sind, können Sie in den im Bank Blog vorgestellten Studien nachlesen.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Partner des Bank Blogs

Crealogix ist Partner des Bank Blogs

Auch die Investmentbranche verändert sich durch die Digitalisierung. Das Forschungsunternehmen Roubini ThoughtLab hat in Zusammenarbeit mit verschiedenen Unternehmen eine Studie über Trends in den Bereichen Private Banking und Wealth Management erstellt. Für einen Ausblick bis 2022 wurden über 1.500 Investmentanbieter aus 15 Ländern befragt sowie ausführliche Interviews mit Marktführern und Experten durchgeführt und um eine Benchmarking-Analyse ergänzt.

Der Studie zufolge führen Digitalisierung, demografischer Wandel und neue Technologien zu massiven Veränderungen im Geschäft mit vermögenden Kunden. 96 Prozent der befragten CEOs sind davon überzeugt, dass die digitale Transformation eine zentrale Rolle bei der zukünftigen Geschäftsentwicklung spielt.

Sie erwarten, dass sich Kundenerwartungen, Geschäftsmodelle und die Rolle der Anbieter massiv ändern werden.

Digitale Leader erzielen höhere Gewinne

Anbieter in der Investmentbranche, die sich zu einem sogenannten Digital Leader entwickeln, können bis 2022 deutlich höhere Gewinne erzielen. Digital Leader sind Unternehmen, die ihre Prozesse, Produkte und Kundeninteraktionen mithilfe von digitalen Technologien optimieren.

Laut der Studie gelten derzeit nur 2,3 Prozent der befragten Investmentunternehmen als Digital Leader. Auf dem Weg dorthin lassen sich die folgenden vier Phasen unterscheiden:

Vier Phasen der digitalen Entwicklung von Unternehmen

Inhalte und Anteil der Unternehmen in den vier Phasen der digitalen Entwicklung.

7 Merkmale für Digital Leader in der Investmentbranche

Digital Leader unterscheiden sich durch sieben Merkmale von ihren Wettbewerbern. Die Beachtung dieser Erfolgsfaktoren können Unternehmen zu einem Vorreiter der digitalen Transformation verwandeln.

1. Sie nutzen digitale Innovationen für neue Geschäftsideen

97 Prozent der Unternehmen, die als Digital Leader gelten, erschließen auf Basis digitaler Innovationen neue Geschäftsmodelle. Zudem stellen 85 Prozent eine enge Zusammenarbeit zwischen IT- und Vertriebsteam sicher.

2. Sie forcieren die digitale Transformation ihres Unternehmens

82 Prozent der Digital Leader führen in ihrem Unternehmen einen vollständigen digitalen Wandel durch. Zudem bereiten 77 Prozent ihre Führungskräfte systematisch auf die Herausforderungen in einem digitalen Unternehmen vor.

3. Sie setzen in Sachen Innovation auf die eigenen Mitarbeiter

85 Prozent der Digital Leader fördern eine Innovationskultur innerhalb des Unternehmens, 79 Prozent ermutigen Mitarbeiter sich abteilungsübergreifend über digitale Ideen auszutauschen und 77 Prozent belohnen Unternehmergeist.

4. Sie haben stets ihre Kunden im Blick

Laut der Studie konzentrieren sich 91 Prozent der Digital Leader darauf, die Erwartungen ihrer Kunden zu analysieren. 88 Prozent stellen die Kunden bei der Entwicklung von Innovationen in den Mittelpunkt.

5. Sie halten ihre Entwicklungsprozesse agil

85 Prozent der Digital Leader bemühen sich, Markteinführungszeiten zu verkürzen und 82 Prozent, ihre Produkte und Services den stetig steigenden Kundenanforderungen anzupassen. Dazu nutzen sie agile Entwicklungsprozesse.

6. Sie sind technisch stets auf dem neuesten Stand

94 Prozent der Digital Leader setzen im gesamten Unternehmen Analyse-Tools ein, 88 Prozent greifen auf eine Reihe von Finanztechnologien zurück und 85 Prozent nutzen Systeme, die sie über neue Technologien informieren.

7. Sie fördern digitale Kompetenzen im Unternehmen

94 Prozent der Digital Leader bieten ihren Mitarbeitern Schulungen zum Thema Digitalgeschäft an und 79 Prozent stellen digitale Arbeitsgruppen zusammen. Ebenfalls 79 Prozent setzen auf kreative Maßnahmen, um qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen und im Unternehmen zu halten.

Bionisches Modell als Ziel

Ziel der Digital Leader ist das sogenannte „bionische Modell“, die Realisierung einer nahtlosen Zusammenarbeit von Mensch und Maschine, von strategischem Berater und intelligenter Technologie.

59 Prozent der Digital Leader wollen dazu ihre bestehenden Systeme gegen Cloud-Plattformen eintauschen, um so Technologien wie künstliche Intelligenz, Blockchain, Robotik, kryptografische Technologie und Programmierschnittstellen (APIs) einfach

Zum Downloadlink zur Studie (engl.) gelangen Sie über Laterpay.

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Viel günstiger als der Einzelkauf:

Alternativ zum Einzelkauf besteht die Möglichkeit, einen Zeitpass zu erwerben. Dieser ist wesentlich günstiger als ein Einzelkauf. Mit dem „Zeitpass Studien“ bekommen Sie vollen Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten der Studienrubrik.

Für weitere Informationen und Hintergründe lesen Sie bitte den ausführlichen Beitrag zu Laterpay.

Bei Fragen und Problemen zu/mit LaterPay hilft der Laterpay-Kundendienst, viele Fragen werden auch im Help Center beantwortet.

Jetzt kaufen für 1,49EUR

Jahrespass

1 Jahr Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück
Gültigkeit1 Jahr
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Allgemein
Verlängert sich Keine automatische Verlängerung
Preis98,75 EUR

Monatspass

1 Monat Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück
Gültigkeit1 Monat
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Allgemein
Verlängert sichNach 1 Monat
Preis9,75 EUR
Kündigung Jederzeit kündbar

Code

Einlösen

Gutschein einlösen >

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 5 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Bank Blog Newsletter abonnieren und keinen Trend mehr verpassen!

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und ist der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren