Anzeige

Digital Banking Software für die Bank von Morgen

Digitalisierung treibt wirtschaftliches Wachstum

0

Optimierung von Innovationen erforderlich

Aktuelle Trends, Studien und Research zur Digitalisierung

Die Digitalisierung erfasst unseren Alltag und die gesamte Wirtschaft ist davon betroffen. Die Geschäftsmodelle ganzer Branchen werden dadurch – teilweise dramatisch – verändert. Auch Banken und Sparkassen können sich diesem Trend nicht entziehen. Studien zu den aktuellen Trends und Entwicklungen in diesem Bereich finden Sie im Bank Blog.
© Shutterstock

Die Realisierung von digitalen Investitionen führt weltweit zu höherer Produktivität und einem Wachstum der Volkswirtschaften. Dabei steigt der Anteil der Digital Economy deutlich gegenüber heute an.

Während viele Unternehmen die Vorteil der digitalen Technologien erkannt haben und nutzen, verbleiben viele Volkswirtschaften noch in einem Zustand der Starrheit. Eine Studie von Accenture und Oxford Economics schätzt, dass der Anteil der Digitalisierung an der globalen Wirtschaftsleistung aktuell 22,5 Prozent beträgt und bei weitem noch nicht ausgeschöpft ist.

Wachstum der globalen Volkswirtschaft dank Digitalisierung bis 2020

Die Digitalisierung führt zu einem globalen Wachstumsschub

Die Studie zeigt weiterhin, welche digitalen Investitionen am besten geeignet sind, das Bruttoinlandsprodukt (BIP) zu verbessern. Sie prognostiziert für 2020 einen Anstieg des Anteils der digitalen Wirtschaftsleistung auf 25 Prozent.

Die Analyse zeigt aber auch, dass der mögliche Anstieg des BIP noch größer sein könnte, wenn die digitalen Investitionen auf die spezifischen Bedürfnisse der einzelnen Volkswirtschaften optimal zugeschnitten sind. Es wird deutlich, dass eine optimale Kombination von Investitionen in digitale Fähigkeiten, Technologien und Beschleuniger helfen könnte, Unternehmer und politische Entscheidungsträger wettbewerbsfähiger und produktiver zu machen sowie die Lebensqualität der Menschen zu verbessern.

Zum Downloadlink zur Studie (engl.) gelangen Sie über Laterpay.

Viel günstiger als der Einzelkauf:

Alternativ zum Einzelkauf besteht die Möglichkeit, einen Zeitpass zu erwerben. Dieser ist wesentlich günstiger als ein Einzelkauf. Mit dem „Zeitpass Studien“ bekommen Sie vollen Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten der Studienrubrik.

Für weitere Informationen und Hintergründe lesen Sie bitte den ausführlichen Beitrag zu Laterpay.

Bei Fragen und Problemen zu/mit LaterPay hilft der Laterpay-Kundendienst, viele Fragen werden auch im Help Center beantwortet.

Jetzt kaufen für 1,49EUR

1-Monats-Zeitpass Studien & Research

1 Monat Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück
Gültigkeit1 Monat
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis14,75 EUR

3-Monats-Zeitpass Studien & Research

3 Monate Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück
Gültigkeit3 Monate
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis34,75 EUR

6-Monats-Zeitpass Studien & Research

6 Monate Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück
Gültigkeit6 Monate
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis56,75 EUR

1-Jahres-Zeitpass Studien & Research

1 Jahr Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück
Gültigkeit1 Jahr
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis82,75 EUR

Code

Einlösen

Gutschein einlösen >

Anzeige

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stern(e), Durchschnitt: 4,00 von 5)

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Aktuell bietet er Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management und Beratung/Consulting an und vertritt die Firma Meniga, einen innovativen Anbieter von White-Label-Lösungen für Persönliches Finanz Management (PFM) im deutschsprachigen Teil Europas.Darüber hinaus hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Kostenloser Newsletter für aktuelle Banking Trends

Für mehr Informationen hier klicken

Anzeige

Weihnachtswünsche für Banker