Anzeige

Digital Banking Software für die Bank von Morgen

Digitalisierung und Innovation als Erfolgsgrundlage

0

Differenzierungsansätze der Commerzbank im Firmenkundenbereich

Erfolgreiche Ansätze für eine Differenzierung bei Banken und Sparkassen

Was müssen Banken und Sparkassen tun, um sich erfolgreich im Wettbewerb zu differenzieren?
© Shutterstock

Im Firmenkundenbereich der Commerzbank sollen Digitalisierung und Innovation die Erfolgsgrundlage für ein zentrales Multikanalangebot bilden, wie Bereichsvorstand Holger Werner in seinem Gastbeitrag beschreibt.

Innovation als Grundlage der Zusammenarbeit

Vor dem Hintergrund der fortschreitenden Digitalisierung eigener Prozesse stellen innovative Unternehmen natürlich auch andere Anforderungen an die Zusammenarbeit mit ihrem Bankpartner. So haben im zeitgemäßen Währungsmanagement Fax und Brief als Bestätigungsmedium ausgedient. Erwartet werden heute neben einer Real-Time-Bestätigung 24 Stunden Verfügbarkeit an sieben Tagen. Genau das bieten die Devisenhandelsplattformen Commerzbank Live Trader und Commerzbank Live Confirm ihren Nutzern.

Holger Werner Bereichsvorstand Commerzbank AG

Holger Werner ist Bereichsvorstand Corporate Banking und Vertriebsregion Ost der Commerzbank AG

Zentrales Multikanalangebot

Beide Plattformen sind Bestandteil des Firmenkundenportals der Commerzbank, das in deren umfassenden Multikanalangebot eine zentrale Stellung einnimmt. Damit erweitert die Mittelstandsbank für ihre Kunden systematisch die Zugangswege zu ihren Leistungen und Services. So wurde das Firmenkundenportal jüngst komplett überarbeitet, noch nutzerfreundlicher gestaltet und um zahlreiche Funktionen erweitert. Auf die acht wichtigsten Themen erhalten die Kunden hier sofort und intuitiv Zugriff.

Innovative Online-Tools wurden aber auch außerhalb des Firmenkundenportals entwickelt: Neu ist beispielsweise eine App für das Cash Management von Unternehmen. Dieses Zusatzangebot zum regulären Online Banking ist für Android- und iOS-Smartphones verfügbar und zeigt auf Tastendruck den aktuellen Stand sowie Umsätze von bis zu 15 Inlands- und Auslandskonten – sowohl bei der Commerzbank als auch bei anderen Instituten.

Mobile Angebote für die Zukunft

Technikaffine CEOs und CFOs haben heute zunehmend andere Bedürfnisse und wollen zeitgemäße Angebote. Hinzu kommt, dass sie ihre Mitarbeiter mit mobilen Arbeitsmedien ausstatten, damit sie über verschiedene Kanäle kommunizieren können – auch mit ihrem Finanzpartner. Darauf reagieren wir. Wir erneuern unseren Onlineauftritt für Firmenkunden, erweitern das mobile Angebot und statten unsere Berater mit neuer Technik aus. Mit diesen Maßnahmen startet die Mittelstandsbank zuversichtlich in das zweite Jahrzehnt ihrer Erfolgsgeschichte.

Inkubator für FinTech Technologie

Im März 2014 hat die Commerzbank – als erste Großbank in Kontinentaleuropa – einen Inkubator gelauncht, der in Finanztechnologie-Start-ups investiert. Die Gesellschaft, die unter „main incubator“ firmiert, unterstützt die Commerzbank insbesondere auch bei der Digitalisierung des Firmenkundengeschäfts – durch gezielte Investitionen in Start-ups mit erfolgversprechenden Lösungen oder als „Company Builder“. Der „main incubator“ ist Wegbegleiter für Fintech-Start-ups bis zur Markteinführung von Produkten. Der Fokus liegt dabei auf dem Firmenkundengeschäft. Das Angebot an die Start-ups umfasst Zugang zu den Firmenkunden der Commerzbank, Beteiligungskapital, Banking-Know-how, Büroräume und eine Infrastruktur in Frankfurt. Bisher ist der „main incubator“ zwei strategische Investments eingegangen: in Gini, einen aktuellen Vorreiter in der semantischen Echtzeit- und selbstoptimierenden Datenanalyse und -verarbeitung, und in Traxpay, einen B2B-Dynamic-Payments-Anbieter.


Wenn Sie ungeduldig sind und bereits heute alle Beiträge der Artikelserie zur Differenzierung von Finanzinstituten lesen wollen, so haben Sie die Möglichkeit, das E-Book zur Serie zu erwerben. Nutzen Sie dafür einfach den LaterPay Kaufprozess. Details zu den Inhalten des E-Books finden Sie hier.

Sind Finanzinstitute austauschbar?

Ausgewählte Ansätze zur erfolgreichen Differenzierung von Banken und Sparkassen

 

Für Informationen und Hintergründe zu LaterPay lesen Sie bitte den ausführlichen Beitrag zu Laterpay.

Bei Fragen und Problemen zu/mit LaterPay hilft der Laterpay-Kundendienst, viele Fragen werden auch im Help Center beantwortet.

Anzeige

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stern(e), Durchschnitt: 3,75 von 5)

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Holger Werner

Holger Werner ist Bereichsvorstand Corporate Banking und Vertriebsregion Ost der Commerzbank AG. Der Diplom-Ökonom begann seine berufliche Laufbahn bei Ernst & Young in Stuttgart und in Melbourne. Danach wechselte er als Finanzvorstand zu einem Softwareunternehmen. Nah verschiedenen Stationen, u.a. bei der Hypovereinsbank, der Dresdner Bank und der Allianz SE kam er 2012 als Bereichsvorstand Strategie & Projekte in die Mittelstandsbank der Commerzbank.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Kostenloser Newsletter für aktuelle Banking Trends

Für mehr Informationen hier klicken

Anzeige

Weihnachtswünsche für Banker