Anzeige

Weg zur Digitalisierung SAP Event am 23.5.2017

Modernisierung von Arbeitsplätzen im Zeitalter der Digitalisierung

0

Mobile Cloud Technologien gewinnen an Bedeutung


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stern(e), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Aktuelle Trends, Studien und Research zur Digitalisierung

Die Digitalisierung erfasst unseren Alltag und die gesamte Wirtschaft ist davon betroffen. Die Geschäftsmodelle ganzer Branchen werden dadurch – teilweise dramatisch – verändert. Auch Banken und Sparkassen können sich diesem Trend nicht entziehen. Studien zu den aktuellen Trends und Entwicklungen in diesem Bereich finden Sie im Bank Blog.
© Shutterstock

Im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung ist auch die Modernisierung von IT-Arbeitsplätzen ein wichtiges Handlungsfeld. Vor allem die nachrückende Generation Y verknüpft damit hohe Erwartungen. Auch das Thema Cloud gewinnt in diesem Zusammenhang an Bedeutung.

Die Art und Weise, wie wir arbeiten, durchläuft einen fundamentalen Wandel. Immer mehr Mitarbeiter gehen ihren beruflichen Aufgaben auch außerhalb des Büros nach. Junge, technologieaffine Mitarbeiter der Generation Y stellen neue Anforderungen an die Unternehmens-IT und lassen mobile und stationäre Technologien zusehends verschmelzen. Noch nie waren die Veränderungen im IT-Arbeitsplatzumfeld so fundamental und vielversprechend wie heute.

IDC hat vor kurzem eine Befragung durchgeführt, um Einblicke in die Umsetzungspläne, Herausforderungen und Erfolgsfaktoren von deutschen Unternehmen bei der Modernisierung von IT-Arbeitsplätzen zu erhalten. Dazu wurden 281 IT- und Fachbereichsverantwortliche aus den wesentlichen Branchen in Deutschland und Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern befragt.

Modernisierung der IT-Arbeitsplätze ist wichtiges Handlungsfeld

Die Befragung zeigt, dass die Modernisierung der IT-Arbeitsplätze ein wichtiges Handlungsfeld für Unternehmen ist. In den Prioritäten erscheint das Thema direkt auf Platz Zwei hinter der Steigerung der Sicherheit. Allerdings wurde die Arbeitsplatz-Modernisierung in der Vergangenheit oft aufgrund von Themen mit höherer Dringlichkeit zurückgestellt. In vielen Unternehmen besteht daher für diesen Bereich ein nicht unerheblicher Investitionsstau.

Anforderungen an die Unternehmens-IT

Die wichtigsten Anforderungen an die Unternehmens-IT in den kommenden zwei Jahren

Der aktuelle Anspruch an einen modernen Arbeitsplatz lautet „Any Place, Any Time“. Für die IT bietet sich die Chance, durch moderne, mobile Devices, eine geräteunabhängige Bereitstellung von Applikationen und Dokumenten sowie durch moderne Management-Werkzeuge einen spürbaren Mehrwert für Anwender und Kunden zu generieren.

Generation Y unzufrieden über Technologie am Arbeitsplatz

Anwender aller Altersklassen formulieren den Wunsch nach moderneren Workplaces. Unzufriedenheit regt sich in der Gruppe der Young Professionals am deutlichsten. Ken wunder, die stark durch einen „always on“-Lifestyle geprägte Generation Y nutzt im Privaten zum Teil leistungsstärkere Technologie als an ihrem Arbeitsplatz. Nach der Studie ist jeder vierte von ihnen mit der Technologie an seinem Arbeitsplatz unzufrieden. 46 Prozent zählen die Arbeitsplatz-Modernisierung zu den drei wichtigsten Aufgaben der Unternehmens-IT in den kommenden zwei Jahren.

Nur die Hälfe der Unternehmens-Anwendungen ist multi-device-fähig

Nur jede zweite IT-Anwendung in Unternehmen ist geräteunabhängig verfügbar. Der Zugriff auf Firmenanwendungen von jedem Device ist für eine Steigerung der Mitarbeiterproduktivität jedoch eine wichtige Voraussetzung. Hier sollten Unternehmen gegensteuern, um den Weg für mehr Mitarbeiterproduktivität freimachen. Herausforderungen bestehen vor allem bei der Mobilisierung von Legacy-Anwendungen und der Integration von mobilen Apps ins Backend.

In diesem Zusammenhang gewinnen auch Cloud-Technologien an Bedeutung. Die Virtualisierung von Desktops und Apps ist ein gängiger Weg, eine durchgängige User Experience über alle Endgeräte zu ermöglichen.

Unified Workspace Management gewinnt an Bedeutung

Über die vergangenen Jahre hat sich in Unternehmen eine fragmentierte Management-Struktur für traditionelle, virtualisierte und mobile Devices entwickelt. Unternehmen streben jedoch weniger Komplexität und eine Vereinfachung an. Genau das erwarten sie von einem ganzheitlichen IT-Arbeitsplatzmanagement, das sich über mobile und stationäre Devices erstreckt.

Jeweils 45 Prozent der befragten IT-Entscheider wollen durch ein Unified Workspace Management den Anwender-Support sowie Zugriffsrechte vereinfachen. Dicht gefolgt von niedrigeren Kosten, die beispielsweise durch eine Tool-Konsolidierung erreicht werden können (41 Prozent). Die Erwartungen an das Unified Workspace Management sind daher groß. Anbieter werden genau belegen müssen, ob ihre Lösungen tatsächlich die erhofften Kosteneinsparungen und Vereinfachungen mit sich bringen.

Allerdings wird auch die beste Technologie nichts bringen, wenn nicht auch die organisatorischen Weichen gestellt werden. Flexible Arbeitskonzepte brauchen einen kulturellen Wandel und ein Management, das diesen vorlebt. Viele Befragte haben geäußert, dass die organisatorischen Weichen für diesen Wandel in ihrem Unternehmen noch nicht gestellt sind. Nur wenn IT, Personalabteilung und Geschäftsführung die gleiche Vision haben, können die Produktivität und Zusammenarbeit im Unternehmen eine neue Stufe erreichen.

Zum Downloadlink zu einer Zusammenfassung der Studie sowie zu einer Kurzzusammenfassung wichtiger Ergebnisse gelangen Sie über Laterpay.

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Viel günstiger als der Einzelkauf:

Alternativ zum Einzelkauf besteht die Möglichkeit, einen Zeitpass zu erwerben. Dieser ist wesentlich günstiger als ein Einzelkauf. Mit dem „Zeitpass Studien“ bekommen Sie vollen Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten der Studienrubrik.

Für weitere Informationen und Hintergründe lesen Sie bitte den ausführlichen Beitrag zu Laterpay.

Bei Fragen und Problemen zu/mit LaterPay hilft der Laterpay-Kundendienst, viele Fragen werden auch im Help Center beantwortet.

Jetzt kaufen für 1,49EUR

1-Monats-Zeitpass Studien & Research

1 Monat Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück

Gültigkeit1 Monat
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis14,75 EUR

1-Jahres-Zeitpass Studien & Research

1 Jahr Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück

Gültigkeit1 Jahr
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis86,75 EUR

Code

Einlösen

Gutschein einlösen >


Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stern(e), Durchschnitt: 5,00 von 5)

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Aktuell bietet er Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management und Beratung/Consulting an und vertritt die Firma Meniga, einen innovativen Anbieter von White-Label-Lösungen für Persönliches Finanz Management (PFM) im deutschsprachigen Teil Europas.Darüber hinaus hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anzeige

Mit Amazon Echo die intelligente Sprachsteuerung von Alexa nutzen

" type="text/javascript">