Das Ende des Fin-Tech-Booms?

Deutlicher Rückgang der Investitionen in FinTechs

Aktuelle Trends, Studien und Research zur Digitalsierung im Bereich Finanzdienstleistung

Der Trend zur Digitalisierung hat unseren Alltag und die Unternehmenswelt nachhaltig verändert. Banken und Sparkassen werden später als andere Branchen erfasst, aber nicht weniger heftig. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien zu diesem wichtigen Thema.
© Shutterstock

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Die Revolution der Finanzdienstleistung gerät ins Stocken. Im dritten Quartal 2016 ist das Investitionsvolumen in FinTech-Startups massiv eingebrochen. Zeichnet sich allmählich ein Ende des Fin-Tech-Booms ab?

Partner des Bank Blogs

Hootsuiteist Partner des Bank Blogs

Das Volumen der globalen Investitionen von Venture Capital-Unternehmen in FinTech-Startups ist im dritten Quartal 2016 deutlich zurückgegangen. Einer aktuellen Analyse von KPMG und CB Insights zufolge lag dies vor allem an der geringen Zahl an „Mega-Deals“.

Einruck der Investitionen in FinTech-Startups

Das Investitionsvolumen in FinTech-Startups betrug im dritten Quartal 2016 nur noch 2,9 Mrd. $. Dies entspricht gegenüber dem zweiten Quartal einem Rückgang um rund 70 Prozent. Die Zahl der Deals blieb hingegen mit 410 (gegenüber 414) nahezu unverändert. Der größte Anteil der Investitionen stammt mit 2,4 Mrd. $ aus Venture Capital.

Diem folgende Grafik zeigt die Entwicklung seit 2015:

Weltweite Investitionen in FinTech-Startups

Erneut ein deutlicher Rückgang der Venture-Capital-finanzierten Investitionen in FinTech-Startups im dritten Quartal 2016

Europa im FinTech-Rückwärtsgang?

Nur in Asien boomt das Geschäft weiter. Dort bekamen zwei chinesische FinTechs 449 und 310 Millionen Dollar. Dies warten zugleich die größten Transaktionen weltweit.

In Europa investierten Venture Capital-Unternehmen im dritten Quartal dieses Jahres 233 Millionen $ in FinTechs. Das bedeutet einen Rückgang um 43 Prozent gegenüber dem 2. Quartal. Die Zahl der Deals sank in diesem Zeitraum von 46 auf 38. Kein einziges Startup erhielt mehr als 50 Millionen Dollar.

Anzeige

Fintech-Revolution Konferenz für Finanztechnologie 2019

Auch in Deutschland ging sowohl die Zahl der Deals (von 14 auf 11) als auch die Summe der Venture Capital-Investitionen (von 186 Mio. $ auf 105 Mio $) zurück. Damit lagen die Investitionen aber über den Werten im Vereinigten Königreich: hier war ein Rückgang von 122 Mio. $ auf 78 Mio. $ zu verzeichnen, möglicherweise erste Auswirkungen der Unsicherheit, die aus dem Brexi“ resultieren.

Ende des FinTech-Booms in Sicht?

Zwar sind die Investitionen im Quartalsvergleich zurückgegangen, die Tendenz über das gesamte Jahr 2016 ist jedoch noch positiv. Die Gesamtinvestitionen in FinTech-Startups werden am Ende des Jahres vermutlich über denen im Jahr 2015 liegen. Die weitere Entwicklung gilt es dabei jedoch aufmerksam zu beobachten.

Die Studie enthält neben der detaillierten Analyse der Quartalsentwicklung auch Hinweise zu folgenden Fragen:

  • Wie entwickelt sich FinTech weiter?
  • Ersetzt China die USA als wichtigsten Kapitalgeber?
  • Warum sind Investoren aus Unternehmen an FinTech interessiert und welches sind ihre wichtigsten Herausforderungen?
  • Wie verändern neue Technologien die globale Payment-Landschaft?

Zum Downloadlink zur Studie (engl.) gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,33 Stern(e) - 3 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wir freuen uns, dass Sie den Bank Blog schätzen. Die hohe Qualität der Beiträge weiterhin sicherzustellen, ist uns ein wichtiges Anliegen. Qualität kostet jedoch Geld und kann nicht nur über Werbung finanziert werden. Sie können uns unterstützen, indem Sie ein Premium Abonnement des Bank Blogs abschließen. Damit sind zahlreiche Vorteile für Sie verbunden, u.a. freier Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten, Werbefreiheit und schnellere Ladezeiten. Und Sie tragen dazu bei, dass wir den hohen Anspruch an unsere Arbeit auch in Zukunft halten können. Vielen Dank!

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren