Marketing in Zeiten der Corona-Krise – Cartoon

Unsichere Zeiten erfordern eine besondere Kommunikation

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Unsichere Zeiten wie die Corona-Krise erfordern ein besonderes Marketing. Menschen suchen nach Sicherheit und Verlässlichkeit. Banken können das bieten, doch sollten sie darauf achten, nicht beliebig zu erscheinen.

Cartoon: Marketing in Zeiten der Corona-Krise

Auch in Krisenzeiten sollte das Marketing nicht austauschbar und beliebig sein.
© Tom Fishburne

Partner des Bank Blogs

Cognizant ist Partner des Bank Blogs

Die Corona-Pandemie ist für die meisten Menschen und Unternehmen eine besondere Herausforderung. Wirtschaftliche Verluste, fortschreitende Unsicherheit und Kontaktbeschränkungen machen die Kommunikation mit Kunden für Banken und Sparkassen nicht einfacher. Marketing und Vertrieb müssen darauf professionell reagieren.

Wünsche und Bedürfnisse in Krisenzeiten

Wünsche und Bedürfnisse der Kunden sind trotz Krise weiter vorhanden. Manche werden aber nur zeitversetzt erfüllt werden können. Meist folgt einer Phase von Angst und Unsicherheit daher eine Phase von Belohnen und Genießen. Vermeintlich verpasster Konsum wird dabei nachgeholt.

Flagge zeigen in der Krise

Viele Unternehmen haben in den letzten Monaten ihr Marketingbudget reduziert. Dabei erwarten Kunden gerade in Krisenzeiten, nicht vergessen zu werden. In der Krise Flagge zeigen ist daher wichtig und kann die Wettbewerbsposition nachhaltig stärken. Krisenzeiten sind ideale Gelegenheiten zur Markenpflege und zur Stärkung der Kundenbindung. Was Unternehmen in der aktuellen Krisensituation Gutes tun, werden Mitarbeiter und Kunden auf lange Zeit nicht vergessen.

Marketingbotschaften sorgfältig auswählen

Im Zuge von Kontaktbeschränkungen und Home Office nimmt die Bedeutung digitaler Kanäle im Marketing zu. Allerdings sollten die Marketingbotschaften überprüft und gegebenenfalls angepasst werden. Menschen suchen in schwierigen Zeiten Hilfe bei der Orientierung. Kunden erwarten, dass aufzeigt wird, wie Unternehmen im Alltag unterstützen können und wie sie sich in der Pandemie-Situation für ihre Kunden engagieren.

Beständigkeit, Vertrauen, Verantwortung, Fairness und Empathie sollten im Mittelpunkt stehen. Unternehmen sollten ehrlich und faktenbasiert kommunizieren und sich konsequent der Sinnfrage stellen. Auch sollte die Corona-Krise nicht ausgenutzt werden. Humor sollte dosiert und mit Bedacht eingesetzt werden, kann aber dann sehr hilfreich sein.

Krisen machen Gewinner

Dies alles zu beachten und trotzdem noch eine eigene, differenzierende Botschaft auszusenden, ist gerade für Banken mit ihren austauschbaren Produkten nicht einfach. Doch gerade darin liegen die Chancen. Nicht umsonst sagt man, dass gerade in Krisenzeiten Gewinner gemacht werden.

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 8 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren