Finanzinstitute brauchen eine „Erfolgskultur“

Die Unternehmenskultur als Basis für Fortschritt

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Die Grundlage für finanziellen Erfolg von Banken liegt in der Unternehmenskultur. Das legt eine aktuelle Studie nahe, in der ertragsstarke Finanzinstitute mit ihrer schwächeren Konkurrenz verglichen werden. Demnach brauche es eine Erfolgskultur. Doch was heißt das?

Studien und Research zu strategischen Trends und Entwicklungen in der Finanzdienstleistung

Zahlreiche Trends und Entwicklungen sind von übergeordneter strategischer Bedeutung für Banken und Sparkassen. Im Bank Blog finden Sie Studien zu den wichtigsten strategischen Trends und Entwicklungen im Finanzbereich.

Partner des Bank Blogs

Microsoft ist Partner des Bank Blogs

Was ist die Basis für den Erfolg eines Finanzinstituts? Das Beratungsunternehmen zeb glaubt, es sei die Unternehmenskultur. Um zu dieser Erkenntnis zu gelangen, befragte es 150 Unternehmen aus der Finanzbranche, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig sind.

Demnach gibt es bei nahezu allen ertragsstarken Banken und Versicherern eine „Erfolgskultur“, die sich von der Unternehmenskultur ertragsschwächerer Unternehmen unterscheidet. Zwar erfordere eine nachhaltige Kulturarbeit einen hohen Aufwand, aber dieser zahle sich aus – etwa durch leistungsfähigere Mitarbeiter, hohe Kundenzufriedenheit und steigende Rentabilität.

Diese Faktoren tragen zur „Erfolgskultur“ bei

Doch was macht eine „Erfolgskultur“ überhaupt aus? Einerseits sei es die Team-Orientierung: 71 Prozent der ertragsstärkeren Unternehmen, die an der Umfrage teilnahmen, wiesen demnach eine höhere Team-Orientierung auf als weniger ertragsstarke Betriebe.

Des weiteren seien 60 Prozent der finanziell erfolgreichen Unternehmen häufiger bereit zu Veränderungen als Institute, die nicht so viel Gewinn einfahren. 46 Prozent von ihnen setzen öfter auf Offenheit und Vertrauen als ihre schwächere Konkurrenz. Und 43 Prozent sind transparenter im Umgang mit Informationen und Entscheidungen.

Unternehmen mit stringente HR-Strategie sind erfolgreicher

Entscheidend sei auch eine konkrete HR-Strategie: 74 Prozent der Unternehmen, die eine solche Strategie fahren, hätten eine höhere Leistungsfähigkeit im Transformationsmanagement. 60 Prozent hätten eine bessere Leistung im Kompetenzmanagement.

Ebenfalls 60 Prozent der ertragsstarken Institute würden kontinuierlich an den Führungskompetenzen ihrer Manager arbeiten. 70 Prozent dieser Unternehmen stellten zudem die Arbeit im Team ins Zentrum ihrer HR-Strategie.

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zu Studien und Whitepapern.

Sie sind bereits Abonnent? Hier geht es zum Login
 

Noch kein Premium-Leser?
Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Bank Blogs (Studienquellen, E-Books etc.) und viele weitere Vorteile.

>>> Hier anmelden <<<

Neu: Tagespass Studien
Sie wollen direkten Zugriff auf einzelne Studien, aber nicht gleich ein Premium-Abonnement abschließen? Dann ist der neue Tagespass Studien genau das richtige für Sie. Mit ihm erhalten Sie für 24 Stunden direkten Zugriff auf sämtliche Studienquellen.

>>> Tagespass Studien kaufen <<<


Ein Service des Bank Blogs
Der Bank Blog prüft für Sie regelmäßig eine Vielzahl von Studien/Whitepapern und stellt die relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Als Premium Abonnent unterstützen Sie diesen Service und die Berichterstattung im Bank Blog.

Über den Autor

Jannik Wilk

Jannik Wilk ist als freiberuflicher Redakteur für Der Bank Blog tätig. Er ist freier Journalist und Student in Heidelberg.

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren