Innovationen sind ein zentraler Erfolgsfaktor von Unternehmen

Innovationsmanagement im Zeichen der Digitalisierung

Aktuelle Trends, Studien und Research zum Thema Innovation und Innovationsmanagement

Gerade Banken tun sich nicht immer einfach mit Innovationen. Dabei müssen gerade sie sich etwas einfallen lassen, angesichts weitgehend homogener Produkte und Leistungen. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien rund um die Themen Innovation und Innovationsmanagement.
© Shutterstock

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Speziell für die deutsche Wirtschaft waren und sind Innovationen schon immer ein zentraler Erfolgsfaktor von Unternehmen. Dies gilt umso mehr im Zeitalter der Digitalisierung. Allein die Umsetzung bereitet Probleme, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Partner des Bank Blogs

YouGov ist Partner des Bank Blogs

Unter Innovation verstehen die meisten Unternehmen die Verwirklichung einer neuartigen Idee bis hin zu einem marktreifen Angebot. Gerade im Zeitalter der digitalen Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft sind Innovation und Innovationsmanagement zentrale Erfolgs- und Wachstumsfaktoren von Unternehmen.

Unternehmen haben Bedeutung von Innovation erkannt

Neun von zehn der im Rahmen einer aktuellen Studie des BVDW zum Thema Innovationsmanagement befragten Unternehmen geben denn auch an, dass Innovationen wichtig sind. Dennoch beschäftigen lediglich 15 Prozent einen eigenen Innovationsmanager – bei rund dreiviertel der Unternehmen läuft das Innovationsmanagement im Vorstand bzw. der Geschäftsführung nebenher mit.

Zeit und Budget sind die größten Innovationshemmnisse

Hemmnisse für Innovationen in deutschen Unternehmen

Die wichtigsten Hemmnisse für Innovationen in deutschen Unternehmen

Fragt man nach den größten Hindernissen beim Thema Innovation besteht weitgehend Einhelligkeit: Sieben von zehn Befragten geben an, dass es ihnen und ihren Unternehmen schlicht an Zeit fehlt. Aber auch zu geringe finanzielle Mittel und mangelnde Förderung durch die Führungsebene behindern das konsequente Entwickeln und Verfolgen von neuen Ideen. Weitere Innovationsblocker sind fehlendes Fachpersonal, mangelnde Offenheit für Neues bzw. das Nichtvorhandensein einer entsprechenden Innovationskultur im Unternehmen sowie unpassende Unternehmensstrukturen.

Mitarbeiter sind wichtigste Quelle für Innovationen

Als wichtigste Quelle und Ressource für Innovationen gelten für 70 Prozent der befragten Unternehmen die eigenen Mitarbeiter und der Dialog bzw. Austausch mit ihnen, dicht gefolgt von Wettbewerbsbeobachtung und Marktanalysen (64%). Mehr als die Hälfte misst dem Kundendialog bzw. Crowdsourcing eine elementare Rolle bei.

Für über 80 Prozent der befragten Unternehmen ist innovatives Denken und Handeln denn auch ein wichtiges oder sehr wichtiges Einstellungskriterium. Bei der Einstellung wird sich jedoch vielfach auf die eigene Intuition als auf systematisch spezielle Gesprächstechniken verlassen.

Zum Downloadlink zur vollständigen Studie gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,33 Stern(e) - 3 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

2 Kommentare

  1. Avatar

    Mangelnde Zeit, Budget und Förderung durch die Führungskräfte als die Innovationshemmer. Das bestätigt wieder – Fehlendes Management Commitment ist der größte Innovationskiller bzw. Management Commitment ist der größte Innovationsenabler.

    Hier sind noch 10 Innovationskiller – wobei sie basieren auf Erfahrungen und nicht empirischer Studien.
    http://www.inknowaction.com/blog/2015/09/05/10-innovationskiller-so-wird-es-garantiert-nichts-mit-einem-innovationserfolg/

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wir freuen uns, dass Sie den Bank Blog schätzen. Die hohe Qualität der Beiträge weiterhin sicherzustellen, ist uns ein wichtiges Anliegen. Qualität kostet jedoch Geld und kann nicht nur über Werbung finanziert werden. Sie können uns unterstützen, indem Sie ein Premium Abonnement des Bank Blogs abschließen. Damit sind zahlreiche Vorteile für Sie verbunden, u.a. freier Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten, Werbefreiheit und schnellere Ladezeiten. Und Sie tragen dazu bei, dass wir den hohen Anspruch an unsere Arbeit auch in Zukunft halten können. Vielen Dank!

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren