Die innovativsten Länder der Euro-Zone

Wohlstand setzt Innovation voraus

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Eine Studie zeigt: Im europäischen Vergleich ist es um die Innovationskraft in Deutschland schlecht bestellt. Die strukturellen Herausforderungen der nächsten Jahre könnten sowohl Wettbewerbsfähigkeit als auch Wohlstand kosten.

Aktuelle Trends, Studien und Research zum Thema Innovation und Innovationsmanagement

Gerade Banken tun sich nicht immer einfach mit Innovationen. Dabei müssen gerade sie sich etwas einfallen lassen, angesichts weitgehend homogener Produkte und Leistungen. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien rund um die Themen Innovation und Innovationsmanagement.

Partner des Bank Blogs

YouGov ist Partner des Bank Blogs

In den vergangenen Wochen standen die strukturellen Schwächen Deutschlands vermehrt im Fokus der Diskussion. Historisch betrachtet zeigt sich immer wieder, dass kein Land in der Lage ist, strukturelle Schwächen zu beheben, ohne dabei anfängliche Verluste im Wohlstand und der Wohlfahrt zu erleiden.

Interessanterweise besteht eine enge Verbindung zwischen Innovationsstärke und Wohlstand. Innovationen von heute sind der Wohlstand von morgen. Einer Stärkung der Innovationskraft kommt daher bei der Rückkehr auf den Wachstumspfad besondere Bedeutung zu. Dies verdeutlicht, dass bei sämtlichen Bemühungen in den kommenden Jahren der Aspekt der „Innovation“ einen herausragenden Stellenwert einnehmen muss.

Acht Indikatoren für Innovationen

Für eine Studie der ING wurde mithilfe von acht Indikatoren ein Innovationsindex ermittelt, um sowohl einen objektiven Vergleich zwischen den Staaten der Eurozone als auch den Bundesländern Deutschlands ziehen zu können. Der Index soll zudem ein Benchmarking möglich machen, ohne den Anspruch auf absolute Vollständigkeit zu erheben.

Bei der Auswahl der verschiedenen Indikatoren spielten Verfügbarkeit, regelmäßige Aktualisierung und Vergleichbarkeit eine wichtige Rolle.

Die Indikatoren sind:

  1. Jugendpotential,
  2. Kompetenz,
  3. Betriebsdynamik,
  4. Flexibilität,
  5. Patentanmeldungen,
  6. Beschäftigung im High-Tech-Sektor,
  7. Internetanschlüsse und
  8. Startups.

Die innovativsten Länder der Eurozone

Gegenüber dem Vorjahr gab es einen Wechsel an der Spitze. Im Wettbewerb um den Titel des innovativsten Landes der Eurozone hat sich Luxemburg den Spitzenplatz gesichert und Irland auf Platz 2 verdrängt. Luxemburg konnte sowohl die landeseigene Gründerszene als auch die Beschäftigung im High-Tech Sektor im Vergleich mit den anderen Eurozone-Staaten stärken. Irland hingegen hat im Bereich Betriebsdynamik deutlich nachgelassen.

Ranking der Länder der Eurozone nach Innovationskraft für 2023

Das Ranking der innovativsten Länder der Eurozone (2023).

 

Deutschland bei Innovationen nur im hinteren Mittelfeld

Wie im Vorjahr liegt Deutschland auf Platz 16 und damit weiterhin nur im hinteren Mittelfeld. Seit dem Jahr 2020 ist Deutschland vom achten Platz auf den sechzehnten Platz abgerutscht. Dies deutet auf erhebliche strukturelle Schwächen hin.

Im innerdeutschen Wettbewerb bleibt Berlin zum siebten Mal in Folge das innovativste Bundesland, dicht gefolgt von Hamburg. In diesem Jahr tauscht Bayern seinen Platz auf dem Siegertreppchen mit Baden-Württemberg, das sich im Innovationsindex 2023 mit einer beträchtlichen Anzahl von Patentanmeldungen auf dem dritten Platz behauptet.

Allerdings reichen eine hohe Forschungsaktivität und viele Patentanmeldungen nicht aus, um die Herausforderungen der alternden Gesellschaft und der unzureichenden Versorgung mit schnellem Internet zu verschleiern.

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zu Studien und Whitepapern.

Sie sind bereits Abonnent? Hier geht es zum Login
 

Noch kein Premium-Leser?
Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Bank Blogs (Studienquellen, E-Books etc.) und viele weitere Vorteile.

>>> Hier anmelden <<<

Neu: Tagespass Studien
Sie wollen direkten Zugriff auf einzelne Studien, aber nicht gleich ein Premium-Abonnement abschließen? Dann ist der neue Tagespass Studien genau das richtige für Sie. Mit ihm erhalten Sie für 24 Stunden direkten Zugriff auf sämtliche Studienquellen.

>>> Tagespass Studien kaufen <<<


Ein Service des Bank Blogs
Der Bank Blog prüft für Sie regelmäßig eine Vielzahl von Studien/Whitepapern und stellt die relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Als Premium Abonnent unterstützen Sie diesen Service und die Berichterstattung im Bank Blog.

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Get Abstract: Zusammenfassungen interessanter Businessbücher

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren