„Ein umfassendes Leistungsangebot zur Prozessautomation in Genossenschaftsbanken“

Interview mit Jürgen Wache, Andreas Siemes und Daniel Keller zur Umsetzung von RPA

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Robotic Process Automation ist in aller Munde, um Kosten zu senken und die Effizienz voranzutreiben. Wie eine neue PPA-Plattform Genossenschaftsbanken bei der Umsetzung unterstützen kann, erläutern Jürgen Wache, Andreas Siemes und Daniel Keller im Interview.

Genossenschaftliche Marktplattform für Robotic Process Automation

Eine Genossenschaftliche Marktplattform für den Handel von RPA-Lösungen.

Partner des Bank Blogs

Deloitte ist Partner des Bank Blogs

Sinkende Erträge, die anhaltende Niedrigzinspolitik und der stetig steigende Wettbewerb durch die Direktbanken und neue Marktteilnehmer zwingen die Banken den Rotstift bei den Aufwandspositionen anzusetzen. Ein interessanter Hebel sind die Prozesskosten.

Neben der voranschreitenden Automation der Prozesse im Kernbanksystem sowie den Möglichkeiten des Business-Process-Outsourcing, also der Auslagerung an einen zentralen Produktionspartner, steht den Genossenschaftsbanken nun eine weitere Leistungssäule im Kampf gegen die Prozesskosten zur Verfügung.

VRPA.shop als genossenschaftliche Marktplattform für RPA–Lösungen

Schon seit einigen Jahren nutzen auch Volks- und Raiffeisenbanken digitale Helfer für die Automatisierung aufwändiger manueller Eingaben. Robotic Process Automation, oder kurz RPA, nennt sich die Technologie, mit der manuelle Eingabe-Prozesse automatisiert werden. Dabei arbeiten digitale User, sogenannte Bots, fast wie von Geisterhand repetitive Prozesse selbständig ab. Laut einer BVR-Studie aus dem Sommer 2020 beschäftigen sich bereits über ein Drittel der genossenschaftlichen Primärbanken mit dem Thema RPA. 14 Prozent der Befragten setzten Robotic Process Automation bereits ein.

Durch einen starken Schulterschluss des IT-Dienstleisters Fiducia & GAD IT AG mit ihrem neugegründeten Tochterunternehmen BMS Corporate Solutions GmbH sowie den zwei Primärinstituten Hannoversche Volksbank eG und Berliner Volksbank eG wird nun eine zentrale Marktplattform  für den Austausch und Handel von Bots angeboten und die ersten Software-Roboter wurden bereits verkauft.

Interview mit Jürgen Wache und Daniel Keller

Die Initiatoren der Plattform sind Jürgen Wache, Andreas Siemes und Daniel Keller. Mit Ihnen habe ich mit über das Projekt unterhalten.

Jürgen Wache - Sprecher des Vorstandes, Hannoversche Volksbank

Jürgen Wache ist Sprecher des Vorstandes der Hannoverschen Volksbank.

Jürgen Wache ist Sprecher des Vorstandes der Hannoverschen Volksbank. Er verantwortet die Ressorts Vorstandsstab/Compliance, Recht und Sonderkredite, Revision, Personalmanagement, Finanzen und Controlling. In der Genossenschaftlichen FinanzGruppe ist er Mitglied im Ständigen Projekt- und Strategieausschuss und Vorsitzender des Fachrates Markt und Produkte.

Dr. Andreas Siemes - Geschäftsführer, BMS Corporate Solutions

Dr. Andreas Siemes ist Gesellschafter der BMS Consulting GmbH und Geschäftsführer der BMS Corporate Solutions.

Dr. Andreas Siemes ist Gesellschafter der BMS Consulting GmbH und Geschäftsführer der BMS Corporate Solutions, einem gemeinsamen Tochterunternehmen der Fiducia & GAD IT AG mit der BMS Gruppe aus Düsseldorf. Als Betreiberin des VRPA.shop konnte die BMS Corporate Solutions Ihr Versprechen, gemeinsame Geschäftsmodelle mit Banken zu entwickeln, bereits im ersten Jahr nach Gründung einlösen.

Daniel Keller – Vorstand IT und Orga, Berliner Volksbank eG

Daniel Keller ist Mitglied im Vorstand der Berliner Volksbank eG und dort u.a. für Organisation und IT verantwortlich.

Daniel Keller ist seit über 25 Jahre mit Überzeugung und Leidenschaft genossenschaftlicher Banker. Er ist Mitglied im Vorstand der Berliner Volksbank eG und dort u.a. für Organisation und IT verantwortlich.

Der Handel von Software Robotern ist nur der Anfang

Der Bank Blog: Die Kooperation der genannten Partner hat die genossenschaftliche Marktplattform für den Austausch und Handel von Bots ins Leben gerufen. Was bietet diese Marktplattform?

Jürgen Wache: Die Marktplattform bietet Volks- und Raiffeisenbanken als auch allen Marktkunden des IT-Dienstleisters Fiducia & GAD IT AG ein umfassendes Leistungsangebot. Bereits Mitte Mai ist der VRPA.shop live gegangen. Seitdem stehen die ersten Software Roboter zum Kauf bereit. Nun wird das Leistungsangebot sukzessive um weitere Leistungssäulen erweitert.

Der Bank Blog: Wie werden Sie die Marktplattform und das Leistungsangebot sukzessive erweitern? Was planen Sie und wann können Banken das erweiterte Leistungsangebot nutzen?

Jürgen Wache: Der reine Handel von Bots ist nur der Anfang. Zusätzlich zum Kauf und Verkauf von RPA-Lösungen bieten wir den Banken eine Begleitung bei der Installation sowie Wartungsverträge zur Aktualisierung der Softwareroboter. Parallel entwickeln wir aktuell das Angebot von RPA as a Service. Hierbei können Banken, die keine eigene RPA-Infrastruktur und -Kompetenz aufbauen wollen, von einem zentralen Betrieb der Bots durch die Fiducia & GAD IT AG profitieren.

Daniel Keller: Zudem bauen wir die Beratungsangebote weiter aus. Wir werden weitere Workshops und Schulungsangebote auf der Marktplattform anbieten, um Banken von den ersten Gehversuchen mit RPA über die Schulung der Mitarbeiter, bis hin zur Unterstützung bei strategischen Fragestellungen begleiten zu können. Natürlich unterstützen wir auch bei der Umsetzung eigener RPA-Ideen.

Auch die einzelnen Leistungssäulen werden dabei stetig ausgebaut. Neben den aktuell verfügbaren Bots stehen bereits über 40 weitere in den Startlöchern und werden zeitnah über die Marktplattform angeboten.

Banken sollen die Marktplattform mit Leben erfüllen

Der Bank Blog: Wie kann man sich den Kauf der RPA-Lösung konkret vorstellen? Werden ausschließlich Bots von den Primärinstituten Hannoversche Volksbank eG und Berliner Volksbank eG anderen Banken heute und in Zukunft angeboten?

Daniel Keller: Nein, ganz im Gegenteil. Wir hoffen bei der Marktplattform auf zusätzliche Unterstützung aus anderen Primärbanken, welche sich ebenfalls mit dem Thema Robotic-Process-Automation befasst haben. Wir können nur ein Startangebot von Bots auf der Marktplattform zur Verfügung stellen. Wir laden alle Banken ausdrücklich dazu ein, diese Marktplattform nun mit uns gemeinsam weiter zu befüllen.

Der Aufbau erfolgt mit agilen Methoden

Der Bank Blog: Wie erfolgte der methodische Aufbau der Marktplattform?

Dr. Andreas Siemes: Wir arbeiten bei dem Aufbau der Marktplattform mit agilen Methoden. In der Zusammenarbeit mit der Fiducia & GAD IT AG und den Primärinstituten Hannoversche Volksbank eG und Berliner Volksbank eG war es das gemeinsame Ziel, schnell mit einem ersten mehrwertstiftenden Leistungsangebot an den Start zu gehen. Dazu bieten wir zunächst ausgewählte Bots zum Kauf über die Marktplattform an. Gleichzeitig wird der VRPA.shop, wie von Herrn Wache beschrieben, schrittweise ausgebaut werden. Banken bekommen die Möglichkeit ihre eigenen Bots über die Marktplattform einzuliefern und ihre Entwicklungskosten so zu refinanzieren.

Der Bank Blog: Ihre Beschreibungen klingen für mich nach einem ziemlich großen Projekt.

Dr. Andreas Siemes: Wir sind froh, unser Versprechen, gemeinsame Geschäftsmodelle mit den Banken zu entwickeln bereits im ersten Jahr nach Gründung der BMS Corporate Solutions GmbH einlösen zu können. Dass wir dies nun sogar als Verbundlösung gemeinsam mit der Fiducia & GAD IT AG und in enger Abstimmung mit dem BVR tun können, freut uns umso mehr und zeigt die Kraft, die in unserem Verbund steckt.

Genossenschaftlicher Gedanke treibt RPA

Der Bank Blog: Ist der angesprochene starke Schulterschluss ein Bestandteil der genossenschaftlichen DNA?

Daniel Keller: Als Beteiligte sind wir besonders stolz darauf, den genossenschaftlichen Gedanken mit der Entwicklung der Marktplattform erneut in die Zukunft transportieren zu können. „Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele.“ lautet das berühmte Zitat von Friedrich Wilhelm Raiffeisen, einem der Gründerväter der Genossenschaften. Mit der Marktplattform haben wir diesen Grundgedanken abermals unterstrichen. Dies gilt zum einen für den Aufbau der Marktplattform durch die unterschiedlichen Beteiligten, die sich hier gut ergänzen konnten. Vor allem gilt dies aber auch für die Markplattform als Lösung rund um RPA innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe.

Der Bank Blog: Gibt es bereits Ideen für die Weiterentwicklung?

Jürgen Wache: Zunächst einmal freuen wir uns das Thema RPA as a Service zeitnah anbieten zu können. Aber auch darüber hinaus wollen wir die Plattform stetig weiterentwickeln. Man darf also gespannt bleiben.

Der Bank Blog: Vielen Dank für das Gespräch.

Bots und Prozesse für die Genossenschaftliche FinanzGruppe

Bots und Prozesse für die Genossenschaftliche FinanzGruppe.

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,83 Stern(e) - 23 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Get Abstract: Zusammenfassungen interessanter Businessbücher

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren