Digital Banking Software für die Bank von Morgen

Mehrheit der Banken sieht Handlungsbedarf durch Digitalisierung

0

Chancen, Risiken und Handlungsfelder der digitalen Transformation

Aktuelle Trends, Studien und Research zur Digitalsierung im Bereich Finanzdienstleistung

Der Trend zur Digitalisierung hat unseren Alltag und die Unternehmenswelt nachhaltig verändert. Banken und Sparkassen werden später als andere Branchen erfasst, aber nicht weniger heftig. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien zu diesem wichtigen Thema.
© Shutterstock

Die Mehrheit der Banken und Sparkassen erkennt einen deutlichen Handlungsbedarf durch die fortschreitende Digitalisierung, schreckt aber vor entsprechenden Investitionen zurück. Dabei steht viel auf dem Spiel wie eine aktuelle Studie zeigt.

Die Unternehmensberatung ZEB hat 250 Manager aus 70 Geldinstituten in Deutschland, Österreich und der Schweiz zur Digitalisierung und der Herausforderung durch FinTech-Unternehmen befragt. Demnach bereiten sich viele Banken und Sparkassen nur unzureichend auf den digitalen Wandel vor. Zwar ist den meisten Managern die Dringlichkeit des Themas bewusst, dennoch zeigen sich die Kreditinstitute bei der Umsetzung konkreter Maßnahmen zögerlich.

Digitalisierung bedroht die Erträge der Banken

55 Prozent der Finanzinstitute befürchten, dass ihre Erträge in den kommenden zwei bis fünf Jahren um mehr als zehn Prozent sinken werden, wenn sie nicht rechtzeitig gegensteuern. Und 50 Prozent sehen die Gefahr, mindestens zehn Prozent der Kunden zu verlieren, wenn sie nicht reagieren. Allerdings sieht nur jede fünfte Bank hohen Handlungsbedarf, wenn es um die Überarbeitung ihrer IT-Systeme geht.

Eigene digitale Angebote haben Priorität

Die höchste Priorität messen die Befragten dem eigenen Online-Auftritt bei. Rund zwei Drittel meinen, ihre Internetpräsenz in naher Zukunft stärken zu müssen. Gleiches gilt für die Anpassung der traditionellen Vertriebsstrukturen. So halten 57 Prozent der Führungskräfte zum Beispiel die Verringerung der Filialpräsenz oder den Ausbau alternativer Vertriebskanäle für dringlich. 61 Prozent wollen die Online-Abschlussfähigkeit von Standardprodukten verbessern.

Für irrelevant halten viele Institute dagegen die Nutzung von Vergleichsportalen und das Thema Bannerwerbung, lediglich sieben Prozent der Befragten sehen dies anders. Es steht zu befürchten, dass die Institute damit einen zunehmend wichtigen Vertriebskanal vernachlässigen.

Beim Thema FinTech warten die meisten Banken ab

Abwartend zeigen sich die meisten Banken, was mögliche Kooperationen mit FinTechs betrifft. Nur für jeden siebten Befragten hat dieses Thema momentan Priorität. Dennoch glauben die meisten Führungskräfte, dass die Finanz-Startups im Zahlungsverkehr, in Abwicklung und Infrastruktur sowie bei Big Data und Scoring kurzfristig relevant werden.

Die sogenannte Online-Vermögensverwaltung („Robo-Advice“) spielt für die meisten Führungskräfte dagegen auf absehbare Sicht keine Rolle. Ob diese Einschätzung angesichts der aktuellen Marktentwicklungen richtig ist, darf bezweifelt werden.

Infografik Digitale Transformation des Bankgeschäfts

Die folgende Infografik zeigt einige wichtige Ergebnisse der Studie im Überblick und beschreibt Chancen, Risiken sowie Handlungsfelder der Digitalisierung für Banken und Sparkassen

Aktuelle digitale Themen in Banken

Aktuelle digitale Themen in Banken – Infografik
Die Infografik mit den wichtigsten Ergebnissen der Studie gibt einen Überblick zum Stand der aktuellen Diskussion zur Digitalisierung in Banken und Sparkassen

Zur Bezugsmöglichkeit der Studie gelangen Sie über Laterpay.

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Viel günstiger als der Einzelkauf:

Alternativ zum Einzelkauf besteht die Möglichkeit, einen Zeitpass zu erwerben. Dieser ist wesentlich günstiger als ein Einzelkauf. Mit dem „Zeitpass Studien“ bekommen Sie vollen Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten der Studienrubrik.

Für weitere Informationen und Hintergründe lesen Sie bitte den ausführlichen Beitrag zu Laterpay.

Bei Fragen und Problemen zu/mit LaterPay hilft der Laterpay-Kundendienst, viele Fragen werden auch im Help Center beantwortet.

Jetzt kaufen für 1,49EUR

1-Monats-Zeitpass Studien & Research

1 Monat Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück
Gültigkeit1 Monat
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis14,75 EUR

3-Monats-Zeitpass Studien & Research

3 Monate Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück
Gültigkeit3 Monate
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis34,75 EUR

6-Monats-Zeitpass Studien & Research

6 Monate Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück
Gültigkeit6 Monate
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis56,75 EUR

1-Jahres-Zeitpass Studien & Research

1 Jahr Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück
Gültigkeit1 Jahr
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis82,75 EUR

Code

Einlösen

Gutschein einlösen >

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stern(e), Durchschnitt: 3,50 von 5)

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Aktuell bietet er Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management und Beratung/Consulting an und vertritt die Firma Meniga, einen innovativen Anbieter von White-Label-Lösungen für Persönliches Finanz Management (PFM) im deutschsprachigen Teil Europas.Darüber hinaus hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Hinterlassen Sie einen Kommentar