Fertige Bots für die genossenschaftliche Finanzgruppe

So bezahlen die Deutschen am liebsten – Infografik

Zahlen und Fakten vom Online-Handel bis zur Kryptowährung

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Der Deutsche ist ein Gewohnheitstier – Veränderungen steht er grundsätzlich skeptisch gegenüber. So ist das auch, wenn er Rechnungen begleichen muss. Das zeigt der europäische Vergleich einer aktuellen Studie. Doch es tut sich etwas in der Bundesrepublik.

Aktuelle Trends, Studien und Research zu Mobile Payment

Mobile Payment, das Bezahlen via Smartphone steckt hierzulande noch in den Kinderschuhen. Die Anforderungen sind vielfältig. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien zu dieser neuen Entwicklung, die insbesondere für Banken und Sparkassen eine Bedrohung darstellt.

Partner des Bank Blogs

Critical Software ist Partner des Bank Blogs

Wie bezahlen die Deutschen derzeit am liebsten, bei welcher Zahlungsmethode fühlen sie sich unsicher, welche würden sie gerne öfter nutzen? Die Unternehmensberatung Sopra Steria hat sich die Zahlgewohnheiten von 1.600 Menschen aus fünf Ländern angesehen – darunter 300 aus Deutschland. Grundlage der Studie bildet eine Umfrage.

Demnach fühlen sich 91 Prozent der Deutschen mit der Zahlung via Bankkarte vertraut – etwa die Hälfte mit der Zahlung via Smartphone. Ein Drittel der Umfrage-Teilnehmer setzt ausschließlich auf die Bankkarte. Ein anderes Drittel möchte mal mit Karte, mal mit Smartphone zahlen. 18 Prozent wollen gar nicht mit dem Handy zahlen. Und nur 15 Prozent können sich vorstellen, auf ihre Plastikkarte ein für alle Mal zu verzichten, wenn eine Rechnung zu begleichen ist.

So sieht es im Online-Handel aus

Beim Online-Shopping zahlen 43 Prozent der Deutschen am liebsten über einen Wallet Provider wie PayPal oder Apple Pay.  Sofortüberweisungen (19 Prozent) und die Zahlung via Debit- oder Kreditkarte (18 Prozent) sind unbeliebter. Zudem würden viele Befragte Bezahldiensten wie Buy Now, Pay Later oder Request to Paynutzen, sollten diese angeboten werden.

Diese Ergebnisse würden unterstreichen, so die Autoren der Studie, wie stark sich die Zahlungsdienste großer Tech-Unternehmen als Standard etabliert hätten.

Italiener sind offener für digitale Zahlungen

Dennoch seien digitale Bezahlmöglichkeiten in den anderen untersuchten Ländern stärker verankert. Allen voran in Italien: Dort sind zwei Drittel der Befragten gewohnt, mit dem Smartphone zu zahlen. In Belgien und Großbritannien setze sich diese Bezahlmethoden vor allem in der Altersgruppe der 18- bis 25-Jährigen durch. In Frankreich herrsche im Umgang mit kontaktlosen Bezahlmethoden noch Unsicherheit.

28 Prozent der Italiener würden mit dem Smartphone bezahlen, wenn Plastikkarten aus dem Verkehr gezogen würden. Mobile-Payment-Verweigerer gibt es in Italien kaum. In den drei weiteren untersuchten Ländern hängen die Menschen ähnlich stark an der Bankkarte wie in Deutschland.

Die Italiener seien zudem offener dafür als Angehöriger anderer Nationen, für „Mehrwertdienste“ zu bezahlen. Das gelte etwa für Echtzeitzahlungen. „Nur“, wie die Autoren der Studie schreiben, „47 Prozent verweigern sich einer Gebühr für diesen Service.“ In Deutschland wären 68 Prozent nicht gewillt, für Echtzeitzahlungen eine Gebühr zu entrichten. 41 Prozent verstünden ohnehin nicht, warum eine Überweisung bis zu zwei, drei Tage dauere.

Und was ist mit Krypto?

22 Prozent der Deutschen können sich vorstellen, mit Kryptowährungen zu bezahlen. Drei Prozent kaufen bereits mit Bitcoin, Ether oder Litecoin ein. Der Mehrheit fehle es allerdings am notwendigen Wissen: 55 Prozent der Befragten aus Deutschland wissen gar nichts über Kryptowährungen. 21 Prozent haben davon gehört, beschäftigen sich allerdings nicht weiter damit.

Selbst von den 18- bis 25-Jährigen können 46 Prozent hierzulande nichts zum Thema Kryptowährungen sagen. In Italien sind es elf Prozent.

In Frankreich, Italien, Belgien und Großbritannien, seien die Menschen generell häufiger bereit, mit Kryptowährungen zu bezahlen, und die Befragten verfügten öfter über ein Basiswissen über Bitcoin und Co.

Infografik: So bezahlt Deutschland

Die folgende Infografik fasst ausgewählte Ergebnisse der Studie zusammen und gibt einen Überblick zu den Zahlungsgewohnheiten der Deutschen:

Infografik: Zahlungsgewohnheiten in Deutschland und Europa

Zahlungsgewohnheiten in Deutschland und Europa.

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zu Studien und Whitepapern.

Sie sind bereits Abonnent? Hier geht es zum Login
 

Noch kein Premium-Leser?
Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Bank Blogs (Studienquellen, E-Books etc.) und viele weitere Vorteile.

>>> Hier anmelden <<<

Neu: Tagespass Studien
Sie wollen direkten Zugriff auf einzelne Studien, aber nicht gleich ein Premium-Abonnement abschließen? Dann ist der neue Tagespass Studien genau das richtige für Sie. Mit ihm erhalten Sie für 24 Stunden direkten Zugriff auf sämtliche Studienquellen.

>>> Tagespass Studien kaufen <<<


Ein Service des Bank Blogs
Der Bank Blog prüft für Sie regelmäßig eine Vielzahl von Studien/Whitepapern und stellt die relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Als Premium Abonnent unterstützen Sie diesen Service und die Berichterstattung im Bank Blog.

Über den Autor

Jannik Wilk

Jannik Wilk ist als freiberuflicher Redakteur für Der Bank Blog tätig. Er ist freier Journalist und Student in Heidelberg.

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren