Anzeige

SIX Payment Services bietet moderne Zahlungslösungen

Steht das Wealth Management vor einem „Kodak-Moment“?

0

Disruption im Private Banking

Private Banking und Wealth Management stehen vor tiefgreifenden Veränderungen. Die Veränderungen in der Wertschöpfungskette der Vermögensverwaltung könnten für die Branche gefährlich werden.

Aktuelle Trends, Studien und Research zu Private Banking und Wealth Management

Das Geschäft mit den Reichen und Superreichen, das Private Banking oder Wealth Management galt lange Zeit nicht nur als die Königsdisziplin des Bankgeschäftes sondern auch als sicherer Ertragsbringer. Inzwischen hat die Digitalisierung auch diesen Bereich erfasst und stellt die Banken vor neue Herausforderungen. Wie diesen begegnet werden kann und welches die aktuellen Trends und Entwicklungen sind, können Sie in den im Bank Blog vorgestellten Studien nachlesen.
© Shutterstock

Die Universität St. Gallen (HSG), EY und die ETH Zürich haben eine Zusammenarbeit zum Thema „Redesigning Financial Services“ initiiert. Die Kernaufgabe der interdisziplinären Forschungsgemeinschaft ist es, neue kundenzentrierte Finanzdienstleistungen zu entwickeln sowie entsprechende Prototypen zu erstellen und zu testen. Ziel der Forschungsarbeit ist es insbesondere, disruptive Innovationen bereits in einem frühen Stadium zu erkennen, ihre Auswirkungen auf das Kundenverhalten zu messen und zu antizipieren sowie Wege aufzuzeigen, wie Banken, Versicherungsgesellschaften und Vermögensverwaltungs-unternehmen prosperieren können.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Disruption im Wealth Management

Die Umwälzungen in der Vermögensverwaltung gehen darauf zurück, dass in der Wertschöpfungskette der Branche eine Machtverlagerung zu den Regulatoren und Kunden stattfindet.“

Olaf Toepfer, EY Schweiz.

Der Markt für Vermögensverwaltung befindet sich im Umbruch. Daher wurden in einer ersten Studie die disruptiven Kräfte im Wealth Management und Private Banking analysiert. Diese reichen von systembasierten, günstigeren Beratungsdienstleistungen über ein größeres Personalisierungspotenzial bis hin zu Kundenbefähigungs-Tools, wie Transaktionsplattformen und die „Banking als Plattform“-Bewegung.

Evolution des digitalen Wealth Management

Die Evolution des automatisierten und digitalen Wealth Management.

Es bestehe, so die Überzeugung der Beteiligen, das Risiko, dass in einer Zeit, in der die Erwartungen der Kunden bezüglich Personalisierung, Effizienz und Kostenrückgang weiter steigen, auch traditionell hochwertige Dienstleistungen zu einem Massengut werden.

Die fünf wichtigsten Erkenntnisse für Vermögensverwalter hinsichtlich der Neuausrichtung der Branche lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Die weiter zunehmende Transparenz wird die Märkte nachhaltig prägen.
  • Etablierte Anbieter müssen ihren Mehrwert schärfen.
  • Die zunehmende Bedeutung der Personalisierung verstehen.
  • Bedrohungen von außerhalb der Branche erkennen.
  • Erlernen organisationaler Ambidextrie, d.h. gleichzeitig effizient und flexibel zu sein.

Die folgenden drei Hauptfaktoren beschleunigen die tief greifende strukturelle Transformation:

  • Die zunehmende Konkurrenz durch Finanztechnologiefirmen,
  • die sich verändernden Kundenerwartungen und
  • ein hoher regulatorischer Druck.

Vermögensverwalter würden immer mehr davon abgebracht werden, Provisionen zu verlangen, wenn ihre Kunden Anlageprodukte erwerben. Und sie werden strikte Anforderungen einzuhalten haben, um unabhängige Beratungen im besten Interesse des Kunden zu erbringen.

Zum Downloadlink zur Studie (engl.) gelangen Sie über Laterpay.

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Viel günstiger als der Einzelkauf:

Alternativ zum Einzelkauf besteht die Möglichkeit, einen Zeitpass zu erwerben. Dieser ist wesentlich günstiger als ein Einzelkauf. Mit dem „Zeitpass Studien“ bekommen Sie vollen Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten der Studienrubrik.

Für weitere Informationen und Hintergründe lesen Sie bitte den ausführlichen Beitrag zu Laterpay.

Bei Fragen und Problemen zu/mit LaterPay hilft der Laterpay-Kundendienst, viele Fragen werden auch im Help Center beantwortet.

Jetzt kaufen für 1,49EUR

Jahrespass

1 Jahr Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück

Gültigkeit1 Jahr
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängert sich Keine automatische Verlängerung
Preis98,75 EUR

Monatspass

1 Monat Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück

Gültigkeit1 Monat
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängert sichNach 1 Monat
Preis9,75 EUR
Kündigung Jederzeit kündbar

Code

Einlösen

Gutschein einlösen >

Informiert bleiben mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter:


Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 3 Bewertung(en)

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Newsletter

Anzeige

120x600 Weihnachten