Drei Ansatzpunkte für neue Banking-Geschäftsmodelle

Deutsche Kreditinstitute müssen handeln

Deutsche Banken konnten in den vergangenen Jahren Fortschritte bei der Gesundung ihrer Bilanzen erzielen. Im internationalen Vergleich hinken sie aber weiter hinterher. Drei Ansätze sollen helfen, die Geschäftsmodelle zu überprüfen.

Studien und Research zu strategischen Trends und Entwicklungen in der Finanzdienstleistung

Zahlreiche Trends und Entwicklungen sind von übergeordneter strategischer Bedeutung für Banken und Sparkassen. Im Bank Blog finden Sie Studien zu den wichtigsten strategischen Trends und Entwicklungen im Finanzbereich.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Partner des Bank Blogs

Die Targobank ist Partner des Bank Blogs

Seit dem Jahr 2000 ist zwar die Anzahl der Banken von 2.700 auf 1.600 gesunken, doch das Tempo der Konsolidierung hat zuletzt nachgelassen, so dass der Druck nach wie vor hoch ist. Quer über die drei Säulen des deutschen Bankensystems hinweg (Privatbanken, Sparkassen, Genossenschaftsbanken) liegt die Cost Income Ratio (CIR) bei 75 Prozent. Dieser Wert ist höher als in allen anderen von der Unternehmensberatung McKinsey in einer aktuellen Studie untersuchten Ländern. In den letzten drei Jahren ist die CIR in Deutschland sogar um sechs Prozentpunkte gestiegen. International führend sind Banken in Schweden mit einer Quote von 50 Prozent und einem erreichten Rückgang um fünf Prozentpunkte.

Die Eigenkapitalverzinsung (Return on Equity, RoE) erreichte in Deutschland durchschnittlich 4,0 Prozent, verglichen mit 14,6 Prozent in Schweden, 9,0 Prozent in den USA oder 7,3 Prozent in Japan. Die Gewinnsumme (Profit Pool) des deutschen Bankensektors ist seit 2011 um 24 Prozent gesunken.

Sparkassen und Genossenschaftsbanken vorne

Der Vergleich zwischen den verschiedenen Säulen des Bankensystems zeigt, dass Sparkassen und Genossenschaftsbanken in den vergangenen Jahren mit je 10 Prozent RoE am besten abgeschnitten haben. Privatbanken schafften nur einen RoE unter 1 Prozent, Landesbanken landeten bei 0 Prozent. Bausparkassen erreichen 7 Prozent RoE, Immobilienfinanzierer, Deutschlandtöchter ausländischer Privatbanken und Entwicklungsbanken je 3 Prozent.

Drei Ansatzpunkte für bessere Ergebnisse

Vergleicht man, was erfolgreiche Banken anders gemacht haben, dann zeigt sich, dass eine Kombination von Wachstum und effektivem Kostenmanagement erfolgreicher ist, als alleinige Kostensenkung.

Banken und Sparkassen sollten daher eine Modernisierung ihrer Geschäftsmodelle anhand von drei Aspekten prüfen:

  1. Kundenfokus: Banken, die ein besseres Kundenerlebnis bieten, wachsen schneller und haben loyalere Kunden.
  2. Kundendaten: Banken haben Zugang zu immens großen Beständen an Transaktions- und Personendaten. Mit künstlicher Intelligenz und Analytics lassen sie sich auswerten, um Betriebskosten, Risikopositionen und Compliance zu verbessern. Gleichzeitig lassen sich mit besserer Datennutzung auch höhere Erträge erzielen.
  3. Digitale Vertriebskanäle: Die Bereitschaft der Kunden, ihre Bankgeschäfte digital abzuwickeln, wird immer höher. Digitaler Vertrieb ist deutlich produktiver, wenn er richtig genutzt wird.

Drei strategische Ansatzpunkte für neue Banking-Geschäftsmodelle.

Drei strategische Ansatzpunkte für neue Banking-Geschäftsmodelle.

Zum Downloadlink zur Studie (engl.) gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 4 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren