Payments und Kryptowährungen in der Corona-Krise

Internationale Banking Trends KW 7-2021

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Die Corona-Krise bringt vieles Gewohnte im Banking durcheinander. Die Veränderungen beim Zahlungsverhalten setzen sich fort und Kryptowährungen setzen zu neuen Höhenflügen an.

Internationale Banking Top News und Trends

Internationale Top News und Trends rund ums Banking und Finanzdienstleistungen.

Partner des Bank Blogs

KPMG ist Partner des Bank Blogs

Im heutigen Rückblick auf spannende Beiträge aus der internationalen Finanzszene stehen zwei (miteinander verwandte) Themen im Blickpunkt:

  • Payments und
  • Kryptowährungen.

Die Zukunft des Bezahlens

Im bisherigen Verlauf der Corona-Pandemie tätigen immer mehr Verbraucher digitale Zahlungen, was logisch erscheint, da der Online-Handel boomt. Die Verwendung von Bargeld ist rückläufig, kontaktlos liegt im Trend. Viele Verbraucher möchten zudem vereinfachte Möglichkeiten zur Verwaltung ihrer Finanzen auf einer einzigen (mobilen) Plattform.

Aktuelle Payment-Trends

Elektronische Zahlungsmethoden sind auf dem Vormarsch, nicht nur Kredit- und Debitkarten, sondern auch Banküberweisungen, direkte Einzahlungen und Online-Zahlungen. Die Pandemie hat den Übergang vom „physischen“ zum „virtuellen“ Bankgeschäft mit einer großen Anzahl von Institutionen und Unternehmen beschleunigt, die virtuelle Karten zusammen mit Kundenkonten anbieten. Es lohnt sich, einen Blick auf einige wichtige Entwicklungen für die Zukunft zu werden.

Mehr dazu hier: THE FUTURE OF PAYMENTS

Technologie für die Zukunft des Bargelds

Bargeld bleibt ein wichtiges Zahlungs- und Geldinstrument, das auf den Märkten weltweit eine beherrschende Stellung einnimmt. Was, wenn die Digitalisierung genutzt werden könnte, um Bargeld zu vereinfachen und kostengünstiger zu machen – anstatt daran zu arbeiten, es abzuschaffen? Unter dem Namen CashTech gibt es eine Reihe von Technologien, die genau diese Perspektive bieten.

Mehr dazu hier: Harnessing Technology to Ensure the Future of Cash

PayPal will Super App werden

Dan Schulman, CEO von PayPal, sagt, das Unternehmen hoffe, die nächste Super-App für das Bankwesen der Welt zu werden, mit integrierten Funktionen für mobiles Bezahlen, Einkaufen, Investieren, Sparen, Budgetieren und Krypto auf einer einzigen Plattform, ähnlich wie bei AliPay in China. Was bedeutet das für traditionelle Banken?

Mehr dazu hier: PayPal Wants To Become The World’s Next ‘Super App’

Kryptos auf dem Vormarsch

Es mag Zufall sein, dass der Bitcoin-Kurs ausgerechnet im Zuge der Corona-Krise neue Höchststände erreicht. In jedem Fall ist der Hype um Kryptowährungen wieder angefacht und Zentralbanken spielen dabei keine unwichtige Rolle, diskutieren sie doch vehement die Einführung staatlicher digitaler Währungen.

Kommt jetzt die Krypto-Revolution?

PayPal, Square, Mastercard, Visa und zuletzt Elon Musk mit Tesla setzen auf Bitcoins und andere Kryptowährungen. Ist das jetzt der Durchbruch? Oder behalten Skeptiker recht, die sagen, Bitcoin spiele keine Rolle in Portfolios von institutionellen Anlegern oder Privatanlegern. Es sei keine Währung, keine Rechnungseinheit, kein skalierbares Zahlungsmittel und ein sehr volatiler Wertspeicher, der zudem leicht zu manipulieren sei?

Mehr dazu hier: Is the Crypto revolution finally underway?

Ethereum versus Bitcoin

Ethereum ähnelt Bitcoin in dem Sinne, dass es sich bei beiden um Kryptowährungen handelt – nicht zentral ausgegebene digitale Währungen. Der Hauptpunkt, der Ethereum von Bitcoin unterscheidet, sind Smart Contracts.

Mehr dazu hier: Ethereum vs Bitcoin – Similarities and Differences

Wie könnte der digitale Euro aussehen?

Interessanterweise sind es die weniger fortgeschrittenen Volkswirtschaften, die CBDCs (Central Bank Digital Currencies) als wichtiger ansehen. 7 von 8 Zentralbanken in fortgeschrittenen Stadien der CBDC-Arbeit befinden sich in dem, was die BIZ als „Schwellen- oder Entwicklungsländer“ einstuft.

Mehr dazu hier: CBDCs, the Digital Euro and how it might work

Weitere interessante Themen der Finanzwoche

Es gab aber noch weitere interessante Beiträge:

4 Tipps für eine bessere Kundenbeziehung

Angesichts der Umstände, unter denen Banken operieren müssen, könnte der uralte Grundsatz „Der Kunde ist König“ im Jahr 2021 relevanter denn je werden. Die Umstellung auf digitale Kanäle, soziale Distanz, Fernarbeit, neue Ausgabenprioritäten sowie angstgetriebene und defensive Finanzentscheidungen sind Trends, die sich auch 2021 fortsetzen werden. Vier Dinge, die Banken im Jahr 2021 tun können, um auf die neuen Bedürfnisse ihrer Kunden einzugehen und loyale Beziehungen zu gewährleisten.

Mehr dazu hier: 4 things banks can do in 2021 to protect customer relationships

Großbritannien fördert Green Finance

Leeds und London werden dank staatlicher Investitionen in Höhe von 10 Mio. GBP ein neues britisches Zentrum für die Förderung globaler grüner Finanzen und Investitionen beherbergen.

Mehr dazu hier: UK government spends £10 million to create green finance hubs in Leeds and London

Erfolgreiche Digitalisierung muss ganzheitlich sein

Untersuchungen zeigen einen direkten Zusammenhang zwischen der Reife bei der Digitalisierung und der finanziellen Performance einer Bank. Die Korrelation erfordert jedoch, dass Kreditinstitute über den Einsatz neuer Technologien hinausgehen. Die digitale Transformation muss digital ausgerichtete Daten und Analysen, Geschäftsstrategie, Organisationsstruktur, Talentmanagement, Kultur und Führung umfassen.

Mehr dazu hier: Digital Banking Transformation is a Journey, Not a Destination

Ertragsplus durch biometrische Zahlungskarten

Analysten von UBS glauben, dass biometrische Zahlungskarten innerhalb der nächsten fünf Jahre einen Anteil von 15 Prozent am Kartenmarkt haben könnten und damit Erträge in Höhe von 5 Milliarden US $ generiert werden.

Mehr dazu hier: UBS: Fingerprint cards will generate $5bn in bank revenues by 2016

Wie Sie Ihren Vorstand von Cyberrisiken überzeugen können

Während Unternehmen ihre digitale Transformation durchführen, steigen die Risiken in Bezug auf die Cybersicherheit ständig. Da Cybersicherheit ein sehr technisches Feld sein kann, kann man sich fragen, wie mit der Meldung von Cyber-Metriken an den Vorstand umgegangen werden soll. Acht Hinweise können helfen.

Mehr dazu hier: 8 Tips for Reporting Cyber Metrics to the Board

Berichte aus Banken, FinTechs und anderen Finanzunternehmen

Auch in der vergangenen Woche gab es einige Berichte über Aktivitäten in der Finanzbranche sowie einzelner Institute, die ich Ihnen nicht vorenthalten möchte.

Mit Google Maps den Parkplatz bezahlen

Google hat eine neue Funktion veröffentlicht, mit der Verbraucher (zunächst nur in den USA) für Park- und Transitgebühren direkt in Google Maps bezahlen können.

Mehr dazu hier: Google introduces pay for parking with Google Maps

Worldline leitet das Blockchain-Projekt der EU

Die Europäische Kommission hat Worldline mit der Leitung des TruBlo-Projekts beauftragt, das auf den Einsatz von Blockchain-Technologie abzielt, um den Austausch zuverlässiger Inhalte in sozialen Netzwerken und in den Medien sicherzustellen.

Mehr dazu hier: Worldline to lead EU blockchain project

Barclays kämpft gegen Patenttrolle

Patenttrolle sind Organisationen, die Einnahmen hauptsächlich durch die Androhung einer Klage erzielen, es sei denn, Unternehmen zahlen für die Lizenzierung ihrer Patente, selbst wenn die Ansprüche unbegründet sind. Barclays ist die erste große Bank mit Hauptsitz in Europa, die sich dem LOT Network und der Open Invention Network Community anschließt, um dem Missbrauch von Rechten des geistigen Eigentums durch Patenttrolle entgegenzutreten.

Mehr dazu hier: Barclays takes action against patent trolls

Goldman Sachs bietet Retail Robo Advice

Goldman Sachs hat Marcus Invest vorgestellt, eine kostengünstige digitale Plattform, die das Vermögen von Einzelpersonen auf der Grundlage der vom Anlagestrategieausschuss des Unternehmens entwickelten Modelle auf Portfolios von Aktien und Anleihen verteilt und automatisch neu ausgleicht.

Mehr dazu hier: Goldman Sachs to Offer Its Investing Know-How to the Masses

Schwedische Neobank will expandieren

Die Northmill Bank, ausgestattet mit einer schwedische Banklizenz, bietet ihren 200.000 Kunden in Schweden, Norwegen und Finnland Sparprodukte, Kredite, Zahlungen und Versicherungen. Zur Finanzierung ihrer weiteren geografischen Expansion hat sie eine Finanzierung von 30 Mio. US $ erhalten.

Mehr dazu hier: Swedish neobank Northmill raises $30m to power European expansion

Neobank setzt auf QR-Code-Payments

Die britische Neobank Revolut hat berührungslose QR-Code-basierte Zahlungen für Geschäftskunden in ganz Europa eingeführt.

Mehr dazu hier: Revolut rolls out QR code-based payments for business customers

Internet Browser wird FinTech

Das Internetunternehmen Opera steigt mit der Einführung von Dify, einem In-Browser-Cashback-Service und einer digitalen Geldbörse für Online-Einkäufe, in den Markt für Finanzdienstleistungen ein.

Mehr dazu hier: Internet browser Opera prepares for roll out of fintech banking service

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 5 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Get Abstract: Zusammenfassungen interessanter Businessbücher

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren