Anzeige

Zukunftssichere Zahlungslösungen durch SIX Payment Services

Kundenmanagement in Banken

0

Vier Buchempfehlungen für erfolgreiche Banker

Kunden und deren Management in Bank und Sparkasse

Pixelio.de / Memephoto

Bankkunden werden heutzutage immer anspruchsvoller. Spezielle Kundengruppen haben spezielle Bedarfe und stellen gezielt Ansprüche. Gleiches gilt für neue Vertriebskanäle. Vier Bucher, die Ihr Kundenmanagement erfolgreicher machen.

Hintergrund

Das richtige Management einer Kundenverbindung ist für Banken und Sparkassen eine besondere Herausforderung. Heute stelle ich Ihnen vier Bücher vor, die Ihnen dabei helfen gut zu sein und noch besser zu werden.

Peter Schuppli: Kundenpflege im Private Banking – Praxis-Handbuch für Selbstführung und Verkaufsleitung, Haupt, 2004, 179 Seiten

Banken und Sparkassen müssen Private Banking Kunden pflegen

Private Banking

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Dass Kundenbetreuung Vertrauenssache ist, sollte hinlänglich bekannt sein. Kunden in Finanzfragen kompetent zur Seite zu stehen, stellt den Berater vor besonders hohe Anforderungen. Nie war er wichtiger als heute, doch auch noch nie waren Kunden anspruchsvoller. Der Leitfaden von Peter Schuppli bietet allgemein Nützliches zur Akquisition, Kundenpflege und Arbeitsorganisation und geht darüber hinaus in vielen Details auf das spezielle Genre des Geldverwaltens ein. So eignet sich das Buch auch für Ein- und Umsteiger, die dieses sensible Geschäftsfeld von Anbeginn richtig angehen wollen. Für „alte Hasen“ dagegen hat Schuppli wenig Neues anzubieten. Überdies kann er sich manche altbekannte Berater-Plattitüde und durchsichtige Strukturvertriebsstrategie nicht verkneifen. Gerade im sensiblen Bereich der privaten Vorsorge genügt zur Akquise kaum ein handschriftlich gefasster Brief, der mit ein paar Schlüsselwörtern präpariert und am Wochenende zugestellt wird. Wer über solche Schwachpunkte hinwegliest, findet jedoch ein echtes Arbeitsbuch mit einer Vielzahl an nützlichen Tipps, meint getAbstract.com und empfiehlt es allen Beratern und Verkaufsleitern im Private Banking.

Barbara Schulz: Senioren als Bankkunden – Ein Beratungs- und Betreuungskonzept für Finanzdienstleister, DUV, 2005, 199 Seiten

Die Beratung von Senioren in Banken und Sparkassen

Seniorenmarkt

Jugend, Sommer, Sonnenschein zieht sich jeder gerne rein. Aber Alter, Abgang, Armutsfalle? Das ist schon weniger beliebt. Barbara Schulz zeigt in ihrer Dissertation, dass Banken und Unternehmen sich bislang noch nicht auf das eingestellt haben, was auf sie zukommt: Schon sehr bald wird jeder dritte Kunde über 65 Jahre alt sein. Die wenigsten Finanzinstitute bieten seniorengerechte Produkte für alle an. Sie haben in der Regel allenfalls die gesunden, wohlhabenden Rentner im Visier. Arme, kranke Menschen interessieren sie nicht. Die Autorin stellt dem ein Konzept entgegen, das auf den Dialog zwischen Kunden und Bankmitarbeitern setzt und niemanden ausgrenzt. Die Banken können auf diese Weise sowohl die Bedürfnisse aller ihrer Kunden befriedigen als auch ihren langfristigen Erfolg sichern. Das Thema ist zweifellos aktuell und wichtig. Leider ist das Werk nicht leicht zu lesen. Die Sprache ist sehr akademisch, schwer verständlich, langweilig. Da helfen auch die vielen Diagramme und Schaubilder nicht. getAbstract.com empfiehlt das Buch Banken und Unternehmen, die sich schon heute auf immer mehr Senioren als Kunden einstellen möchten.

Hannes Peterreins, Doris Märtin und Maud Beetz: Fairness und Vertrauen in der Finanzberatung – Spielregeln für ein partnerschaftliches Miteinander von Kunden und Beratern, Gabler, 2010, 229 Seiten

Fairness und Vertrauen in der Finanzberatung bei Banken und Sparkassen

Finanzberatung

Wenn es ums Geld geht, hört der Spaß auf. Gerade seit der Finanzkrise schauen Anleger lieber dreimal hin, bevor sie ihr schwer verdientes Vermögen jemand anvertrauen. Glaubwürdigkeit und Seriosität stehen hoch im Kurs. Was Finanzberater tun müssen, um diese Eigenschaften zu vermitteln, erklären die Autoren dieses Buches. Fachliche Aspekte wie Rechtssicherheit oder Portfoliodiversifizierung machen allerdings den kleineren Teil aus. Drei Viertel des Ratgebers behandeln Verhaltensregeln, etwa bezüglich Small Talk, Tischmanieren oder Kleidung. Das ist zwar interessant, aber der richtige Umgang mit dem Austernbesteck oder die Abstimmung der Kleidung auf den eigenen Hauttyp haben mit der im Titel aufgeführten Finanzberatung nicht mehr viel zu tun. Das weckt den Verdacht, dass ein wenig ergiebiges Thema mithilfe von Exkursen auf Buchlänge aufgeblasen wurde. Hilfreich und leicht umzusetzen sind die Tipps aber dennoch. Deshalb empfiehlt getAbstract das kurzweilig und locker geschriebene Buch Finanzberatern, die sich in Know-how, Stil und Etikette den letzten Schliff geben wollen.

Peter Feith: Mobile-Banking auf Basis von Finanzportalen, Frankfurt School, 2001,162 Seiten

Mobile Banking und Finanzportale sind ein neuer Trend bei Sparkassen und Banken

Mobile Banking

Bankgeschäfte werden künftig immer mehr von mobilen Endgeräten aus abgewickelt. Ob und wie eine Bank jedoch dabei mitspielt, das muss sehr genau abgewogen werden. Der Autor zeigt in diesem Buch zum einen die technologischen Aspekte des mobilen Banking auf, stellt aber auch bereits bestehende und in der Pipeline befindliche Mobile-Banking-Konzepte vor. Wie ein Projekt-Entwurf in der Praxis aussehen kann, wird dem bankwirtschaftlich interessierten Leser an einem Beispiel im Business-to-Consumer-Bereich dargelegt. Das Buch versteht sich als Diskussionsbeitrag zur Bankbetriebslehre und ist daher nicht gerade eine unterhaltsame Fast-Food-Lektüre. Auch wenn auf Fachtermini weitgehend verzichtet wird, ist der sachlich-nüchterne Inhalt nach Einschätzung von getAbstract.com eher für Banker geeignet und solche, die es werden wollen.

Abstract oder Komplettfassung

Die vorgestellten Bücher gibt es bei GetAbstract als attraktive Zusammenfassung zum Schnell- oder Probelesen.

Die Schweizer Firma getAbstract ist der weltweit führende Anbieter von Buchzusammenfassungen. Das Unternehmen befasst sich nicht nur mit den Bereichen Management, Finanzen, Human Resources und Marketing, sondern bietet auch Zusammenfassungen von Literaturklassikern an.

Um Ihnen die Möglichkeit zum Kennenlernen zu geben, habe ich eine Kooperation mit getAbstract vereinbart. Damit stehen allen Lesern des Bank Blogs zwei Titel gratis zum Probelesen zur Verfügung. Klicken Sie zum Probelesen bei Get Abstract einfach hier.

Natürlich können Sie die beschriebenen Bücher auch „komplett“ bei Amazon zu kaufen.


Viel Spaß und wie immer, freue ich mich auf Ihre Kommentare.

Informiert bleiben mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter:


Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Geben Sie die erste Bewertung ab

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anzeige

Mit Amazon Echo die intelligente Sprachsteuerung von Alexa nutzen

" type="text/javascript">