Anzeige

Elaxy-Crealogix ist Partner für digitalen Finanzvertrieb

PFM bietet Erziehung und Spaß rund ums Geld

0

Zwei Videos über Persönliches Finanz Management

Persönliches Finanz Management verbindet Erziehung mit Spaß rund um die eigenen Finanzen und das Girokonto

Persönliches Finanz Management

Persönliches Finanz Management bietet Kunden wie Banken zahlreiche Vorteile. Unter anderem hilft es, die Beziehung zwischen Bank, Kunden und Geld zu entkrampfen. Zwei Videos visualisieren diesen Effekt.

Hintergrund

Infolge der Finanzkrise hat sich weltweit für viele Menschen die Herausforderung des Haushaltens mit den eigenen Finanzen neu gestellt. Die einfache Haushaltsregel „Mehr einnehmen als ausgeben“ liest sich einfach, lässt sich aber im Alltag nicht ohne weiteres umsetzen. Die Menschen benötigen und erwarten von ihrer Bank dazu Unterstützung. Und im Zuge der Digitalisierung erwarten sie, dass diese Unterstützung auch online zugänglich ist. Hier setzt Persönliches Finanz Management (PFM) an bzw. bietet Lösungen.

Hinter den Begriffen „Personal Finance Management“, „Persönliches Finanz Management“ oder einfach „PFM“ verbirgt sich eine neue Generation von Programmen zur Verwaltung der persönlichen Finanzen für private Kunden. Hierzulande wird auch der Begriff „Elektronisches Haushaltsbuch“ verwendet, der jedoch hinsichtlich der umfangreichen Inhalte und Funktionalitäten moderner Lösungen zu kurz greift. Vereinfacht gesagt, werden Elemente konventioneller Finanzsoftware (Starmoney & Co.) ins Web gebracht und mit Elementen des Web 2.0 kombiniert.

Während in den USA und einigen anderen Ländern PFM bereits seit einiger Zeit zum Standard für gutes Retail Banking gehört, hinken Europas Banken noch hinterher. Immerhin, in den letzten zwei Jahren scheint Bewegung in den Markt gekommen zu sein.

Ziele von PFM

Der zentrale Nutzen für den Kunden ist die Unterstützung durch PFM beim Managen der persönlichen Finanzen oder einfacher ausgedrückt: PFM soll den Kunden dabei helfen, mehr aus dem Geld zu machen.

Dabei sind zwei Aspekte besonders wichtig: Zum einen die „Erziehung“ des Kunden zu einem besseren Ausgabenverhalten, die nicht mit dem erhobenen Zeigefinger erfolgen darf und zum anderen der spielerische Aspekt. Es soll den Kunden Spaß machen, sich mit den persönlichen Finanzen zu befassen und idealerweise färbt von diesem Spaß auch etwas auf die Bank-Kunde-Beziehung ab.

Die nachfolgenden Videos verdeutlichen die beiden genannten Aspekte.

Ratgeber Bank

Im Video der Säästöpanki (dahinter verbirgt sich die finnische Sparkassengruppe) verdeutlicht der freundliche Feuerwehrmann von nebenan einer Familie, wie sie ihren Kühlschrank voll bekommt, ohne dabei ihr Portemonnaie zu leeren.

Spaß mit Finanzen

Das aktuelle Video von Islandsbanki (eine der drei isländischen Privatkundenbanken) stellt ein junges Paar in der Küche einen offensichtlich leckeren Kuchen fertig. Zum einen soll deutlich gemacht werden, dass zum einen jeder ganz einfach das für ihn wesentliche aus PFM heraus finden kann, zum anderen – unterstützt durch die Hintergrundmusik „We can work it out“ (war 1965 ein Beatles Hit) – dass die Bank ihren Kunden dabei hilft.

Fazit

Ich finde beide Videos auf ihre Art recht gut gelungen, verdeutlichen sie doch beide den Nutzen des Persönlichen Finanz Managements für den Kunden auf unterhaltsame Art und Weise.

Man darf gespannt sein, was sich die Banken hierzulande einfallen lassen, wenn sie denn PFM endlich ihren Kunden auch einmal anbieten werden.


Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Geben Sie die erste Bewertung ab)

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Aktuell bietet er Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management und Beratung/Consulting an und vertritt die Firma Meniga, einen innovativen Anbieter von White-Label-Lösungen für Persönliches Finanz Management (PFM) im deutschsprachigen Teil Europas.Darüber hinaus hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

" type="text/javascript">