Studie: Digitale Perspektiven für das Retail Banking

Begleitung des finanziellen Lebenszyklus der Kunden

Einer Studie zufolge müssen Banken daran arbeiten, Finanzdienstleistungen besser in den digitalen Lebenszyklus ihrer Kunden zu integrieren. Trotz hohen Vertrauens in ihre Kreditinstitute seien viele Kunden bereit, neue Anbieter und deren Lösungen auszuprobieren.

Aktuelle Trends, Studien und Research über Retail Banking

Das klassische Retail Banking, also das Geschäft mit der Mehrzahl der privaten Kunden, befindet sich in einem tiefgreifenden Prozess der Veränderung. Verändertes Kundenverhalten, intensiver Wettbewerb, die Digitalisierung und andere Faktoren führen zu einer stetigen Verengung der Margen und stellen Banken und Sparkassen zunehmend vor neue Herausforderungen. Studien zu den neuesten Trends und Entwicklungen und wie darauf reagiert werden kann finden Sie im Bank Blog.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Partner des Bank Blogs

Horváth & Partners ist Partner des Bank Blogs

Der Technologieanbieter Oracle hat in einer globalen Studie Stimmungen, Verhalten und Erwartungen der Verbraucher im Bankensektor analysiert. Dazu wurden 5.200 Bankkunden aus 13 Ländern (inkl. Deutschland) befragt. Untersucht wurden insbesondere vier wichtige Elemente einer digitalen Kunde-Bank-Beziehung:

  • Die Eröffnung eines Bankkontos,
  • Zahlungen und Überweisungen,
  • Privatkredite und Hypotheken sowie
  • persönliche Finanzverwaltung und Wertpapierdienstleistungen.

Während die Kunden im Allgemeinen mit grundlegenden Bankdienstleistungen zufrieden seien, sinke ihre Zufriedenheit bei komplexeren Transaktionen wie Krediten.

Den Ergebnissen der Studie zufolge müsse das Bankgeschäft besser in den digitalen Lebensstil der Kunden integriert werden. Bankkunden erwarten ein plattformunabhängiges Omnikanal-Erlebnis und den entsprechenden Service, wann und wo immer sie wollen. Ziel müsse es sein, Services und Leistungen in Echtzeit anzubieten. Ein wichtiger Schlüssel dazu seien Daten und deren Analyse.

Bankkunden verändern ihr Verhalten

Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass Bankkunden ihr Verhalten ändern. So nutze heute eine Mehrheit Online Banking anstelle der traditionellen Abwicklung von Bankgeschäften in Filialen und sei zunehmend bereit, neue digitale Plattformen auszuprobieren.

Wichtige Einzelergebnisse der Studie:

Anzeige

Fintech-Revolution Konferenz für Finanztechnologie 2019
  • 81 Prozent der Verbraucher nutzen digitale Kanäle, um mit ihrer Bank in Kontakt zu treten.
  • 69 Prozent der Befragten wollen ihren gesamten finanziellen Lebenszyklus auf digitalen Kanälen lösen.
  • Für Kunden stehen Konditionen, Erträge und das Erlebnis bei Finanzentscheidungen im Zentrum von Entscheidungen.
  • Ein Drittel der Kunden sucht aufgrund der unbefriedigenden Erfahrung nach Alternativen für Privatkredite und Hypotheken.
  • 66 Prozent sehen das Kundenerlebnis als wichtigen Faktor bei der Auswahl von Zahlungs- und Überweisungsdiensten an.
  • Während Kunden zwischen 20 und 52 Jahren ein Bankkonto lieber über digitale Kanäle eröffnen, bevorzugen junge Verbraucher zwischen 16 und 19 Jahren nach wie vor nicht-digitale Kanäle wie Zweigstellen.

Loyalität von Bankkunden nimmt ab

Kunden nehmen FinTechs und Nicht-Banken zunehmend als positive Optionen wahr. Die Bindung an traditionelle Banken nimmt dagegen ab:

  • Banken genießen bei 65 Prozent der Kunden ein hohes Vertrauen als Finanzpartner, weisen aber gegenüber Nichtbanken Defizite bei den genannten Auswahlkriterien Konditionen, Erträge und Kundenerlebnis auf.
  • Mehr als 40 Prozent der Kunden sind der Meinung, dass Nichtbanken ihnen bei ihren persönlichen Finanzmanagement- und Investitionsbedürfnissen am besten helfen, was auf Unzufriedenheit mit traditionellen Banken in diesem Bereich hindeutet.
  • 30 Prozent derjenigen, die noch keine Nicht-Bank-Produkte oder -Plattformen ausprobiert haben, sagen, dass sie bereit seien, diese auszuprobieren.

Um ihren derzeitigen Kundenstamm zu erhalten, müssten die etablierten Banken daher Mehrwert, Konsistenz in den Dienstleistungen und einen höheren Standard in Bezug auf das Kundenerlebnis liefern, um die Erwartungen der Kunden zu erfüllen.

Banken müssen sich digital weiterentwickeln

Für Banken, die den Vertrieb grundlegender digitaler Services beherrschen, bestehe der nächste Schritt darin, die digitale Entwicklung noch weiter voranzutreiben. Ziel dabei müsse es ein, das Kundenerlebnis so einfach und intuitiv wie möglich zu gestalten und dabei den gesamten finanziellen Lebenszyklus des Kunden im Auge zu behalten. Dazu sei es notwendig, den Bedarf und die Erwartungen der digital affinen Kunden zu verstehen und ein kollaboratives Ökosystem für kundenorientierte Innovationen zu nutzen.

Zum Downloadlink zur Studie (engl.) gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 5 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wir freuen uns, dass Sie den Bank Blog schätzen. Die hohe Qualität der Beiträge weiterhin sicherzustellen, ist uns ein wichtiges Anliegen. Qualität kostet jedoch Geld und kann nicht nur über Werbung finanziert werden. Sie können uns unterstützen, indem Sie ein Premium Abonnement des Bank Blogs abschließen. Damit sind zahlreiche Vorteile für Sie verbunden, u.a. freier Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten, Werbefreiheit und schnellere Ladezeiten. Und Sie tragen dazu bei, dass wir den hohen Anspruch an unsere Arbeit auch in Zukunft halten können. Vielen Dank!

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren