Mobiles Bezahlen in Deutschland 2020

Neue Studie zu Mobile Payment

Aktuelle Trends, Studien und Research zu Mobile Payment

Mobile Payment, das Bezahlen via Smartphone steckt hierzulande noch in den Kinderschuhen. Die Anforderungen sind vielfältig. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien zu dieser neuen Entwicklung, die insbesondere für Banken und Sparkassen eine Bedrohung darstellt.
© Shutterstock

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Eine aktuelle Studie untersucht die Entwicklung, dasMarktpotenzial und Erfolgsfaktoren beim mobilen Bezahlen in Deutschland und geht von einem rasanten Anstieg in den kommenden Jahren, aber auch von einem intensiven Wettbewerb aus.

Partner des Bank Blogs

Adorsys ist Partner des Bank Blogs

Mobile Bezahlsysteme auf Smartphone und Tablet sind in Deutschland bislang wenig verbreitet. Aktuell nutzen lediglich knapp 180.000 Konsumenten eine Mobile-Payment-App. Dementsprechend niedrig sind die Gebührenerlöse der Anbieter: PwC schätzt den Branchenumsatz in der Studie „Mobile Payment in Deutschland 2020 – Marktpotenzial und Erfolgsfaktoren“ auf rund 7,4 Millionen Euro jährlich.

In den kommenden Jahren dürften die Erlöse allerdings deutlich und schnell steigen. Die Studie prognostiziert für 2020 einen Gesamtumsatz von gut einer Milliarde Euro im B2B- und B2C-Segment.

Mobile Payment Deutschland 2020

Entwicklungen im deutschen Mobile Payment bis 2020

Voraussetzung sei allerdings, dass die Unternehmen vorhandene Sicherheitsbedenken der Nutzer entkräften können und Apps mit Mehrwert über die reine Zahlungsfunktion hinaus anbieten.

Anzeige

Fintech-Revolution Konferenz für Finanztechnologie 2019

Verdrängungswettbewerb im B2C Geschäft

Im Business-to-Consumer-Segment (B2C) konkurrieren heute rund 80 unterschiedliche Anbieter. Die Studie geht davon aus, dass sich davon nur drei bis fünf etablieren werden. Die besten Chancen hätten Unternehmen, die eine sichere, universelle und leicht zu bedienende Zahlungs- und Verwaltungs-App anbieten, die zudem sowohl online als auch im Offline-Handel eingesetzt werden kann. Angesichts der niedrigen Margen im Mobile Payment dürften nur wenige Unternehmen in der Lage sein, die dazu erforderlichen Investitionen zu leisten.

Neue Ertragschancen durch B2B

Fast die Hälfte des genannten Marktvolumens wird allerdings auf das Business-to-Business-Geschäft (B2B) entfallen. Bislang ist in diesem Bereich nahezu kein Umsatz vorhanden, da es auch keine ausgereiften Anwendungen für dieses Segment gibt. Ein mögliches Marktpotenzial sieht die Studie in den Bereichen Ersatzteilbeschaffung im Automobilbereich (Aftermarket), dem Baustoffhandel, dem Maschinen- und Anlagenbau sowie in der Elektronikbranche.
Zum Downloadlink zur Studie gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 2 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wir freuen uns, dass Sie den Bank Blog schätzen. Die hohe Qualität der Beiträge weiterhin sicherzustellen, ist uns ein wichtiges Anliegen. Qualität kostet jedoch Geld und kann nicht nur über Werbung finanziert werden. Sie können uns unterstützen, indem Sie ein Premium Abonnement des Bank Blogs abschließen. Damit sind zahlreiche Vorteile für Sie verbunden, u.a. freier Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten, Werbefreiheit und schnellere Ladezeiten. Und Sie tragen dazu bei, dass wir den hohen Anspruch an unsere Arbeit auch in Zukunft halten können. Vielen Dank!

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren