Bankencheck: So gesund sind Deutschlands Banken

5 Handlungsfelder für den Finanzplatz Deutschland

Reformagenda zur Sicherung des Finanzsystems

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Der Finanzplatz Deutschland hat in den letzten Jahren international deutlich an Attraktivität und Bedeutung verloren. Die Wahlprogramme der Parteien sprechen nicht dafür, dass die Politik dem entgegenwirken wird. Eine aktuelle Studie sieht in fünf Bereichen Reformbedarf.

Studien und Research zu strategischen Trends und Entwicklungen in der Finanzdienstleistung

Zahlreiche Trends und Entwicklungen sind von übergeordneter strategischer Bedeutung für Banken und Sparkassen. Im Bank Blog finden Sie Studien zu den wichtigsten strategischen Trends und Entwicklungen im Finanzbereich.

Partner des Bank Blogs

Die SWK-Bank ist Partner des Bank Blogs

Eine aktuelle Studie von DB Research sieht vielfältigen Handlungsbedarf für den Finanzplatz Deutschland. Er sei in den letzten Jahren international deutlich zurückgefallen. Das gelte für die Bankenbranche, aber auch für Vermögensverwalter und den Kapitalmarkt. Angesichts der hohen volkswirtschaftlichen Bedeutung eines starken und stabilen Finanzsystems sei das ein Problem für Deutschland insgesamt. Die Autoren sehen dringenden Reformbedarf auf mindestens fünf Gebieten.

Besonders spannend: Einen Tag nach dem Erscheinen distanzierten sich die Deutsche Bank und DB Research von den Inhalten, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen.

Handlungsfeld Aufsicht

Die bisherige Aufstellung der Finanzaufsicht habe sich als ungeeignet erwiesen, den Anforderungen gerecht zu werden. Die Vielzahl von immer neuen Skandalen und Missständen – von der Finanzkrise über Cum-Ex bis zu Wirecard – weise auf Defizite bei der Aufsichtskultur, Mitarbeiterqualifikation und Standortwahl hin.

Handlungsfeld Strukturreform

Am deutschen Bankensystem seien die Reformen, die viele westliche Länder in den vergangenen Jahrzehnten vorgenommen haben, völlig vorbeigegangen. Das starre Drei-Säulen-System stehe international fast allein auf weiter Flur. Es behindere eine Konsolidierung und begünstige Auslandsbanken. Eine Flexibilisierung sei überfällig, um Risiken für die Kunden, Steuerzahler und die Finanzstabilität zu verringern.

Handlungsfeld Unternehmenssteuern

Gewinne von Kapitalgesellschaften werden hierzulande mit 30 Prozent besteuert, im internationalen Durchschnitt nur noch mit 22 Prozent. Deutschland hat seine Unternehmensbesteuerung seit über einem Jahrzehnt nicht reformiert, während quasi im Rest der Welt die Steuern gesenkt wurden. Das sei  ein erheblicher Standortnachteil auch für Finanzinstitute.

Handlungsfeld Brexit und Europa

Die Fragmentierung der EU-Kapitalmärkte habe durch den Brexit und den damit verbundenen Verlust des größten Finanzzentrums, London, weiter zugenommen. Auch viele Banken-Regularien würden unverändert national angewendet und überwacht. Trotz Bankenunion sei es immer noch nicht gelungen, einen echten Binnenmarkt für Bankdienstleistungen zu schaffen. Das schwäche alle Finanzinstitute in Europa und sei ein Grund, warum der Kontinent gegenüber der globalen Konkurrenz kontinuierlich an Boden verliert.

Handlungsfeld Sparen und private Altersvorsorge

Die Riester-Rente sei gescheitert, obwohl private Vorsorge und eine betriebliche Ergänzung der gesetzlichen Rente immer dringlicher werde. Das Niedrigzinsumfeld erschwert es zudem gerade der Mittelschicht, genügend Vermögen zu bilden. Statt die Förderung der Kapitalanlage auszuweiten, habe der Staat sie gekürzt. So haben die Bundesregierungen der letzten zwei Jahrzehnte Freibeträge massiv gekürzt und die Steuerfreiheit bei langfristigen Aktienanlagen abgeschafft.

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zu Studien und Whitepapern.

Sie sind bereits Abonnent? Hier geht es zum Login
 

Noch kein Premium-Leser?
Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Bank Blogs (Studienquellen, E-Books etc.) und viele weitere Vorteile.

>>> Hier anmelden <<<

Ein Service des Bank Blogs
Der Bank Blog prüft für Sie regelmäßig eine Vielzahl von Studien/Whitepapern und stellt die relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Als Premium Abonnent unterstützen Sie diesen Service und die Berichterstattung im Bank Blog.

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 7 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren