Rekordjahr für globale FinTech-Finanzierungen

Exponentieller Anstieg der FinTech-Einhörner

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Eine aktuelle Studie zeigt neue Rekorde bei den Investitionen in Venture Capital basierte FinTech-Finanzierungen für das Jahr 2021. Die Zahl der FinTech-Einhörner entwickelt sich weiter exponentiell.

Aktuelle Trends, Studien und Research zur Digitalsierung im Bereich Finanzdienstleistung

Der Trend zur Digitalisierung hat unseren Alltag und die Unternehmenswelt nachhaltig verändert. Banken und Sparkassen werden später als andere Branchen erfasst, aber nicht weniger heftig. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien zu diesem wichtigen Thema.

Partner des Bank Blogs

PriceHubble ist Partner des Bank Blogs

Nach FT Partner hat auch CB Insights eine umfangreiche Analyse der globalen FinTech-Investitionstrends für das Jahr 2021 vorgelegt. Die globalen FinTech-Deals und Investitionssummen erreichten im Jahr 2021 demnach neue Rekordhöhen. Die Finanzierungen haben sich im Jahresvergleich mehr als verdoppelt, da die Transaktionsaktivitäten in allen Sektoren und Regionen sprunghaft angestiegen sind. Investitionen in FinTechs repräsentiere ein Fünftel aller Risikoinvestments.

Neuer Rekord für FinTech-Finanzierungen

Die weltweiten FinTech-Finanzierungen erreichten im Jahr 2021 den Rekordwert von 132 Milliarden US-Dollar, mehr als das Doppelte der Marke von 2020. Alleine im vierten Quartal Q4’21 wurden 35 Mrd. US-Dollar finanziert – nur knapp unter dem vierteljährlichen Allzeitrekord. Jede große FinTech-Kategorie verzeichnete im Jahr 2021 ein Rekordvolumen, was darauf hindeutet, dass der FinTech-Boom von einem breiten Interesse an diesem Bereich angetrieben wird.

Venture Capital Finanzierungen von FinTechs - 2014 – 2021

Entwicklung der weltweiten Venture Capital Finanzierungen von FinTechs seit 2014.

Verdreifachung der Mega-Runden

Insbesondere die Zahl der Mega-Runden über 100 Mio. US-Dollar hat sich im Jahresvergleich verdreifacht und den Rekord von 114 im Jahr 2020 gebrochen. Mega-Runden machten zwar nur 7 Prozent der weltweiten Deals, aber 67 Prozent der Gesamtfinanzierung aus.

Die USA haben im Jahr 2021 mehr Mega-Runden veranstaltet als alle anderen Regionen zusammen. Dies kommt daher, dass PE-Firmen, CVCs und andere Investoren darum konkurrieren, runde Beträge in die Höhe zu treiben.

Steiler Anstieg der Anzahl FinTech-Einhörner

Die Zahl der weltweiten FinTech-Einhörner erreichte 2021 235 – 108 Prozent mehr als 2020 –, wobei in diesem Jahr 157 Einhörner geboren wurden. Die Einhornherde wächst insbesondere durch den hohen der Ansturm von Anlegergeldern.

Entwicklung der Zahl an FinTech-Einhörnern (2015 – 2021)

Entwicklung der Zahl an FinTech-Einhörnern seit 2015.

Derzeit gibt es 12 FinTech-Startups mit Decacorn-Bewertungen (über 10 Mrd. US-Dollar), hauptsächlich im Zahlungsverkehr und Bankwesen.

Spätphasendeals bevorzugt

Während die mittleren Dealgrößen für alle Phasen im Jahr 2021 anstiegen, verzeichneten Deals in der späten Phase den größten proportionalen Anstieg und haben sich im Jahresvergleich mehr als verdoppelt und 90 Millionen US-Dollar erreicht. Die mittlere Transaktionsgröße stieg im Jahresvergleich um 73 Prozent auf 38 Mio. US-Dollar, während die mittlere Transaktionsgröße in der Frühphase um 50 Prozent auf 3 Mio. US-Dollar anstieg.

Anzahl FinTech-Exits stark gestiegen

Die Exits bei FinTech-M&A stiegen im Jahr 2021 stark an und übertrafen das Niveau von 2020 um 68 Prozent auf 906. Dieser Anstieg war größtenteils auf die Kategorien Banken und Kredite zurückzuführen, in denen beide Exits doppelt so hoch waren wie im Vorjahr. M&A-Deals sind seit 6 Quartalen in Folge gestiegen, was zu einem Rekordhoch von 235 im 4. Quartal 21 geführt hat.

Die mittlere Bewertung für IPO-Exits stieg im Jahresvergleich um 140 Prozent auf 2,4 Mrd. US-Dollar im Jahr 2021, den höchsten Stand aller Zeiten. Dieser Anstieg wurde von Unternehmen außerhalb der USA vorangetrieben, insbesondere von der brasilianischen Nubank, die mit einer Bewertung von 41 Mrd. US-Dollar ausstieg, und der indischen One97 Communications, die mit einer Bewertung von 14 Mrd. US-Dollar an die Börse ging.

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zu Studien und Whitepapern.

Sie sind bereits Abonnent? Hier geht es zum Login
 

Noch kein Premium-Leser?
Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Bank Blogs (Studienquellen, E-Books etc.) und viele weitere Vorteile.

>>> Hier anmelden <<<

Ein Service des Bank Blogs
Der Bank Blog prüft für Sie regelmäßig eine Vielzahl von Studien/Whitepapern und stellt die relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Als Premium Abonnent unterstützen Sie diesen Service und die Berichterstattung im Bank Blog.

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Get Abstract: Zusammenfassungen interessanter Businessbücher

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren