eIDAS - qualifizierte elektronische Signatur

Potentiale rund um Immobilien in digitalen Ökosystemen nutzen

Digitalisierung ermöglicht Banken neue Zugangsmöglichkeiten

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Durch die Digitalisierung stehen Leistungen rund um Immobilien zunehmend in einem Bezug zueinander und die Akteure bilden ein vernetztes Ökosystem. Dies ermöglicht Banken und Versicherern einen neuen Zugang zum Geschäftsfeld Immobilien.

Digitalisierung im Banking betrifft auch das Geschäftsfeld Immobilien

Die Digitalisierung ermöglicht Banken und Sparkassen neue Zugangsmöglichkeiten zum attraktiven Geschäftsfeld Immobilien.

Partner des Bank Blogs

Berg Lund & Company ist Partner des Bank Blogs

Branchenkenner wissen: Das Interesse von Banken und Versicherungen am Thema Immobilien als Wachstumsmotor ist groß. Besonders jetzt, da andere Geschäftszweige zu kämpfen haben, wächst der Diversifikationsdrang in diesem Segment. Die Akteure aus beiden Lagern sehen neben den klassischen Angeboten an Hypotheken bzw. Policen auch das Potenzial der gesamten Wertschöpfungskette rund um Wohnimmobilien. Dieses Potenzial wird dank der aktuellen digitalen Strömung deutlicher sichtbar als je zuvor.

Neue PropTech-Akteure, die Leistungen rund um das Wohnobjekt anbieten, sind dank digitaler Tools agil, vernetzten sich und können so voneinander profitieren. So entstehen Immobilien-Ökosysteme, die Makler, Hypothekenvermittler, Steuerberater, Vermögensverwalter oder Immobilienbewirtschafter vernetzen.

Aus der Perspektive von Banken und Versicherern bieten sich angesichts dieser Dynamik zwei strategische Optionen: Entweder sie versuchen sich selbst entlang der gesamten Wertschöpfung mittels innovativen Ableger-Unternehmen in Position zu bringen und binden spezialisierte PropTechs an oder sie integrieren digitale „Inkubator-Lösungen” in ihr bestehendes Geschäft um sich auf diesem Wege mit den Akteuren des Ökosystems zu vernetzen und ihr Angebot zu erweitern.

Beyond Banking – wie das Bankengeschäft attraktiver wird

Eine solche integrierbare Lösung bietet das Jungunternehmen PriceHubble, das auf digitale Produktlösungen basierend auf Immobilienbewertungen und Standortanalysen spezialisiert ist und damit wichtige Bausteine im Ökosystem der Immobilien abdeckt. Zum Einsatz kommen die auf Machine Learning und Big Data Analytics basierenden Lösungen zum Beispiel bei einem zentralen Problem: der Kundengewinnung. Diese findet heute nicht mehr nur in der Filiale, sondern zunehmend im Netz statt – dort wo Interessenten recherchieren, vergleichen und bewerten.

Bereits an dieser Stelle der „Customer Journey” können Banken heute ansetzen und potenzielle Neukunden durch digitale Lösungen mit attraktiven Services aufwarten. Etwa mit der digitalen Immobilienbewertung von PriceHubble, die sich zum Beispiel in Form einer Eingabemasken in die Website der Bank einbinden lässt. Der Interessent erhält in Sekundenschnelle eine Preisschätzung und der Kontakt zum Kundenberater bei der Bank wird automatisiert hergestellt. Dieser kann, ebenfalls automatisiert, bei Bedarf alternative Objektvorschläge entsprechend den Kundenpräferenzen und Finanzierungsmöglichkeiten unterbreiten.

https://www.youtube.com/watch?v=gR16WaBrrmw

Auch bei der Kundenbetreuung und der Kundenbindung helfen die Lösungen aus dem Hause PriceHubble: auf Knopfdruck kann die Bank mittels digitaler und attraktiv gestalteter Reports den Kunden über die Wertentwicklung von Markt- und Mietpreisen oder Dynamiken im Umfeld des Objekts informieren – was einen überaus Großen Mehrwert auch für Kapitalanleger und Bankkunden mit Immobilienportfolio bedeutet.

Durch die hiermit verbesserte Interaktion zwischen Bankberater und Kunde lassen sich Cross-Selling-Potenziale für eine höhere Ausschöpfungsquote pro Kunde im eigenen Unternehmen nutzen sowie vor allem Weiterempfehlungen generieren. Entscheidend ist jedoch bei beiden Anwendungsfällen eines: PriceHubble wird von verschiedenen Akteuren mit unterschiedlichen Leistungen rund um Immobilien genutzt und kann diese auf Wunsch effizient und digital miteinander verbinden.

