Anzeige

Strategische Finanzplanung im Private Banking der Sparkassen

Können Banken „schön“ sein?

0

Customer Experience als Erfolgsfaktor

Schönheit im Banking

Eine schöne Landschaft ist sicher nicht vergleichbar mit einer Bank. Elemente von Schönheit lassen sich aber auch auf Banken übertragen.
© Shutterstock

Warum lieben wir Schönes? Weil es uns glücklicher und zufriedener macht! Aber gibt es so etwas wie Schönheit auch im Bankgeschäft? Vor kurzem bin ich auf einen interessanten Vortrag gestoßen, der zeigt, dass auch Banken und Sparkassen „schön“ sein können.

Schönheit als Gegensatz zu Hässlichkeit ist ein abstrakter Begriff, der stark mit allen Aspekten menschlichen Daseins verbunden ist. Interessanterweise findet man eine griffige Definition (zumindest bei Wikipedia) nur im englischen Teil. Demnach ist Schönheit (Beauty) ein Merkmal einer Person, eines Tieres, Standortes, Objekts oder einer Idee das ein Wahrnehmungserlebnis der Freude oder Zufriedenheit bietet. Schönheit ist in der Forschung Bestandteil der Ästhetik, Soziologie, Psychologie und Kultur. Ein „Schönheitsideal“ ist etwas, das man bewundert oder das Eigenschaften besitzt, die (kulturabhängig) dem Streben nach Perfektion nahekommen.

Aber gibt es so etwas wie Schönheit auch im Geschäftsleben oder sogar in Banken?

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Schönheit in Banken dank Customer Experience

Customer Experience ist ein Konzept, mit dem Unternehmen die Fähigkeit erlangen, beim Kunden positive Erfahrungen herbeizuführen, die einen entscheidenden Unterschied im Wettbewerb ausmachen können.

Auch im Bankbereich gewinnt das Thema an Bedeutung, insbesondere vor dem Hintergrund neuer digitaler Kanäle und ist ein wichtiger Ansatz zur Gewinnung von zufriedenen Kunden wie zahlreiche Studien belegen.

Dabei gibt es die unterschiedlichsten Bereiche, angefangen von der Filiale, bis zu einer mobilen App, auf die das Thema Anwendung finden kann.

Jin Zwicky ist eine Spezialistin für Design und arbeitet als Vice President für Group Customer Experience bei der OCBC Bank in Singapur. Zuvor war sie 10 Jahre in der Schweiz bei Credit Suisse für das Thema zuständig. Im Folgenden können Sie einen sehr interessanten Vortrag von Ihr zum Thema „Schönheit im Banking“ (Beauty and the Bank) erleben. Sie zeigt darin, dass auch Banken nicht nur schön sein können, sondern sogar sein sollten, um erfolgreich(er) zu werden. Dabei geht sie u.a. auch auf die Entstehungsgeschichte von Frank ein, einem spannenden Zielgruppenkonzept für junge Erwachsene, über das ich vor einiger Zeit hier berichtet habe.

[vimeo id=“112885647″ mode=“lazyload“ maxwidth=“600″]

 

Was meinen Sie? Passen „Schönheit“ und „Banking“ zusammen? Stimmen Sie einfach mit ab.

Können Finanzinstitute "schön" sein?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

 

Informiert bleiben mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter:


Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,44 Stern(e) - 9 Bewertung(en)

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Kostenloser Newsletter für aktuelle Banking Trends

Für mehr Informationen hier klicken

Anzeige

Mit Amazon Echo die intelligente Sprachsteuerung von Alexa nutzen

" type="text/javascript">