Anzeige

PSD2 und Open Banking: Chancen für Banken im digitalen Finanzökosystem

Googles Top Trends für 2014

0

Chancen nutzen, Fehler vermeiden

Die Top Trends für 2014 aus der Sicht von Google

Trends 2014

Google ist eine bemerkenswerte Erfolgsgeschichte, von der auch Banken und Sparkassen lernen können. Lernen Sie von den Top Trends, die Google sieht und vermeiden Sie die Fehler.

Google und Finanzdienstleistung

Google verfügt ja bereits seit einiger Zeit über eine eigene europäische Banklizenz. Über die möglichen Gefahren einer Google Bank habe ich bereits vor einiger Zeit berichtet. Inzwischen ist es eher ruhig um das Thema Google Banking geworden. Ein Einstieg ins breite Bankgeschäft ist derzeit eher unwahrscheinlich und auch die Google Wallet scheint nicht gerade ein einzige Erfolgsstory zu sein.

Gleichwohl ist die Bedeutung von Google für die Banken nicht gesunken. Vielmehr ist das Gegenteil der Fall. Im Zeitalter der digitalen Suche auch nach Bankleistungen ist die Frage „Wo stehe ich im Google Ranking?“ vielmehr eines der wichtigsten Themen für alle Finanzdienstleister.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Googles Trends für 2014

Es lohnt sich also, einmal hinzusehen, welche Trends Google für 2014 identifiziert und welche Fehler eingeräumt werden. Sehen Sie dazu das folgende Video mit Googles Executive Chairman Eric Schmidt:

Hier nochmal die Top Trends, die Banken und Sparkassen nutzen sollten:

  • Smartphones und das mobile Internet
  • Big Data und die damit verbundene maschinelle Intelligenz

Als größten Fehler von Google nannte er das (zu) späte Einlenken auf das Phänomen Social Media. Machen Sie also nicht denselben Fehler.

Und der kritische Faktor für Googles zukünftigen Erfolg?

Schmidt sieht sich grundsätzlich gut gerüstet. Nach seiner Meinung benötigen die Menschen Googles Angebote mehr denn je. Das sollte einem Banker bekannt vorkommen…

Über den zukünftigen Erfolg von Google entscheidet, so Schmidt, die Fähigkeit zu Innovation.

Auch darüber sollten Banken und Sparkassen einmal nachdenken…

Informiert bleiben mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter:


Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,00 Stern(e) - 1 Bewertung(en)

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anzeige

Mit Amazon Echo die intelligente Sprachsteuerung von Alexa nutzen