Versicherungen können den Schirm weiter spannen

Analog den Möglichkeiten für Banken können auch Versicherungen durch die Einbindung von digitalen Services ihr Angebotsspektrum erweitern und Zugang zu Ökosystemen erhalten. Ausgangspunkt ist dabei nicht nur das Interesse an der Finanzierung, sondern der Bedarf an Versicherungsprodukten rund um die Immobilie, sowohl im Sach- als auch im Lebensbereich.

Ein zusätzlicher Baustein neben der reinen Wertermittlung ist die Betrachtung der Umgebungsvariablen des Objekts. Dies gelingt mit PriceHubble’s Lösungen effizient und so, dass Bewertungsfaktoren nachvollziehbar werden. Innovative Objektangaben über traditionelle Lagefaktoren hinaus, wie zum Beispiel zum Lärmpegel, die Aussichtsqualität oder die Sonneneinstrahlung bieten ein außergewöhnliches Informationslevel. Damit bietet die Versicherung digitale Lösungen, die begeistern können und positioniert sich so als innovativer Akteur im digitalen Zeitalter.

Das Zusammenführen von Interessen

Durch die Einbindung von vernetzten und offenen digitalen Lösungen wie jene von PriceHubble erweitern Banken und Versicherer ihre Fähigkeit Kunden zu gewinnen, zu binden und für weitere Leistungen zu begeistern. Einen Schritt weiter gedacht bieten die Digitalisierung und die entstehenden Ökosysteme jedoch noch mehr Potenzial: während die beiden genannten Sektoren ihre Kernkompetenzen weiter stärken, haben gleichzeitig andere Akteure des Ökosystems dieselben Interessen an Neukunden und Geschäftserfolg, decken jedoch andere Leistungsbereiche ab.

Vernetzen sich nun zum Beispiel ein PropTech mit Services im Bereich Umzüge und ein Versicherungsunternehmen, ergeben sich weitere Synergien, die, dank digitaler und automatisierter Prozesse effizient genutzt werden können. Der Kunde profitiert dabei von mehr Angebotstransparenz, weniger Rechercheaufwand und Leistungen, die den Bedürfnissen entsprechen.

Fazit: Ökosysteme in der Immobilienbranche  wachsen

Ökosysteme in der Immobilienbranche wachsen und traditionelle Geschäftsmodelle von Banken sowie Versicherungen haben dort die Chance sich mit PropTechs und Dienstleistern zu vernetzten, die wiederum Spezialgebiete rund um Wohnobjekte abdecken. Dabei profitieren die einzelnen Unternehmen von mehr Geschäftserfolg und die Kunden von besseren bedarfsgerechten Leistungen. Diese Entwicklung hin zu vernetzten Wertschöpfungsketten steht noch am Anfang, die Chance Teil dieser Evolution zu sein ist entsprechend groß. Nicht zuletzt ist ein Engagement innerhalb von Ökosystemen auch im Hinblick auf den Aufbau von digitalem Know-how und die Sicherung künftiger Marktanteile von besonderer Bedeutung. Einmal mehr wird deutlich: der digitale Wandel bietet Chancen!


Frank Butz, Head of Communication und Marketing PriceHubble

Frank Butz, PriceHubble

Frank Butz ist Koautor des Beitrags. Der studierte Ökonom ist seit mehreren Jahren in der Schweizer Immobilienbranche aktiv. Bei PriceHubble ist er in Zürich als Head of Communication und Marketing tätig und für den globalen Auftritt des Unternehmens verantwortlich. Zuvor war er sieben Jahre bei der börsenkotierten Immobilienfirma Hiag tätig. Dort war er unter anderem für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig und begleitete den Börsengang des Unternehmens im Jahr 2014.

Partner des Bank Blog: PriceHubble

Partner des Bank Blog: PriceHubble


Mehr über das Partnerkonzept des Bank Blogs erfahren Sie hier.

Über den Autor

Christian Crain

Christian Crain treibt die Expansion der innovativen Lösungen des Schweizer PropTechs PriceHubble nach Deutschland voran. Er bringt 20 Jahre Erfahrung in der Immobilienwirtschaft mit. Die letzten fünf Jahre war er als Chief Operating Officer maßgeblich am Aufbau der MoneyPark AG beteiligt, heute größter Hypotheken-Vermittler in der Schweiz. Davor war er acht Jahre bei der Interhyp AG, wo er am Aufbau der Niederlassung in Berlin beteiligt und drei Jahre als Leiter des Privatkundengeschäfts beschäftigt war.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 6 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren