Anzeige

Zukunftssichere Zahlungslösungen durch SIX Payment Services

Fünf Wege zu mehr Kreativität

2

Ideenreichtum nutzen und entfalten

Kreativität entfalten

Fünf Schritte können helfen, das eigene Kreativitätspotential besser zu entfalten
© Shutterstock

Weltweit sind sich die Menschen einige, dass Kreativität eine hohe Bedeutung für wirtschaftliches Wachstum und persönliche Motivation hat. Wie aber können wir unser persönliches Kreativitätspotential erweitern? Die Einhaltung von fünf Schritten kann helfen.

Menschen sind von Natur aus kreativ, neugierig und produktiv. Nach einer globalen Studie waren sich die Befragten darin einig, dass Kreativität wichtig sei. So sagten 80%, dass Kreativität der Schlüssel zu ökonomischem Wohlstand und zwei Drittel, dass Kreativität ein wichtiger Beitrag für die Gesellschaft sei.

Was Kreativität bedeutet

Kreativität und Phantasie sind feste Bestandteile von Innovation

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Die Kreativitäts-Lücke

Allerdings beschreiben sich nur 39% der Befragten selbst als kreativ und 75% sagen aus, dass sie unter Druck eher produktiv als kreativ arbeiten würden. Nur einer von vier Befragten war demnach der Überzeugung, sein kreatives Potential tatsächlich auszuschöpfen. Fast 60% glauben, dass die weltweiten Bildungssysteme nicht wirklich kreativitätsfördernd seien.

Als größte Hemmnisse für mehr Kreativität werden Zeit und Geld angesehen:

Die wichtigsten Hemmnisse für Kreativität

Zeit und Geld werden als größte Hemmnisse für Kreativität gesehen

Was können wir also tun, um zumindest für uns selbst, diese Kreativitätslücke zu schließen und unsere persönliche Kreativität weiterzuentwickeln?

Fünf Ansätze zu Entfaltung von Kreativität

Anhand der folgenden fünf Schritte können Sie neue Wege des Denkens lernen und damit ein wenig „unstrukturierte Struktur“ in die Art und Weise bringen, wie Sie neue Ideen entwickeln und umsetzen.

1. Sammeln Sie „Rohstoffe“

Erster Schritt im Kreativitätsprozess ist es, zu lernen. Man vermag nie genau zu wissen, wann die Inspiration zuschlägt. Bleiben Sie daher neugierig auf alles, was um Sie herum geschieht. Sammeln Sie allgemeine als auch spezifische Informationen zu Ihrem Thema, und befassen Sie sich mit neuen Themen. Lesen Sie häufig und vielfältig und erweitern Sie so Ihren Verstand.

2. Verarbeitung

Wie Sie die Aufnahme neuer Informationen beginnen, ist es wichtig, diese auch zu verarbeiten. Überlegen Sie, was Sie lernen, und entscheiden Sie, wo sie vergleichen und gegenüberzustellen. Damit lernen Sie bewusst, verschiedene scheinbar unzusammenhängende Themen miteinander zu verknüpfen.

3. Denken Sie nicht

Eine Idee, die immer wieder hinterfragt wird, kann sich nicht entwickeln. Lassen Sie auch Ihr Unterbewusstsein arbeiten, während Sie über andere Dinge nachdenken. Hören Sie auf damit, Probleme sofort lösen zu wollen. Gehen Sie stattdessen anderen kreativitätsfördernden Aktivitäten nach, wie Laufen, ein Buch lesen oder Musik hören.

4. Warten Sie auf den „Aha-Moment“

Halten Sie immer etwas zum Schreiben bereit. Ihr persönliches Aha-Erlebnis kommt meistens ausgerechnet dann, wenn Sie es am wenigsten erwarten.

Es erreicht Sie vielleicht mitten während einer Radtour oder einem gemeinsamen Abendessen mit Freunden. Seien Sie also bereit, darauf zu reagieren.

5. Setzen Sie Ihre Idee um

Jetzt kommt der lustige Teil: geben Sie Ihre Idee frei zur Kritik. Lassen Sie Ihre Idee von anderen durchdenken und Sie werden am Ende einen gut abgerundeten, robusten Aktionsplan und eine tragfähige Lösung erhalten.

Nutzen Sie Kreativitätstechniken

Es gibt diverse Kreativitätstechniken, um Ihren persönlichen Prozess zu unterstützen. Einige davon werden in der folgenden Infografik zusätzlich vorgestellt.

Wie man kreativer wird – Infografik

5 Schritte für mehr Kreativität

 

Quelle: Who is hosting this

Kreativität ist mehr

Kreativität erfordert jedoch mehr als nur Neugier und Phantasie. Inspiration nutzt wenig, wenn Sie nicht bereit sind, Ihre Kreativität und die Ideen, die ihr entspringen, auch anderen gegenüber zu offenbaren und damit Kritik auszusetzen. Nur so können sie letztlich auch zur erfolgreichen Umsetzung gelangen.

Kreativer zu werden ist damit ein Prozess und kein unerreichbarer Traum. Indem Sie offen für neue Themen und Ansätze sind und bleiben, können Sie mehr aus Ihrer Kreativität machen und einen Weg finden, neue gute Ideen zu finden und in die Tat umzusetzen.

Worauf warten Sie noch?

 

Die Folien können Sie als PowerPoint Datei über den LaterPay Kaufprozess herunterladen.

Bedeutung und Hemmnisse für Kreativität

PowerPoint Datei zum Artikel 5 Wege zu mehr Kreativität

Für Informationen und Hintergründe lesen Sie bitte den ausführlichen Beitrag zu Laterpay.

Bei Fragen und Problemen zu/mit LaterPay hilft der Laterpay-Kundendienst, viele Fragen werden auch im Help Center beantwortet.

Informiert bleiben mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter:


Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 3 Bewertung(en)

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

2 Kommentare

  1. Sehr geehrter Herr Dr. Leichsenring,

    super, dass Sie dieses Thema aufgreifen. Kreativität ist die Basis für Innovationen und damit der Schlüssel zu anhaltendem Wohlstand. Über die angeführten Gründe hinaus, machen wir es uns aber schwer und legen uns diverse Barrieren in den Weg zu mehr Kreativität.

    Als Hochschuldozent für Innovations- und Change Management erlebe ich leider im konkreten Bildungsalltag, wie sehr das zunehmend verschulte Hochschulsystem den studentischen Nachwuchs dazu anleitet, die Dinge auswendig zu lernen. Eine „durchdenkende“ Beschäftigung mit dem Stoff ist eher die Ausnahme als die Regel. Gleiches gilt für die Anwendungskompetenz. Neben eklatanten Schwächen in den Lehrplänen und den Anforderungsprofilen an den Hochschulen werte ich das auch als Reaktion auf den sich anschließenden Bewerbungsprozess. Als gelte es eine Klon-Armee zu rekrutieren, werden vorzugsweise Absolventen eingestellt, die über keine Ecken und Kanten verfügen. Studierende werden häufig animiert, sich in ein ideales Persönlichkeitsprofil von Arbeitnehmern einzufügen. Gleichförmigkeit fördert weitere Gleichförmigkeit. Aus Gleichförmigkeit entstehen aber keine neuen Gedanken.

    Neben den Fehlanreizen des Bildungssystems haben wir eine weitere wichtige Kreativitäts-Barriere: Die unzureichende Veränderungs-Kompetenz vieler Menschen. Neues macht unsicher und Gesellschaften unterdrücken Kreativität gerne, wenn sie unbequem wird. Es gibt ein ungleiches Kräftespiel zwischen Tradition und Innovation. Kulturen sind konservativ und bestärken das Gleichgewicht der Stabilität.

    Als dritten Punkt möchte ich den Effizienzwahn ansprechen, in dem sich viele Unternehmen befinden: Der ständige Drang nach mehr Effizienz mag kurz- oder mittelfristig seine wirtschaftliche Bedeutung haben. Langfristig jedoch gilt: Effizienz tötet Kreativität.

    Herzliche Grüße aus Wiesbaden

    Ihr
    Frank Weber

    weber.advisory

    • Dr. Hansjörg Leichsenring

      Sehr geehrter Herr Weber

      Danke für Ihre wertvollen Ergänzungen. In der Tat ist die Förderung von Kreativität weder im Berufsleben (und schon gar nicht im Bereich der Finanzdienstleistung) noch in der Hinführung dazu ein wichtiger Punkt auf der Agenda. Da sind andere Länder weiter (und auch bei Pisa weiter vorne).

      Beste Grüße
      Ihr Hansjörg Leichsenring

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anzeige

Mit Amazon Echo die intelligente Sprachsteuerung von Alexa nutzen