Anzeige

SIX Payment Services ist Partner für zuverlässige Zahlungslösungen

Schweizer Banken und die digitale Zukunft

0

Aktuelle Studie zur Digitalisierung des Bankgeschäfts

Aktuelle Trends, Studien und Research zur Digitalsierung im Bereich Finanzdienstleistung

Der Trend zur Digitalisierung hat unseren Alltag und die Unternehmenswelt nachhaltig verändert. Banken und Sparkassen werden später als andere Branchen erfasst, aber nicht weniger heftig. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien zu diesem wichtigen Thema.
© Shutterstock

Auch in der Schweiz erkennen die Retail-Banken die zunehmende Notwendigkeit, in innovative Technologien zu investieren. Der Sprung in die digitale Zukunft ist allerdings noch nicht vollzogen, wie eine aktuelle Studie analysiert.

Die Digitalisierung und IT-basierte Innovationen haben in den letzten Jahren zahlreiche Branchen teils fundamental verändert. Sie ermöglichen neben völlig neuen Dienstleistungen auch eine viel stärkere Konvergenz bisher getrennter Services, Produkte und Kanäle – auch in der Bankenwelt.

In einer aktuellen Studie wird untersucht, wie gut sich Schweizer Banken bereits auf diese digitale Transformation eingestellt haben. Dazu wurden von Swisscom in Zusammenarbeit mit dem Business Engineering Institute (BEI) St. Gallen und dem Competence Center Sourcing in der Finanzindustrie der Universitäten St. Gallen und Leipzig 22 Kantonal-, Retail- und Großbanken sowie ausländischen Instituten befragt.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Untersucht wurden Innovationsschwerpunkte und deren Realisierungsgrad in folgenden bestehenden Bereichen:

  • Zahlungsverkehr.
  • Sparen.
  • Geldanlage.
  • Finanzierungsgeschäfte.

Zudem wurden folgende neue mögliche Innovationsbereiche untersucht:

  • Digitale Marktplätze.
  • Digitale Assistenten.
  • Nicht-Finanzdienstleistungen.
  • Social Communities.

Digitalisierung als strategische Notwendigkeit erkannt

Die Ergebnisse der Befragung zeigen, dass der Trend zu Digitalisierung auf strategischer Eben angekommen ist. 78 Prozent der befragten Banken beschäftigen sich mit den Auswirkungen digitaler Technologien auf ihr Geschäftsmodell. 55 Prozent der Banken haben intern Verantwortliche für digitale Initiativen ernannt. Nur 28 Prozent der Institute verfügen jedoch über eine Entscheidungskultur, die das Experimentieren im Kontext digitaler Innovationen fördert.

Die folgende Grafik zeigt, welche Innovationsschwerpunkte gesehen werden und wie der derzeitige Stand deren Umsetzung ist:

Innovationen Schweizer Retail Banking

Relevanz und Umsetzungsgrad von Innovationen im Schweizer Retail Banking

Realisierung von Innovationen steht noch weitgehend aus

Auf Systemebene sind die Banken noch nicht umfassend bereit, die bestehende Digitalisierungslücke zu schließen. Viele Voraussetzungen für das nahtlose Zusammenspiel von Kanälen, Kunden und Bankmitarbeitenden sind noch nicht geschaffen: beispielsweise die Ablösung papiergebundener Prozesse, die Standardisierung der Software in Back- und im Front-Office sowie die Verfügbarkeit von Integrationsinfrastrukturen.

Schweizer Banken digital

Schweizer Banken digital

Die größte Relevanz attestieren die befragten Banken den Innovationen in den Bereichen digitale Finanzassistenten und Finanzieren. Dazu gehören etwa Tool-unterstütztes Selbst-Profiling und Beratung sowie durchgängig onlinebasierte Antrags- und Freigabeprozesse. Dienste zur sicheren Datenaufbewahrung, digitale Marktplätze oder Banking App Stores halten die Banken hingegen für weniger relevant. Effektiv umgesetzt sind durchschnittlich weniger als 20 Prozent der digitalen Innovationen.

Zunehmender Handlungsdruck

Digitale Innovationen haben das Potenzial, auch die Schweizer Bankenwelt fundamental zu verändern. Die Studie zeigt, dass sich die Schweizer Banken zwar dieser Relevanz innovativer digitaler Services im Retail Banking bewusst sind, deren Umsetzung jedoch nur schleppend vorankommt.

Den strategischen Überlegungen müssen jedoch rasch auch konkrete Taten folgen, um die technologische Zukunft nicht aufstrebenden neuen Konkurrenten zu überlassen.
Zum Downloadlink zur Studie gelangen Sie über Laterpay.

Viel günstiger als der Einzelkauf:

Alternativ zum Einzelkauf besteht die Möglichkeit, einen Zeitpass zu erwerben. Dieser ist wesentlich günstiger als ein Einzelkauf. Mit dem „Zeitpass Studien“ bekommen Sie vollen Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten der Studienrubrik.

Für weitere Informationen und Hintergründe lesen Sie bitte den ausführlichen Beitrag zu Laterpay.

Bei Fragen und Problemen zu/mit LaterPay hilft der Laterpay-Kundendienst, viele Fragen werden auch im Help Center beantwortet.

Jetzt kaufen für 1,49EUR

Jahrespass

1 Jahr Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück

Gültigkeit1 Jahr
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängert sich Keine automatische Verlängerung
Preis98,75 EUR

Monatspass

1 Monat Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück

Gültigkeit1 Monat
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängert sichNach 1 Monat
Preis9,75 EUR
Kündigung Jederzeit kündbar

Code

Einlösen

Gutschein einlösen >

Informiert bleiben mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter:


Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 4 Bewertung(en)

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Kostenloser Newsletter für aktuelle Banking Trends

Für mehr Informationen hier klicken

Anzeige

Mit Amazon Echo die intelligente Sprachsteuerung von Alexa nutzen

" type="text/javascript">